Dank der „Hafensänger“ können Rollstuhlfahrer schaukeln

+
Petra Schulenburg und Renate Vullmer (rechts) von den Hafensängern helfen Leonie beim Schaukeln.

Hoya - Die Hoyaer Weserschule der Lebenshilfe hat nun eine Rollstuhlschaukel. „Wir haben das Projekt anderthalb Jahre lang geplant“, erzählte Schulleiter Holger Grigoleit am Freitag bei der Einweihung. Die Finanzierung stellte der Eystruper Verein „Hafensänger und Puffmusiker“ sicher.

Er verwendete dafür die letztjährigen Einnahmen aus seinem Fußballturnier in Hülsen und vom Konzert im Hoyaer Bürgerpark. 8.500 Euro hat die Schaukel gekostet. Freiwillige Helfer haben sie mit Unterstützung des Hasseler Baugeschäfts Jürgen Hogrefe installiert. Die Schaukel mit Korb und Rampe kommt von der Firma Kaiser und Kühne aus Eystrup. Holger Grigoleit sprach allen Helfern seinen Dank aus. Unser Bild zeigt ihn mit Petra Schulenburg und Renate Vullmer (rechts) von den Hafensängern, die Leonie beim Schaukeln helfen.

max

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

SV Sandhausen löst Holstein Kiel als Tabellenführer ab

SV Sandhausen löst Holstein Kiel als Tabellenführer ab

Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Diese fünf Snacks verbrennen Ihr Fett einfach zwischendurch

Diese fünf Snacks verbrennen Ihr Fett einfach zwischendurch

Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald

Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald

Meistgelesene Artikel

Herbstmarkt in Hoya: So bunt wie die Jahreszeit

Herbstmarkt in Hoya: So bunt wie die Jahreszeit

Katharinenmarkt begeistert Organisatoren und Besucher

Katharinenmarkt begeistert Organisatoren und Besucher

Nienburger Kino: Neuer Standort steht fest

Nienburger Kino: Neuer Standort steht fest

„Nazi-Glocke“: Das letzte Geläut in Schweringen?

„Nazi-Glocke“: Das letzte Geläut in Schweringen?

Kommentare