Böschungsbrand am Steinhuder Meerbach

Flächenbrand in Waldnähe gelöscht

+
Die Einsatzkräfte verhinderten, dass sich die Flammen weiter ausbreiteten.

Schessinghausen. Ein kleinerer Flächenbrand beschäftigte am Donnerstagmittag Kräfte der Feuerwehr zwischen Schessinghausen und Nienburger Bruch. Mit ihrem Eingreifen verhinderten sie größeren Schaden.

Nach Angaben von Jan Habermann, Feuerwehr-Pressesprecher der Samtgemeinde Mittelweser, hatte eine aufmerksame Autofahrerin gegen 13.30 Uhr Rauchentwicklung gemeldet. Daraufhin wurden die Feuerwehren Schessinghausen, Leeseringen und Husum alarmiert. Es brannte die Böschung und eine angrenzende Fläche direkt am Steinhuder Meerbach auf etwa 100 Quadratmetern, rund 40 Meter vom Wald entfernt. Mit den Tanklöschfahrzeugen aus Husum und Leeseringen und zwei C-Rohren wurde das Feuer von zwei Seiten bekämpft, sodass eine Ausbreitung auf die gesamte Böschung sowie angrenzende Wald- und Ackerflächen verhindert wurde. Nach gut einer Stunde und rund 4000 Litern eingesetztem Löschwasser meldete Einsatzleiter Bernd Thieheuer „Feuer aus“. Die Brandursache ist laut Habermann bislang unklar.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

S-Bahn-Unfall in Barcelona

S-Bahn-Unfall in Barcelona

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Meistgelesene Artikel

Grüße aus Sydney, Ulan Ude und Tirol

Grüße aus Sydney, Ulan Ude und Tirol

Feuerwehrleute aus dem Landkreis unterstützen Hochwasser-Helfer

Feuerwehrleute aus dem Landkreis unterstützen Hochwasser-Helfer

Löschen mit den Waldbrandexperten

Löschen mit den Waldbrandexperten

Sie kam als Au-pair, sie blieb als Ehefrau

Sie kam als Au-pair, sie blieb als Ehefrau

Kommentare