Update: Neue Suche am Mittwoch

Eystrup: Spargelstecher weiterhin vermisst – erneute Suche am Marschsee

+
Mit Hunden und Booten wurde auch am Mittwoch nach dem vermissten Mann gesucht.

Eystrup-Mahlen - Ein polnischer Mitarbeiter eines Spargelhofes in Eystrup-Mahlen wird seit Dienstag vermisst.

Update, 24. April:

Auch am Mittwochmittag fehlte jede Spur von dem 60-jährigen Saisonarbeiter, welcher seit Dienstag vergangener Woche in Eystrup-Mahlen als vermisst gilt.

Mittwoch setzten Einsatzkräfte der Polizei und der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DRLG) die Suche fort. Leichenspürhunde der Polizeidirektionen Göttingen und Braunschweig sowie Taucher suchten abermals den Marschsee in Eystrup ab. Dort soll sich der Mann in seiner Freizeit des Öfteren aufgehalten haben. Weitere stichhaltige Hinweise auf seinen möglichen Verbleib gibt es nicht.

Unter anderem durchkämmten die Polizisten und Feuerwehrkräfte das Gebiet am Marschee, der Steinkuhle und am Eystruper Sees.

Zwar schlugen die Hunde an, doch dies kann laut Aussagen der Beamten auch an den im See liegenden Fässern gelegen haben. Die Hunde würden in Trainingseinheiten auf den Geruch von Metall geschult.

Bis zum Mittag erfolgte die Suche nach dem Polen ergebnislos.

Update, 23. April

Noch immer gibt es keine Spur von dem 60-jährigen Mann. Am Mittwoch geht die Suche weiter.

Auch über das lange Osterwochenende ergaben sich keine neuen Spuren, der 60-Jährige gilt weiterhin als vermisst. „Es gibt nur wenige unspezifische Hinweise“, erklärte Polizeipressesprecher Axel Bergmann auf Nachfrage.

Bei der Suche am Mittwoch würden wieder Hunde zum Einsatz kommen, in der Hoffnung, dass sie eine Fährte anzeigen. „Wir müssen uns breit aufstellen“, schilderte Bergmann weiter. Da es keine konkreten Hinweise gebe, müssten die Einsatzkräfte ein großes Areal absuchen. Wieder geht es zu den nahegelegenen Seen und Waldstücken, auch ein Boot sei im Einsatz, ebenso die Feuerwehren.

„Wir gehen noch immer von einem Unfall oder einer Krankheit aus“, sagte der Polizeipressesprecher. Dass der Pole sich abgesetzt haben könnte, sei eher unwahrscheinlich. „Noch ist alles offen“, sagte Axel Bergmann.

Update, 18. April

Die Suche nach dem 60-jährigen polnischen Mitarbeiter des Spargelhofs Alhusen in Eystrup-Mahlen geht weiter. Nachdem am Mittwoch mit Hubschrauber und Personenspürhunden erfolglos gesucht wurde, suchen am Donnerstagnachmittag rund 40 Feuerwehrkräfte und 25 Polizeikräfte aus Osnabrück den Bereich um Alhusen und insbesondere die Seen in der Umgebung ab. Auch fliegende Drohnen sind im Einsatz, teilte die Polizei mit.

Falls der Mann nicht gefunden wird, wird die Suche am Dienstag fortgesetzt.

Falls der Mann nicht gefunden wird, wird die Suche am Dienstag fortgesetzt.

Originalmeldung, 17. April

Nachdem der als sehr zuverlässig geltende 60 Jahre alte Mann am Dienstag nicht zur Arbeit erschienen war, meldeten die Betreiber des Hofes den Mitarbeiter als Vermisst. Im Verlaufe des Tages wurden verschiedene Anlaufadressen sowie mögliche Kontaktanschriften aufgesucht, berichtet Polizeisprecher Axel Bergmann. 

Als auch die Überprüfung der Kliniken im Umland negativ verlief, wurde zur Absuche der Umgebung der Polizeihubschrauber mit einer Wärmebildkamera eingesetzt. Diese Suche wurde bis kurz vor Mitternacht fortgesetzt, da die kälteren Temperaturen die Suche mit der speziellen Kamera begünstigten. 

Polizei-Hubschrauber

Auch diese Suche verlief negativ. Am Mittwochmorgen hat die Polizei mit den Spargelhofbetreibern weitere Maßnahmen besprochen. Mittels des Polizeihubschraubers setzte die Polizei die Suche  fort. Am Nachmittag kam ein Personensuchhund (Mantrailer) zum Einsatz. 

Vermisstenbeschreibung

Nach Beschreibungen der Kollegen des 60-Jährigen ist dieser etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und hager. Er trägt vermutlich blaue Arbeitskleidung. Optisch wirkt er etwas älter. Die Polizei Hoya nimmt Hinweise auf den Vermissten unter Telefon 04251/7934640 entgegen

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Soldaten bekämpfen Flammen im brasilianischen Regenwald

Soldaten bekämpfen Flammen im brasilianischen Regenwald

Frühschoppen und Luftgitarrenwettbewerb im Remmerzelt

Frühschoppen und Luftgitarrenwettbewerb im Remmerzelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival - Teil 2

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival - Teil 2

Kreisschützenfest in Nordkampen

Kreisschützenfest in Nordkampen

Meistgelesene Artikel

Mann schleudert mit Ford gegen Baum und wird schwer verletzt

Mann schleudert mit Ford gegen Baum und wird schwer verletzt

Flugplatzfest des Luft-Sportclubs Nienburg zieht tausende Besucher an

Flugplatzfest des Luft-Sportclubs Nienburg zieht tausende Besucher an

"Nicht nur etwas für Brautpaare" - Wedding-Festival in Gadesbünden

"Nicht nur etwas für Brautpaare" - Wedding-Festival in Gadesbünden

Benefizturnier: Spendensumme ermöglicht Kinderzimmer-Umbau für Lina

Benefizturnier: Spendensumme ermöglicht Kinderzimmer-Umbau für Lina

Kommentare