Holger Kausch und Britta Masemann bringen Flüchtlingen das Schwimmen bei

Die Angst vorm Wasser überwinden

+
Renate Paul (links), Holger Kausch (hintere Reihe, Zweiter von links) und Britta Masemann (hintere Reihe, rechts) sind stolz auf die Teilnehmer des Kurses. Insgesamt haben fünf Jungen und ein Mädchen das bronzene Schwimmabzeichen bekommen, zwei weitere Mädchen freuen sich über das Seepferdchen-Abzeichen. Auch Zhiman Al-Honta (rechts) ist gerade dabei, die Prüfung für den Freischwimmer abzulegen. 

Die neunjährige Zhiman Al-Hanto floh vor drei Jahren mit ihrer Familie aus dem Irak. Heute lebt das Mädchen in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya. „Sie sind über das Mittelmeer mit einem Schlauchboot gekommen. Zhiman verbrachte stundenlang auf dem Wasser, dementsprechend tief saß bei ihr das Trauma und auch die Angst vorm Wasser“, erzählt Renate Paul, die für die Flüchtlingsarbeit in der Samtgemeinde verantwortlich ist. Gemeinsam mit dem Team des Freibads in Hoya organisierte Renate Paul dieses Jahr zum dritten Mal einen Schwimmkurs für Geflüchtete. Zhiman sei bereits zum zweiten Mal dabei und stehe nun kurz vor dem Freischwimmer-Abzeichen. „Es war unheimlich schwierig mit ihr. Solange sie im Becken noch stehen konnte, war alles in Ordnung. Sobald ich mit ihr jedoch in den tieferen Bereich gegangen bin, hatte sie totale Angst und hat sich an mir festgeklammert. Sie wollte mich gar nicht mehr loslassen“, sagt Schwimmmeisterin Britta Masemann.

Hoya - Laut Angaben von Renate Paul sei es der Regelfall, dass keiner von den Flüchtlingen schwimmen könne. „Trotzdem sind viele mit ihren älteren Geschwistern ins Freibad gekommen. Aber der große Bruder passt ja nicht die ganze Zeit auf und das können wir nicht verantworten. Bei Nicht-Schwimmern muss immer ein Elternteil dabei sein – das gilt übrigens für alle, nicht nur für die Flüchtlinge, ansonsten müssen wir diese Gäste wieder nach Hause schicken“, erklärt Schwimmmeister Holger Kausch. Das habe natürlich niemandem von den Kids gefallen. „Daher war der Ansporn groß, schnell schwimmen zu lernen. Sie wollten schließlich auch mal ohne die Eltern ins Bad kommen“, erzählt Renate Paul.

Die Schwimmkurse sind nach Geschlecht getrennt, den für die Jungen übernimmt in diesem Jahr Holger Kausch und den Mädchen bringt Britta Masemann das Schwimmen bei. Bisher können sich fünf Jungen und ein Mädchen über das bronzene Schwimmabzeichen (Freischwimmer) sowie zwei weitere Mädchen über das Seepferdchen-Abzeichen freuen. Die Kursteilnehmer seien alle unterschiedlich alt, meint Renate Paul. In der Regel können Kids ab sechs Jahren mitmachen, nach oben hin gebe es keine klare Grenze. Einige der Teilnehmer seien bereits 17 Jahre alt. Auch die Eltern der Flüchtlingskinder hätten Interesse an einem Schwimmkurs für Erwachsene geäußert. „Darüber wollen wir noch sprechen“, sagt Renate Paul. „Erwachsene haben aber noch viel mehr Ängste, als Kinder“, fügt Holger Kausch hinzu.

Zhiman jedoch hat keine Angst mehr. Die Neunjährige kann sogar schon vom Startblock springen und hat sichtlich Spaß am Planschen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Diese Spiele feiern Weltpremiere auf der Gamescom

Diese Spiele feiern Weltpremiere auf der Gamescom

Italiens Ministerpräsident Conte kündigt Rücktritt an

Italiens Ministerpräsident Conte kündigt Rücktritt an

Johnson beißt mit Änderungswünschen in Brüssel auf Granit

Johnson beißt mit Änderungswünschen in Brüssel auf Granit

Wie spielen wir in Zukunft?

Wie spielen wir in Zukunft?

Meistgelesene Artikel

Benefizturnier: Spendensumme ermöglicht Kinderzimmer-Umbau für Lina

Benefizturnier: Spendensumme ermöglicht Kinderzimmer-Umbau für Lina

Baustelle an Verdener Landstraße: Umleitung und Einschränkung in Nienburg

Baustelle an Verdener Landstraße: Umleitung und Einschränkung in Nienburg

Rückkehr der wilden Samtpfoten nach Nienburg

Rückkehr der wilden Samtpfoten nach Nienburg

Neue Liebeschance: Christina Grass geht zu „Bachelor in Paradise“ 2019

Neue Liebeschance: Christina Grass geht zu „Bachelor in Paradise“ 2019

Kommentare