Vom gemeinsamen Schauen und Konsum zum Fußball-Ereignis

Ein Landkreis freut sich auf die EM

+
Der Hut sitzt: Der dreijährige Raymond Bargfede aus Nienburg ist auf die EM vorbereitet – und mit ihm tausende andere.

Nienburg - Von Nikias Schmidetzki. Und plötzlich verfügt der Landkreis über gefühlt mindestens die doppelte Menge an Fußball-Fans, und der größte Teil besteht auch noch aus Experten. Kein Zweifel, ein internationales Turnier vereint die Gemüter: Es ist Europameisterschaft.

Für Freitagabend stand das Eröffnungsspiel der gastgebenden Franzosen an, am morgigen Sonntag soll die Mannschaft des DFB – für die wenigen „Nicht-Experten“: Deutscher Fußball Bund – ins Turnier eingreifen. Das Spiel gegen die Ukraine dürften die allermeisten sehen wollen. Oder wenigstens haben sie irgendein Interesse am Spielausgang.

Wie Kreis Nienburger die Begegnungen verfolgen, wird einmal mehr auch vom Wetter abhängen. Zahlreiche Gastronome sowie ein paar andere Veranstalter übertragen die Partien auf einer Leinwand. Allen voran steht auch in diesem Jahr das gemeinsame Schauen auf der Wiese in den Grünanlagen des Bürgermeister-Stahn-Walls gezeigt. Sollte das DFB-Team ausscheiden, werden dennoch die Halbfinal- sowie das Endspiel gezeigt. Der Einlass beginnt eine Stunde vor Anpfiff. Sämtliche Spiele sind im Wesavi, dem Ganzjahresbad in der Kreisstadt, zu sehen – egal, ob mit oder ohne deutsche Beteiligung. Verfolgen können Gäste die EM im Gastro-Bereich. Dabei ist es gleich, ob Zuschauer aus dem Bad oder der Sauna kommen, oder ob sie nur für das Spiel kommen. Die Spiele der DFB-Auswahl sind außerdem im Estorfer Scheunenviertel zu sehen. Und in Bücken laden die Feuerwehr und die Jugendfeuerwehr zur öffentlichen EM-Party ein. Beim Gasthaus Thöle sollen alle Spiele der DFB-Elf zu sehen sein. Der Einlass beginnt jeweils eine Stunde vor Spielbeginn. Der Eintritt ist übrigens bei all diesen Veranstaltungen frei.

Auch bei diesem Turnier werden aber wieder viele lieber daheim vorm Fernseher bleiben. Der Fachhandel dankt. Traditionell nutzen nicht wenige einen solchen Wettbewerb, um sich im Vorfeld mit neuer Technik einzudecken – zumal ja in einigen Wochen auch noch die Olympischen Sommerspiele in Brasilien beginnen.

Als Konsumkurbel erweist sich eine EM aber auch in vielen anderen Bereichen. Nicht nur, dass es von Lebensmitteln, Getränken, Knabbereien und Süßigkeiten eine schier unglaubliche Hülle an „Sondereditionen“ gibt. Auch das sonstige Equipment muss bei vielen stimmen. Fähnchen, Schminke, Tücher, Mützen – es gibt kaum etwas, das es nicht gibt. Und in so manchem Laden laufen selbst die Beschäftigten entsprechend gewandet durch die Gänge. Dabei gibt es in Stadt und Kreis doch auch zahlreiche andere Nationalitäten, die mit „ihrer“ Mannschaft fiebern. Die Menge an Fahnen und anderem, auf denen nicht die Farben Schwarz, Rot, Gold dominieren, dürften dennoch überschaubar sein.

Einen anderen Blick auf die EM haben Versicherer. Bei privaten Fußballfesten hält sich das Risiko in Grenzen, decken meist private Haftpflichtversicherungen Schäden. Schlimmer kann es kommen, wenn Alkohol und Frust im Spiel sind: „Als die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2014 mit 7:1 gegen Brasilien gewann, kam es im Anschluss sogar zu Brandstiftungen von Pkw im Gastgeberland“, teilt die DEVK mit. Da helfe die Teilkasko. Dazu wird es aber sicherlich nicht kommen. Erstens ist Deutschland nicht Gastgeber, zweitens wird das DFB-Team doch wohl nicht frühzeitig... Oder doch?

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Der Mann stand auf einmal mitten in der Wohnung

Der Mann stand auf einmal mitten in der Wohnung

Erneut Tankstellenüberfall

Erneut Tankstellenüberfall

Leiche im Gleisbett gefunden

Leiche im Gleisbett gefunden

Mit Brechstange auf Beutezug - vier Jahre Haft für Schließfachknacker

Mit Brechstange auf Beutezug - vier Jahre Haft für Schließfachknacker

Kommentare