Die Band „JUST“ eröffnet am Sonnabend das „H&P Open Air“ im Bürgerpark

„In Hoya zu spielen ist immer etwas Besonderes“

+
So sah „JUST“ 2013 aus, als die damalige Schülerband zum ersten Mal beim Open Air im Bürgerpark auftrat.

Von Michael Wendt. Sie eröffnet morgen das „H&P Open Air“ im Hoyaer Bürgerpark: die Band „JUST“. Die Musiker bilden die jüngste Gruppe beim Konzert – und in der Region wohl auch die bekannteste, denn die Vier kommen aus Eystrup und Hoya. Sie haben sich in den vergangenen Jahren durch ihren Sieg beim Rosa-Musikwettbewerb des Rotary Clubs Bruchhausen-Vilsen (2013) und durch die Teilnahme am „School Jam“-Bundesfinale (2014) einen Namen gemacht, nicht zuletzt aber auch durch viele Auftritte auf kleineren und größeren Festen.

„JUST“, das sind Hendrik Schumacher (Gitarre, Gesang), Julian Marz (Drums/Hintergrundgesang), Sebastian Mayer (Gitarre) und Jannis Klettke (Bass). Sie spielen Rock und Pop. Im Herbst 2014 veröffentlichten sie ihre erste CD „Utopia“. „Aktuell arbeiten wir an neuen Songs, die Recordings laufen“, teilt die Band mit. „Wir freuen uns immer über Auftrittsmöglichkeiten auf neuen Festivals und Open Airs.“

Musik reflektiert die Zeit, in der sie entsteht, und die Songs von „JUST“ spiegeln die Sicht der Dinge einer jungen Generation wider. Treffsichere deutsche Texte erzählen vom Feiern, Fallen, Aufstehen und den guten Dingen des Lebens. Wie eine Reise durch das selbstbestimmte Leben der Jugend mit seinen bunten, frechen und lauten Momenten.

Und das sind die Jungs heute: (von links) Julian Marz, Sebastian Mayer, Hendrik Schumacher und Jannis Klettke – keine Schüler mehr und mit haufenweise Bühnenerfahrung.

Die Band wurde 2007 als Arbeitsgruppe des Johann-Beckmann-Gymnasiums in Hoya gegründet. Mittlerweile geht jedoch keiner der Musiker mehr zur Schule. Dieses Jahr haben Jannis Klettke und Julian Marz ihr Abitur gemacht. Das bedauerte ihr ehemaliger Schulleiter Lutz Bittner während der Entlassungsfeier sehr – nicht aus schulischer Sicht, wohl aber aus musikalischer, denn er ist ein großer „JUST“-Fan. Es unterstreicht die Qualität der Band, dass sie längst nicht mehr nur Fans in ihrem Alter hat.

So ruhig Hendrik, Julian, Sebastian und Jannis auch scheinen, bei ihren Auftritten rocken sie ab. Die Band macht sich jede Bühne zu eigen, die vier Jungs beweisen eindrucksvoll, für die Sache zu brennen, die ihnen am meisten auf der Welt bedeutet.

2013 traten sie erstmals beim Open Air im Bürgerpark auf. Damals waren sie schon sehr gut. Seitdem sind sie noch besser, noch professioneller geworden – und bescheiden geblieben. Auf das diesjährige Benefizkonzert der „Hafensänger & Puffmusiker“ angesprochen (der Erlös kommt der Weserschule der Lebenshilfe in Hoya für den Kauf einer Rollstuhlschaukel zugute), sagt die Band: „Es ist toll für uns, Teil eines solchen Projekts sein zu dürfen, das nicht nur ein wenig Ablenkung vom Alltag bietet, sondern ganz nebenbei auch noch Geld für einen so wichtigen Zweck sammelt. Wir sind sehr dankbar, dass es hier in der Region einen Verein gibt, der sowas anpackt und organisiert. Außerdem ist es für uns immer etwas ganz Besonderes, in Hoya zu spielen.“ „JUST“ zu hören ist es ebenfalls: etwas Besonderes.

Der Zeitplan des Open Air:

19.30 Uhr: „JUST“(Pop-Rock von hier)

20.30 Uhr: „Orange Groove“ (Reggae-Rock aus Den Haag)22.15 Uhr: „Godsized“(Hardrock aus London)

„Orange Groove“ und „Godsized“ haben wir bereits ausführlich vorgestellt. Nachzulesen sind die Berichte auf kreiszeitung.de. Direktlinks:

http://goo.gl/gZCBkb

http://goo.gl/clnYGf

Karten:

Karten gibt es unter www.nordwest-ticket.de und in allen Verkaufsstellen der Kreiszeitung. Sie kosten 9 Euro. Kinder bis 14 Jahren zahlen in Begleitung eines Erwachsenen nichts. Unter allen Besuchern, die im Vorverkauf bestellen, verlosen die „Hafensänger & Puffmusiker“ beim Open Air zweimal zwei Tickets für das Konzert des Rocksängers Daniel Wirtz am 4. September in Hannover sowie Bekleidung der Marke „Hafengesang & Puffmusik“. Selbst wer sich noch am Sonnabend online eine Eintrittskarte kauft und über die „print@home“-Funktion von Nordwest-Ticket ausdruckt, nimmt an der Verlosung teil.

Mehr zum Thema:

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Meistgelesene Artikel

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Bergung des Unfallzugs in Landesbergen hat begonnen

Bergung des Unfallzugs in Landesbergen hat begonnen

Dieses Reh hat dem Wolf offensichtlich gemundet

Dieses Reh hat dem Wolf offensichtlich gemundet

Kommentare