Deutscher Wetterdienst hat Unwetterwarnung herabgestuft

Entwarnung: Kein Unwetter im Landkreis Nienburg

+
Kein Unwetter mehr im Anmarsch: Nur noch normale Gewitter ziehen heran.

Landkreis Nienburg. Die Warnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) klang dramatisch. Von schweren Gewitter, Orkanböen und Hagel war da die Rede. Um 16 Uhr sollte die Unwetterfront den Landkreis Nienburg erreichen.

Tat sie aber nicht. Ein paar Regenwolken zogen auf und etwas Wind gab es auch. Mittlerweile hat der DWD seine Unwetterwarnung zur Wetterwarnung herabgestuft. Mit Gewitter sei laut DWD noch immer zu rechnen.  "Aus Südwesten ziehen Gewitter mit Windböen um 55 Stundenkilometern (Windstärke 7) durch", heißt es in der Voraussage nun. Gewarnt wird nun nur noch vor Blitzschlägen. Dabei bestehe allerdings Lebensgefahr.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Meistgelesene Artikel

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Von Null auf Zirkusakrobat an einem Vormittag

Von Null auf Zirkusakrobat an einem Vormittag

Wecholder Schule feiert 50-jähriges Bestehen

Wecholder Schule feiert 50-jähriges Bestehen

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Kommentare