Hoyaer Gastgeber für 220 Teilnehmer

Bezirkswettbewerbe vom Jugendrotkreuz

+
Der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Schmädeke (Zweiter von links) und das Organisationsteam der Jugendrotkreuz-Bezirkswettbewerbe in Hoya (von links): Tobias Unnebrink, Alfred Tiltz und Rudolf Esteve. 

Hoya - Von Horst Friedrichs. Um ein Haar wäre die ganze Veranstaltung geplatzt: „Dr. Frank Schmädeke verdanken wir es, dass die Jugendrotkreuz-Bezirkswettbewerbe bei uns überhaupt stattfinden konnten“, sagt Alfred Tiltz vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) in Hoya. Der Hintergrund: Die Kreisverwaltung wollte die Großveranstaltung am Wochenende in Hoya erst nicht genehmigen, weil eine Brandschutzangelegenheit nicht hinreichend geklärt war.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Schmädeke aus Heemsen kümmerte sich um das Problem, und rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn erhielten die DRK-Verantwortlichen in der Grafenstadt die erlösende Nachricht, dass alles wie geplant über die Bühne gehen konnte.

Entsprechend herzlich wurde Schmädeke als „Retter in der Not“ am Samstagvormittag in Hoya begrüßt, als er die Schauplätze der Wettbewerbe besuchte. Meldezentrum war die Aula des Schulzentrums. Spiele und Tests gab es auf dem Schulgelände.

Im Johann-Beckmann-Gymnasium war das Gros der 187 Teilnehmer in entsprechend hergerichteten Klassenräumen untergebracht. Dort hatte die Verwaltung auch das mutmaßliche Brandschutzproblem ausgemacht, was sich aber als lösbar erwies.

Insgesamt waren 220 DRK-Mitglieder an der Veranstaltung beteiligt.

Die jungen Teilnehmer, Mädchen und Jungen, waren in vier Altersgruppen von 6 bis 27 Jahren eingeteilt. Sie kamen aus der Region Hannover, dem Weserbergland und den Landkreisen Diepholz, Nienburg und Schaumburg.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Schmädeke (Zweiter von links) und das Organisationsteam der Jugendrotkreuz-Bezirkswettbewerbe in Hoya (von links): Tobias Unnebrink, Alfred Tiltz und Rudolf Esteve. 

Außer im Schulzentrum gab es Wettbewerbsstationen auf dem Gelände der THW-Bundesschule, auf dem Guder-Parkplatz, im DRK-Gemeinschaftshaus (Bahnhof) sowie in den Bereitschaftsräumen des DRK an der Von-Kronenfeldt-Straße.

In 17 Gruppen aufgeteilt, galt es für die Mädchen und Jungen, jeweils zwei Erste-Hilfe-Aufgaben zu lösen. Unter der Rubrik „Sport und Spiel“ gab es viele kleine Einzel-Wettbewerbe, die für Spannung und Heiterkeit sorgten. Im Bereich Sozialaufgaben war schließlich Wissen über die Aufgaben des DRK gefragt.

Jugendrotkreuz-Wettbewerbe in Hoya

 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs
 © Horst Friedrichs

Alfred Tiltz, Hoyas DRK-Bereitschaftsleiter und Jugendrotkreuzleiter, gehörte neben Rudolf Esteve (Kreis-Jugendrotkreuzleiter aus Brokeloh) und Tobias Unnebrink (Bezirks-Jugendrotkreuzleiter aus Leese) zum Organisations-Team der Wettbewerbe.

Der Ergebnisse

Stufe 0 (6 bis 9 Jahre)
Platz 1 PrinzHöfter Powerkids, Kreisverband Diepholz
Platz 2 Voremberg- Völkerhausen, Kreisverband Weserbergland 
Platz 3 Das Super-Helden-Team, Kreisverband Hannover
Platz 4 Die grünen Hüpfer, Kreisverband Diepholz

Stufe I (10 bis 12 Jahre)
Platz 1 Kichererbsen, Kreisverband Diepholz
Platz 2 JRK OV Bockenem e.V., Kreisverband Hildesheim Marienburg
Platz 3 Die Speedys, Kreisverband Schaumburg
Platz 4 Pikachus, Kreisverband Nienburg
Platz 5 Voremberg-Völkerhausen, Kreisverband Weserbergland
Platz 6 Lehrte, Kreisverband Hannover

Stufe II (13 bis 16 Jahre)
Platz 1 Amelgatzen, Kreisverband Weserbergland
Platz 2 Gringos Lemke, Kreisverband Nienburg
Platz 3 Kai der Hai, Kreisverband Diepholz
Platz 4 The Crows Kreisverband Hannover 

Stufe III (17 bis 27 Jahre)
Platz 1 JRK Bad Pyrmont, Kreisverband Weserbergland
Platz 2 Die Flipper, Kreisverband Hannover 
Platz 2 Erwins Baywatch Trupp, Kreisverband Diepholz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Meistgelesene Artikel

Gelungenes Wochenende bei den Sporttagen in Schweringen

Gelungenes Wochenende bei den Sporttagen in Schweringen

Scheibenschießen in Nienburg: Sause beginnt Freitag

Scheibenschießen in Nienburg: Sause beginnt Freitag

Nienburg: Verdächtiger nach Handtaschenraub festgenommen

Nienburg: Verdächtiger nach Handtaschenraub festgenommen

10.000 Euro Spenden kommen beim Benefizturnier für Zyan und Moritz zusammen

10.000 Euro Spenden kommen beim Benefizturnier für Zyan und Moritz zusammen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.