Im ersten Teil der Blickpunkt-Serie stellt sich Merouan Ago vor

„Kommunalpolitik ist für Veränderungen wichtig“

Merouan Ago.

Nienburg - Von Karsten Hinzmann. Mit diesem Teil startet die Vorstellung der jungen Menschen, die sich im Nienburger Jugendrat engagieren. Jedes Mitglied des politischen Gremiums wird in den kommenden Wochen anhand eines identischen Fragebogens präsentiert. Den Beginn macht Merouan Ago.

Er ist noch keine 20 Jahre halt, aber in einem schon ein ganz weit entwickelt: Im Tragen von Verantwortung. Merouan Ago – einer von neun Jugendlichen, die sich im vergangenen Jahr in den Nienburger Jugendrat haben wählen lassen.

Politisches Engagement für Nienburg ist die eine Aufgabe, die der junge Mann mit syrischen Wurzeln in seiner Freizeit schultert. Darüberhinaus will er immer da sein, wo es brennt: Merouan Ago gehört zur Freiwilligen Feuerwehr. In Nienburg, in der Stadt, die für ihn ein Zuhause geworden ist und für die er etwas tun will, um sie lebenswerter zu machen. Als Vertreter des Jugendrates sitzt er im Ausschuss für Stadtentwicklung.

Der Fragebogen

Name: Meruan Ago

Alter: 20

Geboren in: Syrien

Welche Eigenschaft magst du an Dir am meisten? 

Meine ehrenamtliche Tätigkeit.

Welche Schwächen hast du? 

Ich vertraue den Menschen manchmal zu sehr.

Was wäre dein größtes Glück? 

Abitur und Studium bestehen.

In welchem Schulfach bist du am besten? 

Politik.

In welchem Schulfach bist du am schlechtesten? 

Leider in Englisch.

Welche drei Teile würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Laptop, Buch, Smartphone.

Welche natürliche Gabe möchtest du besitzen? 

Leichter und schneller lernen.

Was findest du richtig doof in der Welt? 

Kriege und Rassismus.

Welchen Menschen auf der Welt bewunderst du am meisten? 

Die Menschen, die mir helfen und viel Geduld für mich aufbringen.

Was möchtest du einmal werden? 

Mein Traum ist der Ingenieur-Beruf im Maschinenbau.

Was würdest du als Politiker sofort ändern? 

Die Entwicklungshilfe sofort verbessern.

Was hat Dich motiviert, für den Jugendrat zu kandidieren? 

Das Ehrenamt, um für die Stadt Nienburg etwas zu verbessern (Jugend).

Was bedeutet Politik für Dich? 

Mitarbeiten und verbessern für Menschen, die schwächer sind.

In welchen politischen Gremien arbeitest Du mit? 

Ausschuss für Stadtentwicklung

Welche neuen politischen Erfahrungen hast Du gesammelt? 

Politik in den Kommunen ist für Veränderungen wichtig.

Welche lokalen Politiker findest Du gut? Und warum? 

Ich finde alle okay – soweit ein Miteinander erkennbar ist.

Was sagen deine Freunde zu deinem politischen Engagement? 

Einige belächeln mich – andere motivieren mich.

Wie könnte Politik für junge Menschen wie dich attraktiver werden?

Wenn die Ratspolitiker mehr mit den jungen Menschen zusammenarbeiten würden.

Was möchtest du in Nienburg konkret verändern? 

Mehr Freizeitangebote und Einrichtungen für Jugendliche. Mehr Partnerschaften zwischen deutschen und ausländischen Jugendlichen – Kulturaustausch verbessern für mehr Verständnis.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London

Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London

Bremen von A bis Z: O wie Oktoberfest

Bremen von A bis Z: O wie Oktoberfest

Urlaub in Venedig: Das sind die absoluten Highlights der Lagunenstadt

Urlaub in Venedig: Das sind die absoluten Highlights der Lagunenstadt

Meistgelesene Artikel

Handwerkertag versetzt Besucher in Schweringen zurück in die 1950er-Jahre

Handwerkertag versetzt Besucher in Schweringen zurück in die 1950er-Jahre

Schweringer züchten niedliche Britisch Kurzhaarkatzen

Schweringer züchten niedliche Britisch Kurzhaarkatzen

Mehrere Windhosen im Landkreis Nienburg 

Mehrere Windhosen im Landkreis Nienburg 

Warmser Wies’n: Ausgelassene Stimmung, leckeres Bier und bayrische Musik

Warmser Wies’n: Ausgelassene Stimmung, leckeres Bier und bayrische Musik

Kommentare