Beeindruckende Leistungen bei Zirkusprojekt der Grundschule Wechold / Rund 300 Zuschauer

Wo Rabauken zu Teamern werden

+
Die Grundschüler zeigten unter anderem als Akrobaten und Fakire ihr Können.

Wechold - Anlässlich ihrer Projektwoche gastierte jetzt der „Circus Fantastico“ an der Grundschule Wechold, ein Mitmachzirkus aus Oldenburg. Der ursprünglich gebuchte Zirkus hatte vor 14 Tagen wegen eines tragischen Unfalls abgesagt, und der Schule wurde „Fantastico“ empfohlen. „Dafür dass der Zirkus das Mitmach-Projekt noch nicht lange betreibt, hat das nette, junge Team es super gemacht“, lobte Schulleiterin Gisela Grosse Frie. Das Projekt „Zirkus“ soll alle vier Jahre stattfinden, damit jeder Jahrgang einmal mitmachen kann.

Eine Trainerin sagte: „Die Kinder sind begeistert, motiviert, natürlich auch aufgeregt und mit Spaß dabei. Für Eltern und Lehrer ist es teilweise überraschend, wie Rabauken zu Teamern werden und zurückhaltende Kinder aus sich raus kommen.“ Auch die Besucher waren von der Aktion begeistert: Die Sitzplätze reichten für die rund 300 Gäste nicht aus, und es wurden Stehplätze vergeben.

In nur einer Woche, in der sie täglich zwei Stunden übten, waren aus Schülern Bauchtänzerinnen, Seiltänzern, Dompteure und Clowns geworden. In der Galavorstellung am Freitag zeigten sie ihr Können mit Hoola-Hoop-Akrobatik, bei der zwei Mädchen je zehn Reifen gleichzeitig rotierten. Sie jonglierten mit Tüchern, Bällen und Tellern.

Mitmachzirkus in Wechold

Kraft, Vertrauen, Disziplin und Teamgeist mussten die Akrobaten beweisen. Hartgesottene Jungs legten sich auf ein Nagelbrett und gingen über Scherben.

Zum Abschluss kamen alle 106 Schüler in die Manege, und der Zirkuschef bedankte sich: „Super Lehrer, super Kinder, es hat wirklich Spaß gemacht! Im Herzen seid ihr jetzt für immer stolze Artisten!“

mtm

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Dieses Reh hat dem Wolf offensichtlich gemundet

Dieses Reh hat dem Wolf offensichtlich gemundet

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Kommentare