Feuerwehr kann Flammen schnell löschen

Feuerwehrflugdienst entdeckt Waldbrand bei Marklohe

+
Mit Feuerpatschen und Netzmittel wurde der Brand gelöscht.

Marklohe. Der Feuerwehrflugdienst Niedersachsen entdeckte am Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr im Wald in der Samtgemeinde Marklohe in Richtung Bötenberg eine Rauchsäule.

Über die Rettungsleitstelle Stadthagen wurden sofort die Ortsfeuerwehr Marklohe sowie die Tanklöschfahrzeuge Oyle und Buchhorst-Behlingen-Mehlbergen alarmiert. Die Markloher Einsatzkräfte wurden vom Flugdienst direkt ins Einsatzgebiet geleitet.

Dank der frühen Entdeckung und des schnellen Einsatzes der Brandbekämpfer konnten die offenen Flammen im Unterholz schnell gelöscht werden. Mit den Tanklöschfahrzeugen wurde umgehend ein Pendeldienst eingerichtet, um das Schadensgebiet ausreichend zu bewässern, bevor sich das Feuer in den Waldboden frisst. Vorsorglich wurde Netzmittel eingesetzt.

Die rund 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten nach einer Stunde das Schadensgebiet verlassen. Dieser Einsatz bei den hohen Temperaturen und starkem Wind hat deutlich gemacht, wie wertvoll die Kontrollflüge des Flugdienstes sind.

us

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Ausschreitungen bei Mazedonien-Kundgebung in Athen

Ausschreitungen bei Mazedonien-Kundgebung in Athen

Neue IRA nach Autobombenanschlag in Nordirland im Verdacht

Neue IRA nach Autobombenanschlag in Nordirland im Verdacht

Neujahrsfrühstück des Türkischen Elternvereins Verden

Neujahrsfrühstück des Türkischen Elternvereins Verden

Neujahrsempfang der Syker Bürgermeisterinnen im Rathaus

Neujahrsempfang der Syker Bürgermeisterinnen im Rathaus

Meistgelesene Artikel

29-Jähriger von Betrugsvorwurf freigesprochen

29-Jähriger von Betrugsvorwurf freigesprochen

Neuer Standort für das geplante Ärztehaus gefunden

Neuer Standort für das geplante Ärztehaus gefunden

SG Hoya zufrieden mit dem Verlauf des Sparkassen-Cups

SG Hoya zufrieden mit dem Verlauf des Sparkassen-Cups

Grundschulen in Drakenburg und Haßbergen vor dem Aus

Grundschulen in Drakenburg und Haßbergen vor dem Aus

Kommentare