Mehrere tausend Euro Schaden

Einbruch in Leeser Land- und Gartentechnikfirma

Blaulicht
+
Die Polizei in Stolzenau sucht Zeugen.

Leese. Mehrere tausend Euro Schaden richteten Einbrecher in einer Land- und Gartentechnikfirma in Leese an.

Der besonders schwerer Fall des Diebstahls fand bereits in der Nacht von Montag auf Dienstag statt, wie die Polizei jetzt mitteilt. Die unbekannte Täter hebelten eine massiven Stahltür des Firmengebäudes an der Loccumer Straße auf. So verschafften sie sich Zutritt zu einem Ausstellungsraum, in dem sich diverse technische Gerätschaften als Exponate befunden hatten. Dort entwendeten sie eine Vielzahl an hochwertigen Motorwerkzeugen. Allein der Sachschaden an der aufgehebelten Tür beträgt mehrere tausend Euro. Der Wert des Diebesgutes übertrifft diesen sogar erheblich.

Aufgrund der Spurenlage und der Beschaffenheit der angegangenen Tür nimmt die Polizei an, dass die Täter über einen längeren Zeitraum sowie mit einigem Kraftaufwand und möglicherweise mit Lärm in das Gebäude eingedrungen sind. Deswegen bittet die Polizei in Stolzenau um Mithilfe und Informationen zu dem Einbruch unter Tel. 05761/92060. Sie fragt: Wer hat im entsprechenden Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge beziehungsweise auffällige Geräusche in der Nähe der Land- und Gartentechnikfirma wahrgenommen oder hat Personen, die mit dem Transport von hochwertigen Gerätschaften beschäftigt waren, im Ort gesehen?

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Hoya ist in Weihnachtsstimmung: Winterwald beginnt am 2. Dezember

Hoya ist in Weihnachtsstimmung: Winterwald beginnt am 2. Dezember

Hoya ist in Weihnachtsstimmung: Winterwald beginnt am 2. Dezember
Ranghöchste Polizistin Niedersachsens arbeitet in Nienburg

Ranghöchste Polizistin Niedersachsens arbeitet in Nienburg

Ranghöchste Polizistin Niedersachsens arbeitet in Nienburg
Blühstreifen als „Windfang“

Blühstreifen als „Windfang“

Blühstreifen als „Windfang“
Corona im Landkreis Nienburg: Ab heute gelten strengere Regeln

Corona im Landkreis Nienburg: Ab heute gelten strengere Regeln

Corona im Landkreis Nienburg: Ab heute gelten strengere Regeln

Kommentare