Drei Tiere stecken in Grabenrohr fest

Feuerwehr rettet Schafe

+
40 Minuten dauerte der Einsatz für die Feuerwehr. Der ebenfalls alarmierte Tierarzt musste nicht eingreifen.

Bücken - Die Bücker Feuerwehr hat am Sonntagabend mit vollem Körpereinsatz drei Schafe aus einem Grabenrohr gerettet. Gegen 21 Uhr bemerkte ein Einwohner typische Schafsgeräusche, allerdings stand die Herde in weiter Ferne. Er ging der Sache auf den Grund, denn von dort kamen die Geräusche. In einem Grabenrohr unter der Straße sah er ein Tier, das feststeckte, und alarmierte die Feuerwehr.

Glücklicherweise befand sich auf halber Länge des Rohrs ein Gullyschacht, über den die Feuerwehr das Rohr ausleuchtete. Insgesamt standen drei Schafe im Rohr. Ein Mutterschaf und ein Lamm rettete die Feuerwehr über die Rohröffnung auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Beim dritten Schaf, ebenfalls ein Mutterschaf, wurde es schwieriger: Ein Feuerwehrmann musste zunächst über den Gullyschacht in das Rohr krabbeln, um das Tier zum Ausgang zu bewegen. Dort wurde es dann mit Feuerwehrleinen und Manneskraft an die Oberfläche gehoben.

Nach rund 40 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Der ebenfalls alarmierte Tierarzt musste nicht einschreiten, alle drei Schafe sind wohlauf und integrierten sich nach ihrem Ausflug wieder in ihre Herde.

tb

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Kommentare