Tierrettung: Feuerwehr und THW im Einsatz

Bulle in Nordholz aus Güllekanal gerettet

+
Glückliches Ende: Der Bulle überstand die Rettungsaktion unverletzt.

Nordholz. Ein nicht alltäglicher Einsatz erwartete die Freiwilligen Feuerwehren Helzendorf-Nordholz und Warpe-Windhorst am Montag.  Um 9.32 Uhr wurden sie alarmiert, um einen Bullen aus einem Güllekanal zu retten.

Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb war den Jungbulle beim Umtrieb durch den Boden gebrochen und landete im unter dem Stall verlaufenden Güllekanal. Da das Tier unter dem Boden in der sechzig Zentimeter hohen Gülle herumlief, lockten ihn Besitzer und Einsatzkräfte zunächst zu der neben dem Stallgebäude befindlichen Schachtöffnung und versperrten ihm mit einer Platte den Weg zurück. 

Mit Hilfe des THW-Krans aus Hoya wurde der Bulle geborgen.


Eine hinzugerufene Tierärztin gab dem Tier eine Beruhigungsspritze, um die Rettung für ihn stressfreier zu machen. Unter tierärztlicher Beobachtung konnte der Bulle dann mit Gurten gesichert unter Einsatz des alarmierten THW-Krans aus Hoya und unter Einsatzleitung vom stellvertretendem Ortsbrandmeister aus Helzendorf-Nordholz Thomas Nacke aus dem Schacht gehoben werden.

Gerettet und unverletzt wurde er dem Besitzer übergeben und die insgesamt fünfzehn Einsatzkräfte konnten die erfolgreiche Tierrettung nach gut zwei Stunden beenden.

mtm

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wo Urlauber Steuern oder Abgaben zahlen müssen

Wo Urlauber Steuern oder Abgaben zahlen müssen

Fotostrecke: Scheibenschießen in Oldenburg - Werder schlägt VfL 7:1

Fotostrecke: Scheibenschießen in Oldenburg - Werder schlägt VfL 7:1

Defekte Gasleitung: Explosion tötet Vater und Tochter

Defekte Gasleitung: Explosion tötet Vater und Tochter

Neuer Präsident Selenskyj löst ukrainisches Parlament auf

Neuer Präsident Selenskyj löst ukrainisches Parlament auf

Meistgelesene Artikel

BGH möchte Stadt Hoya verschönern

BGH möchte Stadt Hoya verschönern

Riskante Überholmanöver bei Warmsen

Riskante Überholmanöver bei Warmsen

Nienburgs Straßen werden noch voller

Nienburgs Straßen werden noch voller

Schwerer Angriff in Hoya: Opfer erwacht aus Koma - Polizei nimmt weitere Person fest

Schwerer Angriff in Hoya: Opfer erwacht aus Koma - Polizei nimmt weitere Person fest

Kommentare