Aus Zwei mach Eins

Feuerwehren Müsleringen und Diethe-Langern schließen sich zusammen

+
Hoffen auf eine große Beteiligung an der Gründungsversammling: Ortsbrandmeister Wilhelm Brandt, die stellvertretenden Ortsbrandmeister Christian Witte und Christian Wehrse, Claus Harmening von der Samtgemeindeverwaltung Mittelweser sowie Ortsbrandmeister Tobias Tilch (v.l.).

Müsleringen/Diethe-Langern - Von Annika Klepper. Schon jahrzehntelang haben die beiden Freiwilligen Feuerwehren in Müsleringen und Diethe-Langern in friedlicher Nachbarschaft existiert, sich unterstützt und mit Sicherheit auch das ein oder andere Mal gegeneinander gewetteifert. Doch damit ist mit Beginn des nächsten Jahres endgültig Schluss.

Am kommenden Freitag, 8. Dezember, findet im Feuerwehrhaus in Müsleringen um 20 Uhr die Gründungsversammlung der neuen Freiwilligen Feuerwehr Müsleringen-Diethe statt, die am 1. Januar 2018 aus der Taufe gehoben wird. Hierzu erhoffen sich die beiden bisherigen Ortsbrandmeister Tobias Tilch und Wilhelm Brandt eine breite Zustimmung und Unterstützung sowohl aus der Bevölkerung, als auch aus den Reihen der bisherigen Feuerwehren.

In den vergangenen Monaten haben schon viele Gespräche und Versammlungen stattgefunden, in denen man auf breiter Front quasi die Koalitionsverhandlungen geführt hat mit dem Ziel, mit dem freiwilligen Zusammenschluss die Zukunftsfähigkeit beider Wehren zu gewährleisten und eine leistungsfähige Feuerwehr vorhalten zu können. Aus den Reihen der beiden Feuerwehren ist eine breite Unterstützung zu dieser Maßnahme zu vernehmen. Die Jugendfeuerwehr Müsleringen wird auch von den Kindern aus Diethe-Langern besucht.

Personelle Verstärkung und höhere Qualifizierung

Die Samtgemeinde Mittelweser und der Landkreis Nienburg haben parallel dazu in den zurückliegenden Monaten die formellen Voraussetzungen für die Gründung einer gemeinsamen Feuerwehr geschaffen und ihre Zustimmung zu dieser Maßnahme erteilt.

Mit der Vereinigung der beiden Feuerwehren verspricht man sich sowohl eine stärkere personelle Ausstattung, als auch einen besseren Ausbildungsstand und eine höhere Qualifizierung. Die Schlagkraft der Feuerwehr wird sich nach dem jetzigen Stand der Dinge deutlich steigern. Insbesondere in Diethe-Langern, welche die bislang kleinste Feuerwehr in der Samtgemeinde Mittelweser war, noch dazu am äußersten Rand zur Landesgrenze nach Nordrhein-Westfalen gelegen, war man in den letzten Jahren von personeller Knappheit betroffen und konnte nur mühsam die gesetzlich geforderte Mindeststärke erreichen.

Freitag erste Versammlung

Der Standort der Feuerwehr Diethe-Langern wird jedoch nicht aufgegeben. Das vorhandene Fahrzeug bleibt weiterhin einsatzbereit vor Ort und auch die Feuerwehrdienste und Versammlungen werden an beiden Standorten abwechselnd durchgeführt. Die beiden Ortsbrandmeister Tobias Tilch und Wilhelm Brandt, sowie deren Stellvertreter Christian Witte und Christian Wehrse würden sich freuen, wenn am kommenden Freitag, 8. Dezember, möglichst viele alte und neue Kameraden den Weg ins Feuerwehrhaus Müsleringen finden würden, um die Chance zu ergreifen Gründungsmitglied einer neuen Feuerwehr zu sein.

Die zweite Gelegenheit, Gründungsmitglied eines Vereins zu sein, ergibt sich dann bereits wieder am 20. Januar 2018 um 19.30 Uhr, denn an diesem Abend wird im Feuerwehrhaus in Langern der „Förderverein der Ortsfeuerwehr Müsleringen-Diethe“ ins Leben gerufen. Zu dieser Vereinsgründung sind nicht nur Kameraden aus den Feuerwehren gern gesehen, sondern jeder, der die Freiwillige Feuerwehr unterstützen möchte.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Normen für die Finanzberatung: Ein Vorteil für Verbraucher?

Normen für die Finanzberatung: Ein Vorteil für Verbraucher?

Kia Stinger im Test: Ein Stachel im Fleisch von Audi und Co

Kia Stinger im Test: Ein Stachel im Fleisch von Audi und Co

Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

Meistgelesene Artikel

Konzertabend für ALS-Forschung voller Erfolg

Konzertabend für ALS-Forschung voller Erfolg

180.000 Euro Förderung für den Kauf zweier Linienbusse

180.000 Euro Förderung für den Kauf zweier Linienbusse

Nikolaus-Baby hatte lange Anreise 

Nikolaus-Baby hatte lange Anreise 

Neue Busfahrpläne im Landkreis Nienburg

Neue Busfahrpläne im Landkreis Nienburg

Kommentare