DRK: Planungen für Schweinegrippe

Freiwillige helfen Erkrankten

Hoya - Vorkehrungen für den Fall einer oder mehrerer Schweinegrippe-Infektionen in Hoya möchte der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) treffen. Erster Schritt ist ein Informations-abend mit dem ortsansässigen Allgemeinmediziner Dr. Raimund Binnewies am Montag, 3. August.

Die Vorsitzende des Ortsvereins, Christiane Hillmann-Gonçalves, hatte nach Bekanntwerden der ersten Fälle mit dem Gesundheitsamt Kontakt aufgenommen, um einige Fragen beantwortet zu bekommen. Die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes sind jedoch für die nächsten vier Wochen „ausgebucht“ und hätten deswegen auch nicht für eine Fragestunde oder Ähnliches nach Hoya kommen können. Den Posten des Beantworters übernahm deshalb Dr. Binnewies. Er ist am kommenden Montag ab 19 Uhr im DRK-Gemeinschaftshaus, „Am alten Bahnhof“ 1. „Wir planen keinen hochmedizinischen Vortrag, sondern wollen Raum für Fragen lassen“, erklärt Christiane Hillmann-Gonçalves.

Außerdem möchte sie an diesem Abend ehrenamtliche Mitarbeiter dazu motivieren, sich im Notfall um Erkrankte in Haus-Quarantäne zu kümmern. „Es handelt sich dabei nicht um Krankenpflege, sondern um Versorgung und eine kleine Unterstützung im Haushalt“, betont die Hoyaer DRK-Chefin. Das Angebot solle in die Richtung von Nachbarschaftshilfe gehen, etwa die betroffenen Personen mit Lebensmitteln zu versorgen.

Sie hat vier Jahre als Krankenschwester auf einer Fachabteilung für Infektionskrankheiten gearbeitet und würde die Freiwilligen – wahrscheinlich in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt – auf den Kontakt mit den Erkrankten vorbereiten. Entsprechende Hygiene und Verhaltensweisen, um sich bei den Infizierten nicht selbst anzustecken, sollen dabei Themen sein.

Der Hoyaer DRK-Vorstand sei zurzeit dabei, ein Konzept auszuarbeiten, in dem unter anderem geklärt werden solle, woher das Material stammen und wer die Ausbildung finanzieren solle. Der Vorstand hofft auch auf Unterstützung durch andere Organisationen.

Um mitzuarbeiten, müsse man weder Mitglied im DRK sein noch Vorkenntnisse im Umgang mit erkrankten Menschen haben, betont Christiane Hillmann-Gonçalves. Auch zu dem Info-Abend am Montag seien Gäste willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Meistgelesene Artikel

Ausbau der L351 in Schweringen: Land will im Herbst loslegen

Ausbau der L351 in Schweringen: Land will im Herbst loslegen

Ausbau der L351 in Schweringen: Land will im Herbst loslegen
Elf vorbildliche Eigentümer im Kreis Nienburg

Elf vorbildliche Eigentümer im Kreis Nienburg

Elf vorbildliche Eigentümer im Kreis Nienburg
Andreas Wetzel gewinnt „Leuchte des Nordens“

Andreas Wetzel gewinnt „Leuchte des Nordens“

Andreas Wetzel gewinnt „Leuchte des Nordens“
Ausbau der L 351 in Hoya beginnt im Mai: Verkehrsteilnehmer müssen Umweg nehmen

Ausbau der L 351 in Hoya beginnt im Mai: Verkehrsteilnehmer müssen Umweg nehmen

Ausbau der L 351 in Hoya beginnt im Mai: Verkehrsteilnehmer müssen Umweg nehmen

Kommentare