Comedy-Club gastiert zu dritt im Filmhof

Von Hessen über die Türkei in die Welt

+
Andrea Volk

Hoya - Der Comedy-Club von Radio Bremen vier gastiert erneut im Filmhof Hoya: am Freitag, 4. September. Mit dabei sind dieses Mal Özcan Cosar, G. von Bamberg und Andrea Volk. Los geht‘s um 20 Uhr.

Özcan Cosar

Der Stuttgarter mit familiären Wurzeln am Bosporus nimmt die deutschen und türkischen Befindlichkeiten unter die Lupe. Mit seinen 34 Jahren steht er mitten im bunten, interkulturell geprägten Leben und lässt seine Zuschauer daran teilhaben. Özcan Cosar bringt auf die Bühne, was er zwischen Kehrwoche und Beschneidung erlebt, erfahren und zu hören bekommen hat, schreibt seine Agentur.

Özcan Cosar ist gelernter Zahnarzthelfer, Deutscher Breakdance-Meister aus dem Jahr 2000, Schauspieler, Musiker und Moderator. 2014 erhielt er den Publikumspreis des Prix Pantheon, einem renommierten Satirepreis. 2013 war er Förderpreisträger des baden-württembergischen Kleinkunstpreises.

G. von Bamberg

Die nordhessische Lebensart in ihrer allerschönsten Form, der humorvollen, bringt G. von Bamberg auf die Bühne – das verspricht er auf seiner Internetseite. Er kommt aus Kassel, beweist Mutterwitz und Improvisationstalent. G. von Bamberg baut Geschichten von früher ebenso in sein Programm ein wie Sozialkritisches und beweist: Die schönsten Geschichten schreibt das Leben.

Andrea Volk

Die ehemalige Journalistin bezeichnet sich auf ihrer Internetseite als schlechte Schauspielerin aber gute Poetry-Slammerin, die gerne schreibt – unter anderem Bücher. Andrea Volk spielt regelmäßig im „Quatsch Comedy Live-Club“ und auf der „Aida“. Kein Wunder, dass ihr aktuelles Soloprogramm „Juhu, wir verreisen – 100 Prozent Urlaubscomedy“ heißt. Darin fragt sie sich Sachen wie „Möchte ich wirklich Urlaub machen – oder nehme ich meinen Mann mit?“ Sie ist von Liebe und Finanznot gebeutelt und von Entdeckerfreude getrieben – und landet auf einem Campingplatz in Schleswig Holstein. Dort beginnt ihr Kampf mit einer Ameisenstraße, dem Schlafsack und dem Waschhaus des Grauens.

mwe

www.cosar.tv

www.gvonbamberg.de

www.andreavolk.de

Karten:

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für 16 Euro im Kino, in allen Geschäftsstellen der Kreiszeitung sowie unter www.nordwest-ticket.de.

An der Abendkasse kosten sie 17 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Kommentare