Verkehrsunfall in Bücken

Autofahrer nach Zusammenstoß mit Lkw eingeklemmt

Bücken - Zu einem Verkehrsunfall in Bücken wurden die Freiwillige Feuerwehr Bücken, die Polizei aus Nienburg und der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) aus Hoya am Mittwoch um 5.08 Uhr gerufen. 

Ein aus Richtung Hoya gekommener, auf der Hoyaer Straße (Landesstraße 351) fahrender Lkw war mit einem VW zusammengestoßen, der aus der Ostertorstraße kommend in Richtung Hoya abgebogen war. Der Autofahrer wurde bei dem Unfall in seinem Wagen eingeklemmt. Um ihn über die Beifahrerseite zu befreien, entfernten die 30 angerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr die Türen der Fahrerseite. Der verletzte Fahrer wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Laut Polizei entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von rund 2 800 Euro. Die Landesstraße 351 war im Bereich der Kreuzung zur Ostertorstraße während der Rettung und der Aufräumarbeiten für rund eine Stunde gesperrt. - mtm/Foto: Marion Thiermann

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Meistgelesene Artikel

Bulle in Nordholz aus Güllekanal gerettet

Bulle in Nordholz aus Güllekanal gerettet

Langendamm: Mähdrescher fängt während der Feldarbeit Feuer

Langendamm: Mähdrescher fängt während der Feldarbeit Feuer

Heiner Bremer steht auf alte Fahrzeuge: Der Traum vom Oldtimer

Heiner Bremer steht auf alte Fahrzeuge: Der Traum vom Oldtimer

Huhn brütet Küken in Trecker aus – und wird gerade noch rechtzeitig entdeckt

Huhn brütet Küken in Trecker aus – und wird gerade noch rechtzeitig entdeckt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.