Ehemann verhindert auch Handtaschendiebstahl

81-Jähriger schlägt Räuber in die Flucht

+
Die Polizei sucht jetzt den erfolglosen Räuber.

Nienburg. Mit leichter Beute hatte der Räuber wohl bei der Auswahl seiner Opfer gerechnet. Keinesfalls aber mit dieser heftigen Gegenwehr des 80 und 81 Jahre alten Ehepaares.

NIENBURG. Mit leichter Beute hatte der Räuber wohl bei der Auswahl seiner Opfer gerechnet. Keinesfalls aber mit Gegenwehr des 80 und 81 Jahre alten Ehepaares.

Eine Fehleinschätzung: Am Montag war das Ehepaar gegen 14 Uhr in Nienburg aus der Innenstadt kommend in Richtung Hannoversche Straße unterwegs. In Höhe der Meerbachbrücke näherte sich der unbekannte Täter der 80-jährige Frau und versuchte ihr die Handtasche aus der Hand zu entreißen. Dabei stieß er auf unerwartete Gegenwehr: Der 81 Jahre alte Gatte des Opfers schlug dem Räuber in den Nacken und zog ihm die Kapuze vom Kopf. Der vollkommen überraschte Täter brach seine Tat daraufhin ab und flüchtete ohne Beute den Meerbach entlang in Richtung Buermende.

Von dem wehrhaften Pärchen wird der gescheiterte Räuber als etwa 170 Zentimeter groß, mit eher kräftiger Statur und „Specknacken“ sowie kurzen oder gar keinen Haaren beschrieben. Der Mann trug zur Tatzeit eine schwarze Kapuzenjacke. Die Ermittler der Nienburger Polizei Nienburg hoffen auf Zeugenhinweise und nehmen diese unter Tel. 05021/97780 entgegen.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Wahlplakat brannte in Nienburg

Wahlplakat brannte in Nienburg

Frau entdeckt gestohlenen Aufsitzmäher

Frau entdeckt gestohlenen Aufsitzmäher

Aufsitzmäher der Kirchengemeinde Rehburg-Loccum gestohlen

Aufsitzmäher der Kirchengemeinde Rehburg-Loccum gestohlen

30 Rettungskräfte üben Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, THW und ASB

30 Rettungskräfte üben Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, THW und ASB

Kommentare