Umleitungen müssen eingerichtet werden

Ausbau der L351 in Schweringen: Land will im Herbst loslegen

Die Umleitung für den Verkehr führt über die K 43 und die K 148.
+
Die Umleitung für den Verkehr führt über die K 43 und die K 148.

Schweringen – Für die Schweringer könnten es ab Herbst etwas lauter. Denn dann möchte das Land mit dem Ausbau der L 351 beginnen, die direkt durch den Ort führt. 

Für die Schweringer könnten es ab Herbst etwas lauter werden als gewohnt. Denn dann möchte das Land mit dem Ausbau und der Fahrbahnerneuerung der L 351 „Nienburger Straße“ beginnen, die direkt durch den Ort führt. Geplant ist eine Sanierung beginnend am Ortsausgang von Sebbenhausen durchgehend bis zum Ortsausgang von Schweringen, teilt Uve Schmidt von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Nienburg, auf Nachfrage mit.

Bis die Arbeiten abgeschlossen sind und die Baufahrzeuge abgezogen, geschweige denn die Straße wieder problemlos befahrbar, wird es wohl eine Weile dauern. Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr peilt diesbezüglich jedenfalls erst einen Termin im Herbst 2023 an. Knapp ein ganzes Jahr soll die L 351 demnach bearbeitet werden. Die Baukosten würden sich auf circa 1,95 Millionen Euro belaufen, gibt Uve Schmidt einen Überblick über die Zahlen.

Im Zuge dieser Maßnahme sollen auch die Gehwege und Haltestellen an der Straße erneuert werden, kündigte Rolf Walnsch, Bauamtsleiter der Samtgemeinde Grafschaft Hoya, bereits in einem vorherigen Interview an. Die Kosten für diese Arbeiten trage ebenfalls das Land.

Während der Zeit, in der die Straße ausgebaut und die Fahrbahn erneuert werden, müssen Verkehrsteilnehmer einen Umweg nehmen. „Geplant ist, die Verkehre der Landesstraße 351 vor Balge auf die Kreisstraße 34 bis Wietzen und dann weiter auf die Kreisstraße 148 bis vor Bücken und dann wieder auf die Landesstraße 351 umzuleiten und umgekehrt“, beschreibt Uve Schmidt die Route, die ab Herbst genommen werden müssen. Diese Umleitungsstrecke sei derzeit jedoch noch nicht mit den zuständigen Stellen final abgestimmt worden und könne sich gegebenenfalls noch ändern, fügt er hinzu.

Die Sanierung der L 351 ist eine von insgesamt zwei großen Straßenbaumaßnahmen des Landes Niedersachsen, welche im Jahr 2022 in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya vorbehaltlich der Mittelzuweisung in Angriff genommen werden sollen. Die andere Baustelle befindet sich in Hoya. Betroffen ist dort ebenfalls die Landesstraße 351, die im Bereich „Auf dem Kuhkamp“ ausgebaut werden soll (wir berichteten). Für diese sieht der Zeitplan jedoch erheblich straffer aus: Baubeginn ist dort im Mai. Der Abschluss der Bauarbeiten ist bereits für Herbst dieses Jahres vorgesehen – also nur wenige Monate später.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Lutz Bittner gibt die Leitung des Johann-Beckmann-Gymnasiums in Hoya in jüngere Hände

Lutz Bittner gibt die Leitung des Johann-Beckmann-Gymnasiums in Hoya in jüngere Hände

Lutz Bittner gibt die Leitung des Johann-Beckmann-Gymnasiums in Hoya in jüngere Hände
ASN eröffnet Testzentrum in Bücken

ASN eröffnet Testzentrum in Bücken

ASN eröffnet Testzentrum in Bücken
Marion-Dönhoff-Gymnasium entlässt 92 Abiturienten

Marion-Dönhoff-Gymnasium entlässt 92 Abiturienten

Marion-Dönhoff-Gymnasium entlässt 92 Abiturienten
Kommunalarchäologe Daniel Lau trägt zu Gefangenenlagern und Synagogen vor

Kommunalarchäologe Daniel Lau trägt zu Gefangenenlagern und Synagogen vor

Kommunalarchäologe Daniel Lau trägt zu Gefangenenlagern und Synagogen vor

Kommentare