Traktor verursachte Ölschaden

Hydraulikleitung war geplatzt

+
Über die Dauer der Reinigungsarbeiten sicherte die Feuerwehr den Streckenabschnitt ab und unterstützten die Arbeiten durch das Ausleuchten der Einsatzstelle.

Landesbergen - Von Nils Raake. Eine geplatzte Hydraulikleitung an einem Traktor sorgte am Mittwochabend für einen Feuerwehreinsatz auf der Verbindungsstrecke in der Wesermarsch zwischen Landesbergen und Anemolter.

Um 21.50 Uhr rief die Rettungsleitstelle die Feuerwehr Landesbergen zur technischen Hilfeleistung. Ein Landwirt hatte während der Fahrt auf der Kreisstraße den Defekt bemerkt, das Öl war bereits auf einer Strecke von etwa 700 Metern ausgetreten und stellte so eine Gefahr für den Straßenverkehr dar.

Unter Leitung des Ortsbrandmeisters Lars Engelke rückten die Landesberger Kräfte mit zwei Fahrzeugen an. Aufgrund der Eigenschaften des Hydrauliköls und der Fahrbahnbeschaffenheit forderte die Einsatzleitung umgehend ein professionelles Reinigungsunternehmen zur Beseitigung des Ölschadens an.

Für die Reinigungsarbeiten wurde die Fahrbahn in Fahrtrichtung Anemolter voll gesperrt, zudem leuchteten die Kameraden der Feuerwehr den betroffenen Streckenabschnitt aus und unterstützten vor Ort beim Abschleppen des Traktors. Auch die Polizei war mit einem Streifenwagen vor Ort und leitete den Verkehr bereits an der Weserbrücke in Landesbergen weiträumig um. Bis in die Nachtstunden dauerten die Arbeiten an, bevor die eingesetzten Kräfte wieder den Heimweg antreten durften.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte nach schwerem Unfall

Zwei Verletzte nach schwerem Unfall

Verfolgungsjagd durch Hoya endet mit Unfall 

Verfolgungsjagd durch Hoya endet mit Unfall 

67-Jähriger fährt betrunken durch Nienburg

67-Jähriger fährt betrunken durch Nienburg

Der 13. Januar 2018: Als in Hoya die Zukunft begann

Der 13. Januar 2018: Als in Hoya die Zukunft begann

Kommentare