Zeugen zu Vorkommnissen beim Kohlball gesucht

Frauen belästigt, Security und Polizei verletzt

Eystrup. Zunächst hat ein 33-Jähriger beim Kohlball in der Gaststätte an der Eystruper Bahnhofstraße weibliche Gäste belästigt, später verletzte er einen Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma und legte sich zum Abschluss mit der Polizei an.

Zu den Vorkommnissen war es am vergangenen Samstagabend gekommen. Nachdem der 33-Jährige auf der Tanzfläche die Frauen belästigt hatte und mehrfache Ermahnungen der eingesetzte Security-Mitarbeiter nicht fruchteten, verwiesen diese Mitarbeiter den Mann gegen 22.50 Uhr der Veranstaltung. Daraufhin attackierte der Bremer einen Sicherheitsmitarbeiter, schlug ihm ein Glas über den Kopf und verletzte sein 47-jähriges Opfer dadurch leicht.

Auch gegenüber der gerufenen Polizei leistete der Mann schließlich Widerstand. Durch einen Kopfstoß und durch Fußtritte verletzte er einen Polizeibeamten. Der Partygast hat sich nun wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte zu verantworten.

Die Polizei Hoya hofft auf Zeugen. Insbesondere suchen die Ermittler Frauen, die möglicherweise Opfer von Belästigungen geworden sind, und bitten sie, sich unter Tel. 04251/934640 zu melden.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Meistgelesene Artikel

Amphibienfahrzeug bekämpft Wasserpest im Eystruper Naturfreibad

Amphibienfahrzeug bekämpft Wasserpest im Eystruper Naturfreibad

Feuerwehr Heesen feiert 90. Geburtstag

Feuerwehr Heesen feiert 90. Geburtstag

Auf den Spuren jüdischer Familien im Hoyaer Land

Auf den Spuren jüdischer Familien im Hoyaer Land

Polizei sucht Eigentümerin eines Fahrrades

Polizei sucht Eigentümerin eines Fahrrades

Kommentare