Schülergruppen nehmen am Wettbewerb teil

„Rosa“: Bands und Chor geben alles

+
Der Schulchor „Taktlos“ überzeugte unter anderem mit dem Lied „Mambo“ von Herbert Grönemeyer.

Hoya - Von Anne Schmidtke. Die Aula des Schulzentrums Hoya bebte am Donnerstag. Das Publikum klatschte und sang lautstark mit, während auf der Bühne drei Gruppen nacheinander auftraten: „The Jammer“ des Gymnasiums, die Rockbandklasse 7b der Oberschule (OBS) und der Chor „Taktlos“ des Schulzentrums. Die drei Acts präsentierten jeweils 20 Minuten lang beim Vorentscheid des Wettbewerbs „Rosa 2017 – Ihr spielt die Musik“ (siehe Infos unten) ihr Können.

Den Auftakt gestaltete die Gruppe „The Jammer“. Sänger und Gitarrist Robin Pfetzing forderte noch vor Beginn des Konzerts die zahlreichen Zuhörer auf, sich näher an die Bühne zu begeben. Das Publikum, bestehend aus Schülern, Lehrern und Eltern, kam seinem Wunsch gerne nach. Dann ging es los. Die Band, zu der auch Marius Lubenow (Trompete/Gesang), Elisa Polthier (Klavier), Bao Ngoc Nguyen Le (Gitarre), Vincent Marks (Bass) und Peter Isbrandt (Schlagzeug) gehören, spielte unter anderem „Lifesaver“ von Sunrise Avenue und „Holiday“ von Green Day. Außerdem erklang das selbst geschriebene Lied „Einfach machen“. „Das war atemberaubend, was ihr hier abgezogen habt“, sagte Arne Bär vom Rotary Club Bruchhausen-Vilsen.

Robin Pfetzing, Marius Lubenow, Elisa Polthier, Bao Ngoc Nguyen Le, Vincent Marks und Peter Isbrandt (von links) bilden die Gruppe „The Jammer“.

Das Jury-Mitglied lobte auch die Rockbandklasse. „Das war unglaublich. Ihr gehört zu den besten Acts, die wir bisher gehört haben.“ Die Siebtklässler hatten unter anderem die Titel „All the small things“ von Blink 182 und „I love Rock ‘n’ Roll “ von Joan Jett interpretiert. Die Mädchen und Jungen wirbelten über die Bühne und man sah ihnen an, wie viel Spaß sie bei ihrem Auftritt hatten.

Für Unterhaltung sorgten auch die Mitglieder des Chors „Taktlos“. Die Gesanggruppe besteht aus Schülern und Ehemaligen des Gymnasiums und der Oberschule. Die Gruppe begeisterte mit „Happy“ von Pharrell Williams und „The longest time“ von Billy Joel. „Das war der Wahnsinn. Der absolute Hammer“, schwärmte Arne Bär von dem Chor. Er gab jeder Gruppe aber nicht nur Lob, sondern auch ein paar nützliche Tipps mit auf den Weg, zum Beispiel, dass sie sich beim Ankündigen der Lieder mehr Zeit lassen oder Soli noch mehr herausarbeiten sollten.

Die Rockbandklasse 7b begeisterte die zahlreichen Zuhörer in der Aula. 

Arne Bär setzt sich nun mit den anderen Mitgliedern der Jury, die aus Vertretern des ausrichtenden Rotary Clubs sowie der Sponsoren Avacon und Volksbank besteht, zusammen und bestimmt die fünf besten Bands. Die Wertungsrichter beurteilen die Auftritte nach folgenden Kriterien: Bühnenpräsenz der Acts, musikalische Qualität, Spaß der Musiker und den Unterhaltungs-Faktor der Gruppe. Zudem geht es darum, ob die Gruppen ins schulische Konzept eingebunden sind.

Zum Wettbewerb

Der Rotary Club Bruchhausen-Vilsen veranstaltet den Wettbewerb „Rosa – Ihr spielt die Musik“ für Schulbands ab Klasse 5 in den Kategorien Pop, Big Band, Chor und Musical alle zwei Jahre. Zehn Gruppen aus den Landkreisen Nienburg, Verden und Diepholz beteiligen sich derzeit an der fünften Auflage der Veranstaltung, die von der Volksbank, von dem Stromanbieter Avacon und der Mediengruppe Kreiszeitung unterstützt wird. Insgesamt stehen 4 500 Euro an Preisgeldern zur Verfügung. Ziel des Wettbewerbs ist es, Schülern die Möglichkeit zu bieten, in der Gruppe ihre musikalische Leistungsfähigkeit und Kreativität zu zeigen. 

Die Jury hat sich nun im Rahmen der Vorrunde alle Bands angehört. Am Wochenende trifft sie ihre Entscheidung, welche fünf Gruppen am 10. März 2017 im Finale stehen. Dieses findet in der Mensahalle des Schulzentrums Bruchhausen-Vilsen statt. Die Gewinner erhalten neben der Siegprämie von 2 000 Euro auch den „Rosa“-Pokal. Die Zweitplatzierten bekommen 1 000 Euro, und ab Platz drei gibt es jeweils 500 Euro. Über die Platzierungen im Finale entscheidet eine fünfköpfige Jury unter dem Vorsitz von Radio-Bremen-Moderator Roland Kloos. 

asc

Das könnte Sie auch interessieren

Bücherfest in der Bücherei Bruchhausen-Vilsen

Bücherfest in der Bücherei Bruchhausen-Vilsen

Ehrenbürger-Auszeichnung in Hassel

Ehrenbürger-Auszeichnung in Hassel

40. Fleischrindertage in Verden

40. Fleischrindertage in Verden

Sechs Tote bei Schießerei in einer Fabrik nahe Chicago

Sechs Tote bei Schießerei in einer Fabrik nahe Chicago

Meistgelesene Artikel

Theatergruppe Gandesbergen feiert gelungene Premiere von „Nonnenpoker“

Theatergruppe Gandesbergen feiert gelungene Premiere von „Nonnenpoker“

Nienburger Polizei durchsucht Wald und Wohnung im Landkreis Verden

Nienburger Polizei durchsucht Wald und Wohnung im Landkreis Verden

Nach einjähriger Pause: „Tschernobyl-Aktion“ startet im Juli

Nach einjähriger Pause: „Tschernobyl-Aktion“ startet im Juli

Ärztehaus wird an der Promenade gebaut

Ärztehaus wird an der Promenade gebaut

Kommentare