261 aktive COVID-19 Fälle

Corona im Landkreis Nienburg: Zweitimpfung verschoben

Ein Mitarbeiter bereitet im Impfzentrum den Corona-Impfstoff von Astra-Zeneca für eine Impfung vor.
+
Die Corona-Zahlen im Landkreis steigen wieder.

Landkreis - Das Infektionsgeschehen im Landkreis Nienburg ist inzwischen auf einen kritischen Wert über 100 gestiegen. Die weitere Tendenz wird ausschlaggebend für mögliche Beschränkungen sein.

Update, 16. April 16.15 Uhr: Die für ab Montag, 19. April, ursprünglich terminierten Zweitimpfungen mit dem Impfstoff des Astrazeneca im Impfzentrum Drakenburg werden um jeweils drei Wochen verschoben, teilt der Landkreis in einer Presseerklärung mit. An den ursprünglich mitgeteilten Terminen ab dem 19. April finden keine Zweitimpfungstermine mit Astrazeneca statt. Das Niedersächsische Gesundheitsministerium nimmt in dem Anschreiben Bezug auf eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission, wonach vorerst nur Personen über 60 Jahre mit diesem Impfstoff zu impfen sind. Inwieweit auch Zweitimpfungen davon betroffen sind oder ob diese bei Personen unter 60 Jahren möglicherweise mit einem anderen Impfstoff erfolgen können, prüft die STIKO derzeit. Eine Empfehlung dazu soll bis Ende April vorliegen. Aus diesem Grund werden alle noch im April vorgesehenen Zweitimpfungen mit Astrazeneca vorerst um drei Wochen verschoben. Alle bereits mitgeteilten Termine für Zweitimpfungen mit Astrazeneca ab Mai bleiben vorerst bestehen. Auch hier wird die Empfehlung der STIKO abgewartet.

Update, 16. April: 29 Menschen haben sich neu mit dem Corona-Virus infiziert. Damit zeigt die zahl der aktiv mit COVID-19 infizierten Personen auf 268 und die Inzidenz auf 107,9. Zwei Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, beide auf der Intensivstation.

Update, 15. April: Der Landkreis meldet erneut 33 Neuinfektionen. Damit steigt die Zahl der aktiv Infizierten auf 245 und die Inzidenz deutlich auf den kritischen Wert 101,3. Drei Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, eine auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 14. April: Der Landkreis meldet 33 Neuinfektionen. Damit steigt die Zahl der aktiv Infizierten auf 228 und die Inzidenz deutlich auf 86,5. Drei Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, eine auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 13. April: Nur eine Corona-Neuinfektion meldet der Landkreis. Die Zahl der aktiven COVID-19-Infektionen sinkt um sechs auf 213, die Inzidenz steigt leicht auf 73,3. Seit zwei Wochen ist in Nienburg kein Mensch mehr mit oder an Corona gestorben. Acht Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, fünf auf der Normalstation und drei auf der Intensivstation.

Den Impfstatus aktualisiert der Landkreis auf seinem COVID-Dashboard ab sofort nicht mehr, da ihm keine Zahlen über die Impfungen in den Hausarztpraxen vorliegen. „Die Praxen werden direkt vom Land Niedersachsen beliefert, deshalb bekommen wir darüber keine Informationen“, erklärt Landkreissprecher Michael Duensing gegenüber dem Blickpunkt. Nur die Impfzahlen des Impfzentrums darzustellen, würden ein falsches Bild vermitteln.

Update, 12. April: Über das zurückliegende Wochenende meldet der Landkreis 51 Corona-Neuinfektionen. Damit steigt die Zahl der aktiv mit COVID-19 Infizierten auf 219 und die Inzidenz nimmt auf 72,5 zu. Seit nunmehr 13 Tagen gibt es dagegen keinen neuen Corona-Todesfall. Acht Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, fünf auf der Normalstation und drei auf der Intensivstation.

Update, 9. April: 21 Corona-Neuinfektionen meldet der Landkreis. Dadurch steigt die Zahl der aktiv mit COVID-19 infizierten Menschen auf 181 und die Inzidenz auf 60,1. Positiv: Seit zehn Tagen gab es keinen Corona-Todesfall mehr im Landkreis Nienburg. Fünf Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, drei auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 8. April: 15 Neuinfektionen meldet der Landkreis. Dadurch steigt die Zahl der aktiven Corona-Fälle auf 168. Die Inzidenz sinkt dagegen auf 58,5. Weiterhin liegen aktuell sieben Menschen mit einer Corona-Infektion im Nienburger Krankenhaus, fünf auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 7. April: Eine einzige Neuinfektion meldet der Landkreis. Damit sinkt die Zahl der aktiv mit Corona infizierten Personen auf 162 und die Inzidenz auf 62,6. Sieben Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, fünf auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 6. April: Das Impftempo im Landkreis Nienburg hat an Fahrt verloren. In der vergangenen Woche erhielten 2490 Menschen eine Corona-Impfung (893- Erst- und 1597 Zweitimpfungen). Das sind 267 weniger als in der Vorwoche. Insgesamt wurden bislang 21.118 Impfdosen verabreicht. Damit liegt Nienburg nun leicht unter dem niedersächsischen Durchschnitt.

Über die Ostertage meldet des Gesundheitsamt insgesamt 55 Neuinfektionen. Erfreulich: Seit einer Woche gab es keinen einzigen Corona-Todesfall mehr. Aktuell sind 169 Personen aktiv mit COVID-19 infiziert, die Inzidenz liegt bei 74,1. Sieben Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, fünf auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 1. April: Der Landkreis meldet 20 Corona-Neuinfektionen. Dermaßen viele Neuinfektionen innerhalb eines Tages gab es seit über einem Monat nicht mehr. Die Zahl der aktiv mit COVID-19 infizierten Personen klettert auf 145, die Inzidenz auf 59,3. Fünf Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, zwei auf der Normalstation und drei auf der Intensivstation.

Update, 31. März: 15 Corona-Neuinfektionen meldet der Landkreis. Damit erhöht sich die Zahl der aktiv mit COVID-19 infizierten Personen um drei auf 131 und die Inzidenz auf 47,8. Vier Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, zwei auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 30. März: Das Gesundheitsamt meldet zwei Neuinfektionen und zwei Todesfälle. Damit sinkt die Zahl der aktiv mit COVID-19 infizierten Personen auf 128 und die Inzidenz auf 42,8. Sechs Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, drei auf der Normalstation und drei auf der Intensivstation.

Update, 29. März 16.30 Uhr: Der Landkreis hat das Impftempo wieder gesteigert. In der zurückliegenden Woche erhielten 2757 Menschen eine Corona-Impfung (2241 Erst- und 516 Zweitimpfungen. Das ist allerdings noch weniger, als in der Woche vor dem Astrazeneca-Verbot. Insgesamt wurden im Landkreis bislang 13.514 Erst- und 5114 Zweitimpfungen verabreicht.

Update, 29. März: Über das vergangene Wochenende meldet der Landkreis insgesamt 21 Corona-Neuinfektionen sowie einen weiteren Todesfall. Die Inzidenz liegt unverändert bei 46,1, die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle erhöht sich um einen auf 132. Insgesamt sechs Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, drei auf der Normalstation und drei auf der Intensivstation.

Update, 26. März: 14 Neuinfektionen meldet der Landkreis. Die Inzidenz steigt auf 46,1, die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle auf 131. Insgesamt vier Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, drei auf der Normalstation und eine auf der Intensivstation.

Update, 25. März: Sechs Corona-Neuinfektionen und einen weiteren Todesfall meldet der Landkreis. Die Inzidenz sinkt auf 41,2, die Zahl der aktiven COVID-19-Infektionen auf 123. Insgesamt fünf Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, vier auf der Normalstation und eine auf der Intensivstation.

Update, 24. März: Erste Anzeichen deuten auf ein erhöhtes Infektionsgeschehen im Landkreis Nienburg hin. Zwar sinkt die Zahl der aktiv mit COVID-19 infizierten Personen weiter kontinuierlich auf aktuell 124, aber die Inzident steigt seit Tagen leicht auf derzeit 46,1. Das Gesundheitsamt meldet neun Neuinfektionen und einen weiteren Todesfall. Insgesamt fünf Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, vier auf der Normalstation und eine auf der Intensivstation.

Update, 23. März: Die Zahl der aktiv mit Corona infizierten Personen sinkt auf 130 und damit auf den niedrigsten Stand seit dem 11. November. Dennoch steigt die Inzidenz leicht auf 44,5. Der Landkreis meldet sechs Neuinfektionen, aber keine weiteren Todesfälle. Insgesamt sieben Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, ausschließlich auf der Normalstation.

Update, 22. März 14 Uhr: Das Chaos um das zeitweise Verbot des Impfstoffes von Astrazeneca hat auch Auswirkungen auf die Impfungen im Landkreis Nienburg. In der zurückliegenden Woche erhielten lediglich 1751 Menschen im Landkreis eine Corona-Impfung (943 Erst- und 808 Zweitimpfungen. In der Vorwoche war noch die doppelte Menge. verimpft worden Insgesamt wurden im Landkreis bislang 11.273 Erst- und 4598 Zweitimpfungen verabreicht.

Update, 22. März: Noch entwickelt sich die Infektionslage in Nienburg entgegen dem Bundestrend leicht positiv. Über das Wochenende meldet der Landkreis 21 Neuinfektionen und einen weiteren Todesfall. Die aktiven COVID-19-Fälle sinken auf 138, die Inzidenz steigt auf 42,8. Insgesamt sieben Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, ausschließlich auf der Normalstation.

Update, 19. März: Einen weiteren Todesfall und acht Corona-Neuinfektionen meldet der Landkreis. Die Inzidenz sinkt auf 37,1, die Zahl der aktiv mit COVID-19 infizierten Personen auf 142. Insgesamt sieben Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, sechs auf der Normalstation und eine auf der Intensivstation.

Update, 18. März: Im Landkreis Nienburg ist es an unterschiedlichen Stellen möglich, einmal in der Woche einen kostenlosen Schnelltest durchzuführen, der vom Bund bezahlt wird. Das kann in Arztpraxen, in Apotheken und auch in privaten Unternehmen sein. Wichtig ist, dass testberechtigte Personen die Schnelltests durchführen. „Wir freuen uns sehr, dass bereits bei einigen Anbietern im Landkreis Nienburg Schnelltests angeboten werden, und es wäre schön, wenn noch weitere dazu kämen“, unterstreicht Kreisrätin Kathrin Woltert. Die Landkreisverwaltung möchte weitere Ärztinnen und Ärzte, Apothekerinnen und Apotheker sowie private Unternehmen beauftragen, Schnelltests durchzuführen. Interessierte können sich bei Kreisrätin Kathrin Woltert per E-Mail unter dez2@kreis-ni.de melden. Folgende Apotheken bieten bereits Schnelltests an: Neue Apotheke (Nienburg), Hansa-Apotheke (Nienburg), Domino-Apotheke (Rohrsen) und Linden-Apotheke (Eystrup). Die Liste der Ärztinnen und Ärzte ist unter www.arztauskunft-niedersachsen.de zu finden.

Zwölf Corona-Neuinfektionen und einen weiteren Todesfall meldet der Landkreis. Die Inzidenz steigt leicht auf 45,3, die Zahl der aktiv Infizierten um drei auf 146. Insgesamt sechs Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, fünf auf der Normalstation und eine auf der Intensivstation.

Update, 17. März: Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Nienburg sinkt auf den niedrigsten Stand seit dem 9. Dezember. Aktiv infiziert sind 143 Personen. Sieben Corona-Neuinfektionen, aber erneut keinen weiteren Todesfall meldet das Gesundheitsamt. Die Inzidenz fällt auf 40,4. Insgesamt neun Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, sieben auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 16. März: Vier Corona-Neuinfektionen, aber keinen weiteren Todesfall meldet der Landkreis. Dennoch steigt die Inzidenz leicht auf 42,8. Die Zahl der aktiven COVID-19-Infektionen sinkt leicht auf 160. Insgesamt neun Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, sieben auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 15. März 12.30 Uhr: Nienburg gibt Gas: In der zurückliegenden Woche erhielten 3578 Menschen im Landkreis eine Corona-Impfung (3031 Erst- und 547 Zweitimpfungen. Insgesamt wurden somit im Landkreis bereits 10330 Erst- und 3790 Zweitimpfungen verabreicht. Das entspricht einer Impfquote von 8,5 beziehungsweise 3,1 Prozent. Damit liegt Nienburg deutlich über dem niedersächsischen Durchschnitt, gleichauf mit den Spitzenreitern Saarland und Bremen.

Update, 15. März: Die Corona-Infektionszahlen sind weiter rückläufig. Allerdings meldete der Landkreis über das Wochenende fünf neue Todesfälle. Die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle ist auf 169 gesunken, die Inzidenz auf 39,5. Insgesamt sieben Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, fünf auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 12. März: Während die Corona-Infektionszahlen bundesweit wieder steigen, sind sie im Landkreis Nienburg weiter rückläufig. Zudem gab es seit fünf Tagen keinen neuen Todesfall. Die Zahl der aktiven COVID-19-Infektionen ist in den vergangenen beiden Tagen auf 202 gesunken. Die Inzidenz liegt aktuell bei 42. Insgesamt sechs Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, vier auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 10. März: Zehn Corona-Neuinfektionen, aber keinen weiteren Todesfall meldet der Landkreis. Damit sinkt die Inzidenz erstmals seit dem 3. November unter 50. Sie liegt bei 48,6. Die Zahl der aktiven COVID-19-Infektionen steigt leicht auf 214. Insgesamt acht Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, sechs auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 9. März: Der Landkreis meldet keine einzige Corona-Neuinfektion und keinen weiteren Todesfall. Das war zum letzten Mal am 5. Oktober der Fall. Die Inzidenz geht weiter leicht auf 52,7 zurück, die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle sinkt auf 212.

In der zurückliegenden Wochen wurden insgesamt 2027 Impfdosen verimpft. 1511 Menschen erhielten ihre Erst- und 516 ihre Zweitimpfung. Das sind 150 weniger Impfungen als in der Vorwoche. Insgesamt acht Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, sechs auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 8. März: Am vergangenen Sonnabend wurden im Impfzentrum des Landkreises Nienburg in Drakenburg insgesamt 649 Dosen des Impfstoffes „AstraZeneca“ verimpft. Zu den impfberechtigten Personen aus der Prioritätengruppe 2 zählten beispielsweise medizinisches Fachpersonal wie Ärzte oder Arzthelferinnen, Pflegekräfte in stationären und teilstationären Pflegeeinrichtungen sowie Physiotherapeuten, Tagesmütter und Polizisten.

Der Leiter des Impfzentrums, Erster Kreisrat Lutz Hoffmann, unterstreicht: „Ich freue mich, dass wir nun zuverlässig und umfangreich Impfstofflieferungen bekommen. Wir werden den Impfbetrieb auch an den kommenden Wochenenden kontinuierlich ausbauen. Besonders freue ich mich über das hochmotivierte Team im Drakenburger Impfzentrum, für diesen Einsatz möchte ich einen herzlichen Dank aussprechen.“ Von Montag bis Freitag werden derzeit noch Über-80-Jährige aus der Prioritätengruppe 1 geimpft, am Wochenende Impfberechtigte Berufsgruppen aus der Prioritätengruppe 2. Das Land sieht vor, dass diese Berufsgruppen direkt angeschrieben werden, individuelle Terminabsprachen sind demnach nicht möglich.

Die Corona-Lage hat sich über das Wochenende weiter leicht enspannt. Das Gesundheitsamt meldet 17 Neuinfektionen und drei weitere Todesfälle. Die Inzidenz sinkt auf 53,5 die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle auf 215. Insgesamt acht Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, sechs auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 5. März: Einen weiteren Todesfall und 16 Neuinfektionen meldet der Landkreis. Damit steigt die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle leicht auf 222 und die 7-Tages-Inzidenz auf 65,9. Insgesamt zehn Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, acht auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 4. März: 16 Neuinfektionen und zwei weitere Corona-Todesfälle meldet der Landkreis. Die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle ist auf 214 gesunken. Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 58,5. Insgesamt zehn Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus auf der Normalstation. Eine coronainfizierte Person liegt aktuell auf der Intensivstation.

Update, 3. März: 15 Neuinfektionen, aber keinen weiteren Corona-Todesfall meldet der Landkreis. Während die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle damit auf 227 leicht ansteigt, sinkt die 7-Tages-Inzidenz leicht auf 73,3. Insgesamt zehn Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, ausschließlich auf Normalstation.

Update, 1. März, 17 Uhr: Nur eine Neuinfektion meldet der Landkreis für Montag. Dementsprechend sinkt die die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle deutlich auf 223. Auch die 7-Tages-Inzidenz geht weiter leicht zurück. Sie liegt aktuell bei 74,1. Leider sind aber auch zwei weitere Todesfälle zu beklagen.

Die Zahl der Impfungen ist in der vergangenen Woche deutlich gestiegen: Insgesamt wurden 2177 Menschen im Landkreis Nienburg geimpft. Damit erhielten bislang 5788 Personen eine Erst- und 2727 eine Zweitimpfung.

Update, 1. März: Weiter leichte Entspannung über das Wochenende. Seit Freitag meldete der Landkreis kein weiteres Corona-Todesopfer und 32 Neuinfektionen. Die 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 75,8 die aktiven COVID-19-Fälle gehen um einen auf 246 zurück. Insgesamt elf Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, zehn auf der Normalstation und eine auf der Intensivstation.

Update, 26. Februar: Sieben Neuinfektionen, einen weiteren Todesfall innerhalb eines Tages sowie eine deutlich gesunkene 7-Tages-Inzidenz auf 82,4 meldet das Kreisgesundheitsamt. Die Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt auf 247. Auch in den Helios Kliniken Mittelweser nimmt die Zahl der mit COVID-19 infizierten Patienten ab. Insgesamt zwölf Menschen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell im Nienburger Krankenhaus, elf auf der Normalstation und eine auf der Intensivstation.

Update, 25. Februar: 34 Neuinfektionen und einen weiteren Todesfall innerhalb eines Tages meldet der Landkreis. Damit erhöht sich die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle auf 264. Trotzdem sinkt die 7-Tages-Inzidenz leicht auf 94,7. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen aktuell 16 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 15 auf der Normalstation und eine auf der Intensivstation.

Update, 24. Februar: Innerhalb eines Tages meldet der Landkreis 16 Corona-Neuinfektionen aber keinen weiteren Todesfall. Aktuell sind 246 Menschen mit COVID-19 infiziert. Die 7-Tages-Inzidenz liegt unverändert bei 96,4. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen aktuell 20 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 18 auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 23. Februar: Lediglich 769 Menschen bekamen im Landkreis in der vergangene Woche eine Corona-Impfung. Innerhalb eines Tages gab es sieben neue Todesfälle - ein neuer Rekord. Drei Menschen haben sich neu mit COVID-19 infiziert. Die 7-Tages-Inzidenz steigt leicht auf 96,4. Aktuell gibt es 254 aktive Corona-Fälle, 25 weniger als am Vortag. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen gegenwärtig 20 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 18 auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 22. Februar: Im Landkreis Nienburg sind am Freitag insgesamt fünf weitere Proben positiv auf eine Mutation des Corona-Virus getestet worden. In allen Fällen handelt es sich um die britische Mutante, die potentiell ansteckender ist. Wo sich die fünf infizierten Personen unterschiedlichen Alters mit dem Virus angesteckt haben, lässt sich nicht ermitteln. Betroffen sind unter anderem ein Bewohner sowie eine Mitarbeiterin verschiedener Pflegeeinrichtungen im Kreisgebiet. Der Landkreis weitet deshalb seine Quarantänemaßnahmen aus.

Die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle ist über das Wochenende leicht auf 279 gestiegen, die 7-Tages-Inzidenz auf 94,7 gesunken. Eine weitere mit dem Corona-Virus infizierte Person ist gestorben. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen aktuell 21 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 19 auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 19. Februar: Innerhalb eines Tages meldet der Landkreis 22 Corona-Neuinfektionen sowie zwei weitere Todesfälle. Aktuell sind 276 Menschen mit COVID-19 infiziert. Die 7-Tages-Inzidenz ist leicht auf 97,2 gestiegen. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen aktuell 18 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 16 auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 18. Februar: Obwohl der Landkreis 36 Corona-Neuinfektionen meldet, sinkt die 7-Tages-Inzidenz leicht auf 94,7. Die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle liegt bei 296. Erfreulich: Es gibt keinen neuen Todesfall. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen aktuell 18 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 16 auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 16. Februar 17.15 Uhr: Innerhalb eines Tages meldet der Landkreis vier Corona-Todesfälle sowie 16 Neuinfektionen. Die 7-Tages-Inzidenz ist auf 98 gesunken. Damit liegt sie erstmals seit dem 8. Januar wieder im zweistelligen Bereich. Die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle liegt bei 287.

Update, 16. Februar: Im Landkreis Nienburg wurde erstmals ein Fall einer potentiell ansteckenderen Corona-Virus-Variante nachgewiesen. Der Fachbereich Gesundheitsdienste des Landkreises Nienburg ist über das Ergebnis am Montagvormittag unterrichtet worden. Die betroffene Person hatte sich berufsbedingt in Süddeutschland aufgehalten und zeige bislang keine Symptome. Im Labor war der Abstrich auffällig. Für die infizierte Person sei eine dreiwöchige Quarantäne angeordnet worden, teilt das Gesundheitsamt mit. Das Kreis-Gesundheitsamt habe die Kontakte der infizierten Menschen nachverfolgen können, sodass die Infektionsketten sicher und konsequent unterbrochen worden sei, berichtet Landkreissprecher Cord Steinbrecher.

Da der entsprechende Rachenabstrich nicht vom Landkreis Nienburg veranlasst wurde, sei eine genauere Differenzierung des Virustyps nicht mehr möglich gewesen. Es ist also unklar, ob es sich um die britische, südafrikanische oder brasilianische Mutation handelt. Da alle drei Varianten gleichermaßen potentiell ansteckender sind, passe der Landkreis sein Vorgehen in diesen Fällen an. Neben längerer Quarantäne und einer noch engmaschigeren Kontaktnachverfolgung werde in solchen Fällen künftig auch den Kontaktpersonen der Kontaktpersonen die Quarantäne zumindest empfohlen.

Unterdessen ist Zahl der aktive COVID-19-Fälle auf 305 und die 7-Tages-Inzidenz auf 108,7 gesunken. Fünf weitere Menschen sind an beziehungsweise mit der Corona-Infektion gestorben. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen aktuell 23 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 21 auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 15. Februar: Über das zurückliegende Wochenende meldete der Landkreis vier weitere Corona-Todesfälle sowie 43 Neuinfektionen. Die 7-Tages-Inzidenz ist auf 115,3 gesunken. Die zahl der aktiven COVID-19-Fälle ist auf 339 zurückgegangen. Gerade einmal 424 Menschen bekamen in der vergangenen Woche eine Erst- und nur 286 eine Zweitimpfung. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen aktuell 23 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 21 auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 12. Februar: Innerhalb eines Tages meldet der Landkreis vier Corona-Todesfälle sowie 19 Neuinfektionen. Die 7-Tages-Inzidenz ist auf 135,9 gesunken und die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle liegt bei 371. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen aktuell 26 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 21 auf der Normalstation und fünf auf der Intensivstation.

Update, 11. Februar: Innerhalb eines Tages meldet der Landkreis zwei Corona-Todesfälle sowie 40 Neuinfektionen. Die 7-Tages-Inzidenz stieg wieder leicht auf 142,5 und die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle liegt bei 386. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen aktuell 33 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 26 auf der Normalstation und sieben auf der Intensivstation.

Update, 10. Februar: Innerhalb eines Tages meldet der Landkreis sechs Corona-Todesfälle sowie 29 Neuinfektionen. Die 7-Tages-Inzidenz sinkt dennoch leicht auf 135,9 und die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle auf 388. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen aktuell 32 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 25 auf der Normalstation und sieben auf der Intensivstation. .

Update, 9. Februar: Positive Trends: Am Montag hat das Impfzentrum endlich seinen Betrieb gestartet. Auch die Infektionszahlen im Landkreis sind rückläufig. Der Landkreis meldet neun Corona-Neuinfektionen sowie zwei Todesfälle. Damit sinkt die 7-Tages-Inzidenz auf 137,6 und die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle auf 408. In Quarantäne befinden sich 1372 Personen. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen aktuell 31 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 25 auf der Normalstation und sechs auf der Intensivstation.

Update, 8. Februar: Der Landkreis Nienburg meldet über das Wochenende sechs neue Corona-Todesfälle sowie 33 Neuinfektionen. Die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle sinkt leicht auf 432, die 7-Tages-Inzidenz auf 158,2. 1387 Personen befinden sich in Quarantäne. 2970 Menschen bekamen im Landkreis Nienburg bisher eine Erst- und 1889 eine Zweitimpfung. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen aktuell 30 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 25 auf der Normalstation und fünf auf der Intensivstation.

Update, 5. Februar: Der Landkreis Nienburg meldet 27 Corona-Neuinfektionen sowie erneut drei weitere Todesfälle. Die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle sinkt leicht auf 467, die 7-Tages-Inzidenz auf 167,2. In Quarantäne befinden sich 1236 Personen. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen aktuell 34 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 29 auf der Normalstation und fünf auf der Intensivstation.

Update, 4. Februar: Der Landkreis Nienburg meldet 32 Corona-Neuinfektionen sowie drei weitere Todesfälle. Die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle sinkt leicht auf 442, die 7-Tages-Inzidenz auf 167,2. In Quarantäne befinden sich 1310 Personen. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen aktuell 40 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 35 auf der Normalstation und fünf auf der Intensivstation.

Update, 3. Februar: 31 Menschen haben sich innerhalb eines Tages neu mit COVID-19 infiziert. Zudem meldet der Landkreis Nienburg drei weitere Todesfälle. Dennoch sinkt die Zahl der aktiven Corona-Fälle auf 469 und die 7-Tages-Inzidenz auf 209,3. 1316 Personen befinden sich in Quarantäne. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen aktuell 45 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 39 auf der Normalstation und sechs auf der Intensivstation.

Update, 2. Februar: Trauriger Spitzenwert: Innerhalb eines Tages verzeichnet der Landkreis Nienburg fünf neue Corona-Todesfälle. Die 7-Tages-Inzidenz erreicht mit 230,7 ebenfalls einen neuen Höchststand. Aktiv mit COVID-19 sind 492 Menschen infiziert. Gering sind dagegen die Impfzahlen. Lediglich 185 Personen bekamen eine Erst- und 708 eine Zweitimpfung. In Quarantäne befinden sich 1356 Personen. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen derzeit 45 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 40 auf der Normalstation und fünf auf der Intensivstation.

Update, 1. Februar: Über das Wochenende verzeichnete der Landkreis Nienburg 38 Corona-Neuinfektionen sowie zwei weitere Todesfälle. Die Inzidenz sinkt leicht auf 207,6. Aktiv mit COVID-19 sind 476 Menschen infiziert. In Quarantäne befinden sich 1338 Personen. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen derzeit 45 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 40 auf der Normalstation und fünf auf der Intensivstation.

Update, 29. Januar: Die Tendenz bleibt: Aktuell ist die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Nienburg auf 216,7 gestiegen. Das Gesundheitsamt meldet 53 Corona Neuinfektionen innerhalb eines Tages. Demnach sind im Landkreis Nienburg derzeit 475 Personen aktiv an Corona erkrankt. In Quarantäne befinden sich 1366 Personen. Drei weitere Todesfälle sind im Landkreis zu beklagen. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen derzeit 49 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 44 auf der Normalstation und fünf auf der Intensivstation.

Update, 28. Januar: Wieder ist die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Nienburg mit 210,1 auf ein kritisches Niveau geklettert. Das Gesundheitsamt meldet 57 Corona Neuinfektionen innerhalb eines Tages. Damit liegt die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle bei 444. In Quarantäne befinden sich 1331 Personen. Es ist ein weiterer Todesfall zu beklagen. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen derzeit 54 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 49 auf der Normalstation und fünf auf der Intensivstation.

Update, 27. Januar: Innerhalb eines Tages meldet das Gesundheitsamt 57 Corona-Neuinfektionen. Damit steigt die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle auf 407 und die 7-Tages-Inzidenz auf 198,5. In Quarantäne befinden sich 1272 Personen. Weitere Todesfälle gibt es nicht. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen derzeit 54 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 49 auf der Normalstation und fünf auf der Intensivstation.

Update, 26. Januar: Sechs Corona-Neuinfektionen und ein weiterer Todesfall wurden dem Nienburger Gesundheitsamt gemeldet. Damit sinkt die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle auf 369 und die 7-Tages-Inzidenz leicht auf 369. In Quarantäne befinden sich 1234 Personen. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen aktuell 60 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 55 auf der Normalstation und fünf auf der Intensivstation.

Update, 25. Januar: Über das Wochenende verzeichnete der Landkreis Nienburg 43 Corona-Neuinfektionen sowie drei weitere Todesfälle. Aktuell liegt die 7-Tages-Inzidenz bei 197,7. Erstimpfungen erhielten bislang 2267 und Zweitimpfungen 283 Menschen. Diese Zahlen aktualisiert der Landkreis wöchentlich im montags. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen derzeit 58 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 53 auf der Normalstation und fünf auf der Intensivstation.

Update, 22. Januar: 45 Corona-Neuinfektionen und einen weiteren Todesfall verzeichnet der Landkreis Nienburg. Damit erhöht sich die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle auf 336 und die 7-Tages-Inzidenz auf 189,5. In Quarantäne befinden sich aktuell 1345 Personen. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen derzeit 31 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 27 auf der Normalstation und vier auf der Intensivstation.

Update, 21. Januar: Neben drei weiteren Todesfällen verzeichnet der Landkreis Nienburg 43 Corona-Neuinfektionen. Damit gibt es 306 aktive COVID-19-Fälle. Die 7-Tages-Inzidenz steigt auf 168,9. Aktuell in Quarantäne befinden sich 1242 Personen. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen derzeit 31 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 27 auf der Normalstation und vier auf der Intensivstation.

Update, 20. Januar: Mit 51 Corona-Neuinfektionen verzeichnet der Landkreis Nienburg nun insgesamt 1.693 positiv getestete Personen. Die 7-Tage-Inzidenz steigt an auf 158,2 je 100.000 Einwohner. 1.376 Personen sind bisher genesen, 39 Personen sind verstorben. In Quarantäne befinden sich 1.236 Personen.

Update, 19. Januar: Der Landkreis Nienburg verzeichnet 11 Corona-Neuinfektionen. Damit gibt es 255 aktive COVID-19-Fälle. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 131 je 100.000 Einwohner. In Quarantäne befinden sich aktuell 1.167 Personen. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen derzeit 22 Patienten mit einer COVID-19-Infektion, 20 auf der Normalstation und zwei auf der Intensivstation.

Update, 18. Januar: Wieder deutlich mehr Corona-Neuinfektionen verzeichnet der Landkreis Nienburg nach dem vergangenen Wochenende. Die Zahl der aktiven COVID-19 Infektionen erhöht sich auf 264. Die 7-Tage Inzidenz je 100.000 Einwohner steigt auf 130,2. Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen erhöht sich auf 1.631. Davon sind 1.333 wieder genesen und 34 verstorben. In Quarantäne befinden sich 1.092 Personen.

Update, 15. Januar: Es gibt aktuell 224 aktive Corona-Fälle im Landkreis. 20 Neuinfektionen sind hinzugekommen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 98. In Quarantäne befinden sich 969 Personen. Verstorben sind 31 Personen.

Update, 14. Januar: Das Gesundheitsamt meldet 30 Corona-Neuinfektionen. Damit erhöht sich die Zahl der aktiven COVID-19-Fälle auf 218. Zugleich nimmt die 7-Tages-Inzidenz auf 97,2 ab. Neue Todesfälle im Landkreis Nienburg gibt es nicht. In den Helios Kliniken Mittelweser befinden sich 20 Patienten mit COVID-19, davon 19 auf der Normalstation und einer auf der Intensivstation.

Update, 13. Januar: Neben zwei weiteren Todesfällen verzeichnet der Landkreis Nienburg 18 Neuinfektionen. Es gibt 199 aktive COVID-19-Fälle. In Quarantäne befinden sich 838 Personen. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen 13 Patienten mit einer Corona-Infektion.

Update, 12. Januar: 10 Neuinfektionen meldet die Kreisverwaltung für den Landkreis Nienburg. Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Landkreis erhöht sich somit auf insgesamt 1.483 Personen. Davon sind 29 Personen verstorben. Dies entspricht einer Todesrate von 2 Prozent. Wieder genesen sind 1.257 Personen. Es gibt aktuell 197 aktive Corona-Fälle. Die 7-Tage-Inzdenz liegt bei 117,8. In Quarantäne befinden sich 792 Personen.

Update, 11. Januar: Der Landkreis Nienburg verzeichnet 216 aktive COVID-19 Fälle. Die 7-Tage Inzidenz liegt bei 113,7. In Quarantäne befinden 804 Personen. In den Helios Kliniken Mittelweser gibt es 12 Patienten mit einer Corona-Infektion, davon elf auf der Normalstation und einen auf der Intensivstation.

Update, 8. Januar: Aktuell verzeichnet der Landkreis Nienburg 207 aktive Corona-Fälle. 19 Neuinfizierte sind hinzugekommen. Insgesamt verzeichnet der der Landkreis 1.432 COVID-19 Fälle, davon sind 1.198 Personen wieder genesen, 27 sind bisher verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 86,5 je 100.000 Einwohner. In Quarantäne befinden sich 758 Personen.

Update, 7. Januar: Die Corona-Infizierten im Landkreis Nienburg nehmen wieder deutlich zu. 52 Neuinfektionen verzeichnet der Landkreis. Auch ein weiterer Todesfall ist hinzugekommen. 199 Menschen sind derzeit mit COVID-19 infiziert. Damit steigt auch die 7-Tage-Inzidenz wieder. Diese beträgt aktuell 88,2 je 100.000 Einwohner. In Quarantäne befinden sich 753 Personen.

Update, 6. Januar: Die Kreisverwaltung meldet 21 Corona-Neuinfektionen im Landkreis Nienburg. Es gibt 184 aktive Fälle. Damit steigt die Gesamtzahl auf 1.361. Die 7-Tage-Inzidenz steigt wieder leicht auf 64,3. Aktuell befinden sich 775 Personen in Quarantäne. In den Helios Kliniken Mittelweser befinden sich 13 Patienten mit COVID-19, davon 12 auf der Normalstation und einer auf der Intensivstation.

Update, 5. Januar: Vier weitere Menschen aus dem Landkreis Nienburg sind mit oder am Coronavirus gestorben. Damit gibt es nun 25 Todesfälle. Der Landkreis verzeichnet zudem fünf Neuinfektionen. Aktuell infiziert sind 178 Menschen. Die 7-Tage Inzidenz sinkt weiter auf 61. In Quarantne befinden sich 792 Personen.

Update, 4. Januar: Aktuell verzeichnet der Landkreis Nienburg 220 aktive COVID-19-Fälle. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 65,1. 880 Personen befinden sich in Quarantäne, 21 Personen sind bisher verstorben.

Update, 30. Dezember: 17 Neuinfektionen meldet der Landkreis Nienburg innerhalb eines Tages. Die Zahl der aktiv Infizierten sinkt auf 256, die 7-Tages-Inzidenz auf 126,9. 972 Personen befinden sich in Quarantäne. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen 17 Patienten mit COVID-19 - ausschließlich auf der Normalstation.

Update, 29. Dezember: Vier neue Corona-Todesfälle innerhalb eines Tages meldet das Kreisgesundheitsamt. Zurückgegangen auf 270 ist dagegen die Zahl der aktiv mit COVID-19 infizierten Menschen. Auch die 7-Tages-Inzidenz ist leicht gesunken. Sie liegt aktuell bei 140,1. In Quarantäne befinden sich 997 Personen. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen 15 Patienten mit COVID-19 - ausschließlich auf der Normalstation.

Update, 28. Dezember: Über das lange Weihnachtswochenende verzeichnete der Landkreis Nienburg insgesamt 129 Neuinfektionen. Zwei weitere Personen sind an beziehungsweise mit einer Corona-Infektion verstorben. Aktuell gibt es 297 aktive COVID-19 Fälle, die 7-Tages-Inzidenz stieg auf 147,5. 1000 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen 16 Patienten mit COVID-19 - ausschließlich auf der Normalstation.

Update, 23. Dezember: Der Negativtrend setzt sich fort. Der Landkreis Nienburg verzeichnet 33 Neuinfektionen und einen weiteren Todesfall. Es gibt 244 aktive Corona-Fälle im Landkreis. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 144,2. In Quarantäne befinden sich 980 Personen, verstorben sind 14 Personen. Insgesamt verzeichnet der Landkreis 1.129 COVID-19 Fälle.

Update, 22. Dezember: Der Landkreis Nienburg verzeichnet 19 Corona-Neuinfektionen. Es gibt 237 aktive Fälle. Die 7-Tage Inzidenz steigt auf 145. In Quarantäne befinden sich 965 Personen. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen 13 Patienten mit COVID-19, elf auf der Normalstation, zwei auf der Intensivstation.

Update, 21. Dezember: Einen deutlichen Anstieg an Neuinfektionen verzeichnet der Landkreis Nienburg nach dem vergangenen Wochenende. Es gibt derzeit 242 aktive COVID-19 Fälle. Insgesamt gibt es nun 1.077 Fälle im Landkreis. Genesen sind davon 822 Personen, verstorben sind 13. In Quarantäne befinden sich 1.033 Personen.

Update, 18. Dezember: 36 Neuinfektionen verzeichnet der Landkreis Nienburg, so viele wie noch nie. Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 117,8. In Quarantäne befinden sich 960 Personen. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen zehn Patienten mit COVID-19, davon neun auf der Normalstation und einer auf der Intensivstation.

Update, 17. Dezember: Es gibt derzeit 187 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 101,3. Insgesamt sind bisher 979 Menschen im Landkreis an Corona erkrankt, 12 sind verstorben, genesen sind 780. In Quarantäne befinden sich 794 Personen.

Update, 16. Dezember: Zwei weitere Menschen sind im Landkreis Nienburg infolge einer Corona-Infektion gestorben. Damit sind insgesamt zwölf Menschen an COVID-19 gestorben. Die 7-Tage-Inzidenz steigt deutlich auf 100,5 an. Die aktiven Corona-Fälle nehmen auf 174 zu. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen sieben Patienten mit COVID-19 auf der Normalstation, keine auf der Intensivstation.

Update, 14. Dezember 17.30 Uhr: Eine weitere Person im Landkreis Nienburg ist infolge einer COVID-19-Infektion gestorben. Damit erhöht sich die Todeszahl auf zehn. Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Nienburg steigt leicht auf 83,2. Die aktiven Corona-Fälle nehmen um 13 auf 149 ab. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen sechs Patienten mit COVID-19 auf der Normalstation, keine auf der Intensivstation.

Update, 14. Dezember 11 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Nienburg steigt wieder: Aktuell liegt sie bei 82,4. Es gibt 162 aktive Fälle im Landkreis. In Quarantäne befinden sich 856 Personen, genesen sind 745. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen sechs Patienten mit COVID-19 auf der Normalstation.

Update, 11. Dezember: Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Nienburg steigt wieder auf 70 pro 100.000 Einwohner. Es gibt 16 Neuinfektionen. Damit verzeichnet der Landkreis nun 145 aktive COVID-19 Fälle. In Quarantäne befinden sich 803 Personen.

Update, 10. Dezember: Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Nienburg bleibt weiterhin unter 70 (69,2). Jedoch sind seit gestern 24 Neuinfektionen dazugekommen. Zurzeit gibt es 141 aktive COVID-19-Fälle. Insgesamt verzeichnet der Landkreis 856 Fälle. 706 Personen sind wieder genesen, neun verstorben. In Quarantäne befinden sich aktuell 833 Personen.

Update, 9. Dezember: Der Landkreis Nienburg verzeichnet wieder mehr Neuinfektionen. 13 sind seit gestern hinzugekommen. Auch die 7-Tage Inzidenz steigt damit wieder an (70 je 100.000 Einwohner). Insgesamt hat der Landkreis Nienburg 832 COVID-19-Fälle zu verzeichnen. Genesen sind 688 Personen, das entspricht einen Genesungsrate von 82,7 Prozent. In den Helios Kliniken Mittelweser liegen derzeit 7 Patienten mit Corona, sechs auf der Normalstation, einer auf der Intensivstation.

Update, 8. Dezember: Drei Neuinfektionen meldet der Landkreis Nienburg. Infiziert sind derzeit 141 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 68,4. In Quarantäne befinden sich 769 Personen.

Update, 7. Dezember: Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 70,8 im Landkreis Nienburg. Aktuell gibt es 162 aktive Corona-Fälle, davon 86 in den letzten sieben Tagen. 785 Personen befinden sich in Quarantäne.

Update, 4. Dezember: Der Landkreis Nienburg hat zwei weitere Todesfälle zu verzeichnen. Damit gibt es jetzt neun Verstorbene. Im Landkreis gibt es 180 aktive Corona-Fälle. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter auf 77,4. In Quarantäne befinden sich 896 Personen.

Update, 3. Dezember: Stagnation: Während die 7-Tage-Inzidenz weiter leicht auf jetzt 82,4 sinkt,steigt die Zahl der aktuell mit COVID-19 infizierten Menschen um 6 auf 176 an. Innerhalb eines Tages infizierten sich 25 Menschen neu. 848 Personen befinden sich gegenwärtig in Quarantäne. In den Helios-Kliniken-Mittelweser befinden sich acht mit COVID-19 infizierte Patienten - sieben auf der Normalstation und eine auf der Intensivstation.

Update, 2. Dezember: Der erfreuliche Trend hält weiter an: Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 84,8 gesunken. Die Anzahl der aktuell mit COVID-19 infizierten Menschen nahm um 4 auf 170 ab. 912 Personen befinden sich gegenwärtig in Quarantäne. In den Helios-Kliniken-Mittelweser befinden sich elf Personen mit COVID-19, zehn auf der Normalstation, eine auf der Intensivstation.

Update, 1. Dezember: In Nienburg zeichnet sich seit einigen Tagen ein positiver Trend ab. Die 7-Tage-Inzidenz ist erneut gesunken und liegt nun bei 97,2. Insgesamt verzeichnet der Landkreis 736 COVID-19-Fälle, aktiv sind 174. Das sind 18 weniger, als einen Tag zuvor. In Quarantäne befinden sich 974 Personen.

Update, 30. November: Insgesamt verzeichnet der Landkreis Nienburg 730 COVID-19-Fälle, aktiv sind derzeit 192 Fälle. Genesen sind 531 Personen, verstorben sieben Personen. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 102,2 je 100.000 Einwohner. In Quarantäne befinden sich aktuell 1010 Personen. In den Helios Kliniken Mittelweser befinden sich zehn Personen mit COVID-19, sieben auf der Normalstation und drei auf der Intensivstation.

Update, 27. November: 210 aktive Corona-Fälle meldet der Landkreis Nienburg. 21 Neuinfektionen sind hinzugekommen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 107,9. In Quarantäne befinden sich 1072 Personen.

Update, 26. November: Ein erneuter Anstieg an Corona-Fällen im Landkreis Nienburg: Der Landkreis meldet 28 Neuinfektionen. Damit gibt es jetzt 199 aktive COVID-19 Fälle und 672 insgesamt. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 109,6 je 100.000 Einwohner. In Quarantäne befinden sich 983 Personen.

Update, 25. November: 26 Neuinfektionen hat der Landkreis Nienburg zu verzeichnen. Damit gibt es nun insgesamt 644 COVID-19 Fälle. Aktiv sind davon 185. In Quarantäne befinden sich 1044 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 100,5. In den Helios Kliniken Mittelweser befinden sich acht Patienten mit COVID-19 auf der Normalstation und vier auf der Intensivstation.

Update, 24. November: Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Nienburg ist erneut gestiegen. Sie liegt aktuell bei 107,1. Zwölf Menschen haben sich neu infiziert, damit gibt es derzeit 167 aktive COVID-19 Fälle im Landkreis. 997 Personen befinden sich in Quarantäne.

Da das Land Niedersachsen einen Inzidenzwert von 103,0 für Nienburg ausgewiesen hat, wechseln zwei Schulen, nämlich das Gymnasium Stolzenau und die Grundschule am Bach in Nienburg, ab heute für die Dauer von 14 Tagen in das sogenannte „Szenario B“. Diese Regelung, die geteilte Klassen mit maximal 16 Schülern sowie einen Wechsel von Präsenzunterricht und „Homeschooling“ vorsieht, tritt ab einer Inzidenz von 100 in Kraft und nur an Schulen, die von einer Infektionsschutzmaßnahme, also einer Quarantänemaßnahme, betroffen sind. 

Update, 23. November 10 Uhr: Erstmalig überschreitet die 7-Tage-Inzidenz die 100er Marke im Landkreis Nienburg. Dieser liegt aktuell bei 105,5 je 100.000 Einwohner. 168 aktive COVID-19 Fälle, 606 Fälle insgesamt und sieben Todesfälle hat der Landkreis zu verzeichnen. Genesen sind bisher 431 Personen, damit liegt die Genesungsrate aktuell bei 71, 1 Prozent. In Quarantäne befinden sich 998 Personen.

Update, 20. November, 10:47 Uhr: Der 7-Tage-Inzidenzwert überschreitet nun im Landkreis Nienburg die 90-er Marke. Aktuell liegt dieser bei 92,3. Seit gestern sind 23 Neuinfektionen dazugekommen. Damit gibt es nun 172 aktive COVID-19 Fälle im Landkreis. Auch ein neuer Todesfall kommt hinzu. Sechs Personen sind an oder mit dem Coronavirus im Landkreis verstorben. In Quarantäne befinden sich aktuell 957 Personen.

Update,19. November, 10:20 Uhr: Erneuter Anstieg der Corona-Fälle im Landkreis Nienburg: 17 sind seit gestern dazugekommen. Insgesamt gibt es im Landkreis nun 160 aktive Fälle. Die 7-Tage-Inzidenz liegt 86,5. Aktuell in Quarantäne befinden sich 900 Personen. Auf Normalstation liegen derzeit in den Nienburger Helios-Kliniken 11 Patienten mit COVID-19, auf der Intensivstation zwei.

Update, 18. November, 10.15 Uhr: Während bundesweit die Zahlen langsam sinken, sind die Corona-Infektionen im Landkreis stark gestiegen. Seit gestern sind 34 neue Fälle hinzugekommen. Insgesamt gibt es aktuell 154 aktive COVID-19 Fälle im Landkreis, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 88,2. In Quarantäne befinden sich 833 Personen.

Update, 17. November, 9:50 Uhr: Einen fünften Coronatoten hat der Landkreis Nienburg zu verzeichnen. Auch zehn Neuinfektionen sind seit gestern hinzugekommen. Damit gibt es aktuell 128 aktive COVID-19 Fälle im Landkreis, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 74,1. In Quarantäne befinden sich 777 Personen.

Update, 16. November, 10 Uhr: Am Sonntag verzeichnete der Landkreis Nienburg zwar keinen neuen Corona-Fall, hinzu kamen aber etliche Personen, die sich nun in Quarantäne befinden (aktuell 787). Im Landkreis gibt es derzeit 133 aktive Fälle, die 7-Tage Inzidenz beträgt 68,4 je 100.000 Einwohner.

Update, 13. November, 10:30 Uhr: Wieder mehr Neuinfektionen im Landkreis Nienburg: 134 aktive COVID-19-Fälle hat der Landkreis zu verzeichnen, das sind 16 mehr als gestern. Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 75. In Quarantäne befinden sich aktuell 669 Personen.

Update, 12. November, 10:14 Uhr: Einen erneuten Anstieg der Corona-Fälle hat der Landkreis Nienburg zu verzeichnen. 19 sind seit gestern hinzugekommen, damit gibt es nun 125 aktive Fälle. Die 7-Tage Inzidenz steigt auf 74,1 je 100.000 Einwohner. In Quarantäne befinden sich 651 Personen.

Update, 11. November, 10.45 Uhr: Erstmals klettert der 7-Tage-Inzidenzwert auf 71,7. 17 neue Corona-Fälle sind seit gestern hinzugekommen. 117 aktive Fälle hat der Landkreis Nienburg aktuell zu verzeichnen. Aktuell in Quarantäne befinden sich 607 Personen.

Update, 10. November, 9 Uhr: Drei neue Corona-Fälle gibt es im Landkreis Nienburg. Als genesen gelten 21 Menschen, daher verzeichnet der Landkreis aktuell 116 Fälle. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt leicht auf 63,4 je 100.000 Einwohner. In Quarantäne befinden sich noch 679 Personen.

Update, 9. November, 10 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz steigt im Landkreis Nienburg auf 64,3. Insgesamt hat der Landkreis bisher 395 COVID-19 Fälle zu verzeichnen, davon aktiv sind derzeit 134. In Quarantäne befinden sich derzeit 790 Personen.

Update, 6. November, 9.46 Uhr: Weiterhin 120 aktive Corona-Fälle gibt es im Landkreis Nienburg. Seit gestern sind 15 neue Fälle hinzugekommen, ebenso sind 15 Menschen wieder genesen. Der 7-Tage-Inzidenzwert steigt auf 51,9. In Quarantäne befinden sich zurzeit 745 Personen.

Update, 5. November, 10.30 Uhr: Der Landkreis Nienburg überschreitet kritischen Inzidenz-Wert. Er liegt jetzt bei 51,1. 120 aktive COVID-19 Fälle gibt es derzeit, 15 sind seit gestern hinzugekommen. In Quarantäne befinden sich 635 Personen.

Update, 4. November, 10.30 Uhr: 105 aktive Corona-Fälle hat der Landkreis Nienburg zu verzeichnen, sieben sind seit gestern hinzugekommen. Damit liegt die 7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner bei 44,5. In Quarantäne befinden sich 635 Personen.

Update, 3. November, 12.45 Uhr: Mit einer 7-Tage-Inzidenz von 43,7 je 100.000 Einwohner liegt der Landkreis Nienburg weiter unter der kritischen Marke von 50. Um den Landkreis herum liegen die Zahlen ausnahmslos darüber: In Diepholz bei 122,1, in Verden bei 178,7, im Heidekreis bei 69,0, in der Region Hannover bei 98,4, in Schaumburg bei 106,5 und in Minden-Lübbecke bei 146,6. Derzeit gibt es 104 aktive COVID-19 Fälle, in Quarantäne befinden sich aktuell 619 Personen.

Die Inzidenzwerte in den Nachbarkreisen sind deutlich höher, als im Landkreis Nienburg.

Update, 2. November, 9:50 Uhr: Mit einer 7-Tage-Inzidenz von 42 je 100.000 Einwohner liegt der Landkreis Nienburg nun wieder unter der kritischen Marke von 50. Derzeit gibt es 104 aktive COVID-19 Fälle, in Quarantäne befinden sich aktuell 630 Personen.

Helios Kliniken veröffentlichen Zahlen zur Intensiv-Auslastung

Tagesaktuell und transparent veröffentlichen die Helios Kliniken von nun an über die Lage in den 86 deutschen Helios Kliniken. Unter www.helios-gesundheit.de/qualitaet/auslastung/ können Interessierte im Netz täglich Informationen aller Kliniken zur konkreten Belegung mit Covid-Patienten einsehen.

Update, 30. Oktober, 15.15 Uhr: Der Landkreis Nienburg hat die kritische Marke von 50 Neuinfektionen in sieben Tagen, bezogen auf 100.000 Einwohner, überschritten. Aktuell liegt die vom Landesgesundheitsamt ermittelte Inzidenz der laborbestätigten Neufälle im Landkreis Nienburg bei 52,7. Damit ist der Landkreis nun ein Risikogebiet.

Update, 30 Oktober: Erstmals dreistellig: 106 aktive Corona-Fälle gibt es derzeit im Landkreis Nienburg. 14 Fälle sind innerhalb eines Tages neu hinzugekommen. Damit kratzt der Inzidenz-Wert mit 49,4 an der kritischen Grenze zum Risikogebiet.

Update: 29. Oktober, 9:45 Uhr: 95 aktive Corona-Fälle hat der Landkreis Nienburg zu verzeichnen. Acht neue Fälle sind dazu gekommen. Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 47,8.

Update, 28.Oktober, 10 Uhr: 6 neue Corona-Fälle gibt es im Landkreis Nienburg, 11 Personen sind wieder genesen. Insgesamt gibt es nun 90 aktive COVID-19 Fälle. In Quarantäne befinden sich 534 Personen.

Update, 27. Oktober, 9:40 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz hat nun im Landkreis Nienburg den kritischen Wert von 50 überschritten. Der aktuelle Wert liegt bei 50,3. Es gibt derzeit 95 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis. Insgesamt verzeichnet der Landkreis nun 268 Corona-Fälle. In Quarantäne befinden sich 559 Personen.

Update, 26. Oktober, 10 Uhr: Mit einem 7-Tage-Inzidenzwert von 49,4 steht der Landkreis Nienburg nun knapp vor dem nächsten kritischen Wert. 97 aktive Corona-Fälle gibt es derzeit im Landkreis. In Quarantäne befinden sich 540 Personen.

Update, 23. Oktober, 20.04 Uhr: Im Landkreis Nienburg gibt es nun 90 aktive Corona-Fälle. Die 7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner steigt auf 47.

Update, 23.Oktober, 9.38 Uhr: 236 COVID-19 Fälle hat der Landkreis Nienburg bisher zu verzeichnen, 88 davon sind derzeit aktiv. Somit klettert der Inzidenzwert auf 43,7. 144 Personen sind wieder genesen, das entspricht einer Genesungsrate von 61 Prozent. In Quarantäne befinden sich 492 Personen.

Update, 21. Oktober, 17.45 Uhr: Dem Gesundheitsamt in Nienburg wurde heute sechs Neuinfektionen mit COVID-19 gemeldet. 13 Menschen sind genesen. Damit sinkt die Zahl der aktuell Infizierten auf 81. Der Inzidenz-Wert fällt auf 35,4. In Quarantäne befinden sich 596 Personen.

Update, 21. Oktober: Es gibt mit 88 Fällen wieder mehr aktive COVID-19 Fälle im Landkreis Nienburg. Der 7-Tage-Inzidenzwert klettert auf 41,2. In Quarantäne befinden sich 645 Personen.

Bei vielen Menschen im Landkreis Nienburg ist beim Blick auf das täglich aktualisierte Dashboard der Kreisverwaltung unter www.lk-nienburg.de/corona insbesondere die so genannte Inzidenz-Zahl in den Fokus des Interesses gerückt. Der Landkreis Nienburg hat diesen Umstand zum Anlass genommen, das Zustandekommen des Wertes zu erläutern.

Der Begriff Inzidenz beschreibt die Häufigkeit von Ereignissen – insbesondere neu auftretender Krankheitsfälle innerhalb einer Zeitspanne. In Bezug auf die Coronazahlen werden alle aktiv gemeldeten Covid-19-Fälle der vergangenen sieben Tage zusammengezählt und auf eine Personenanzahl von 100.000 umgerechnet.

Differenzen entstehen durch Meldeverzug/ Zahlen täglich ab ca. 18 Uhr aktuell

Immer wieder kommt es vor, dass die Zahlen des Dashboardes des Robert-Koch-Institutes (RKI) nicht mit denen des Landkreises übereinstimmen. Der Grund dafür ist ein Meldeverzug. Das Gesundheitsamt in Nienburg meldet die Zahlen des Landkreises an das Land Niedersachsen. Von dort werden die Zahlen weiter gemeldet an das Robert-Koch-Institut. Da am Wochenende üblicherweise vom Land keine Zahlen an das RKI gemeldet werden, erscheinen die Zahlen des Landkreises Nienburg beim RKI erst später in der Tabelle. Die Zahlen des landkreiseigenen Dashboards werden jeden Abend ab ca. 18.00 Uhr aktualisiert und sind daher stets tagesaktuell.

Update, 19. Oktober, 17.30 Uhr: Die neuen Zahlen sind da. Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Nienburg ist ganz leicht auf 80 gesunken. Die 7-Tage-Inzidenz liegt ebenfalls etwas niedriger bei 38,7 je 100.000 Einwohner. In Quarantäne befinden sich 603 Personen.

Update, 19. Oktober: Erneut steigen die Corona-Fälle im Landkreis Nienburg: Infiziert sind derzeit 81 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 40,4 je 100.000 Einwohner. In Quarantäne befinden sich 609 Personen.

Update, 14. Oktober: Mit nun 54 aktiven Corona-Fällen und einer 7-Tage-Inzidenz von 36,2 überschreitet der Landkreis Nienburg den ersten kritischen 7-Tage-Inzidenzwert von 35.

Nachdem der Landkreis die Überschreitung per Allgemeinverfügung bekanntgegeben hat, greift automatisch § 6 der Niedersächsischen Corona-Verordnung vom 7. Oktober, der private Zusammenkünfte und Feiern regelt. Vor diesem Hintergrund regelt die Landesverordnung, dass private Zusammenkünfte sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Freien bis auf Weiteres nicht mehr als 25 Personen umfassen dürfen. Ausnahmen bilden lediglich Zusammenkünfte von engen Familienangehörigen oder maximal zwei Hausständen.

Private Feiern an öffentlich zugänglichen Örtlichkeiten und in zur Verfügung gestellten Räumen (Gastronomie) sind auf maximal 50 Personen beschränkt. Steigt die 7-Tages-Inzidenz auf über 50, drohen weitere Verschärfungen.

Eheschließung nur noch mit zehn Teilnehmenden

Die Stadt Nienburg gibt bekannt, dass Eheschließungen aufgrund der aktuellen Entwicklungen unter Wahrung der Abstandsregelungen bis auf weiteres nur noch mit zehn Teilnehmenden stattfinden.

Update , 13. Oktober: Derzeit gibt es im Landkreis Nienburg 41 aktive COVID-19 Fälle. Die 7-Tage Inzidenz steigt somit auf 29,7.

Meldung vom 12. Oktober: Die Anzahl der akut mit dem Virus Infizierten stieg damit bis Sonntagabend auf 38, was ebenfalls einen neuen Höchststand bedeutet. Die Vielzahl von Neuinfektionen führt auch dazu, dass die Sieben-Tage-Inzidenz auf den Höchstwert von 27,2 gestiegen ist.

Der Landkreis berichtet in einer Pressemitteilung, dass sich die aktuellen Fälle nicht auf einen besonderen Brennpunkt lokalisieren, sondern kreisweit aufgetreten seien. Die Neuinfektionen lassen sich nur zum Teil anderen sogenannten Indexfällen zuordnen. Zum Teil sei aber auch unklar, wo und wie sich die Betroffenen mit dem Virus infiziert haben.

Nienburg: Krankenhaus untersagt Patientenbesuche

Auch das Nienburger Krankenhaus reagiert auf den Anstieg: Ab Dienstag untersagen die Helios Kliniken Mittelweser Patientenbesuche. Nur in Einzelfällen gibt es Ausnahmen.  „Es ist unsere Pflicht, unsere Patienten und Mitarbeiter zu schützen. Daher haben wir keine andere Wahl, als frühzeitig zu reagieren“, erklärt Klinikgeschäftsführer Thomas Clausing. Eine Ausnahme sind werdende Väter, Angehörige von palliativ versorgten Patienten, Eltern von Kindern unter 16 Jahren sowie gesetzliche Betreuer.

Landrat Detlev Kohlmeier: „Das gelingt uns nur gemeinsam“

„Ich kann die Menschen gut verstehen, wenn sie in den Sommermonaten im Umgang mit Anderen ein Stückweit zur Normalität zurückgekehrt sind“, zeigt Landrat Detlev Kohlmeier Verständnis. „Jetzt kommt es aber besonders darauf an, wieder konsequent auf die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln zu achten. Dazu gehört vor allem, dass wir einen Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn Abstände nicht eingehalten werden können oder wenn es nach der Verordnung des Landes vorgeschrieben ist. Wenn wir einen weiteren Anstieg verhindern und unser Umfeld schützen wollen, dann gelingt uns das nur gemeinsam.“

Die Kreisverwaltung weist zudem darauf hin, dass auch das intensive und regelmäßige Lüften von Räumen sehr wichtig ist.

Reiserückkehrer aus Risikogebieten müssen sich unverzüglich in Quarantäne begeben

Wichtig bleibt auch, dass sich Reiserückkehrer aus Risikogebieten unverzüglich in Quarantäne begeben und beim Gesundheitsamt melden müssen. Auf der Internetseite des Landkreises steht dafür ein Online-Meldeformular unter www.lk-nienburg.de/einreisemeldung zur Verfügung.

Zum Hintergrund

Die Sieben-Tage-Inzidenz dient als Kennziffer und soll das Infektionsgeschehen regional vergleichbar machen. Sie sagt aus, wie viele Menschen in der untersuchten Region in sieben Tagen neu erkrankt sind, und zwar nicht in absoluten Zahlen, sondern bezogen auf jeweils 100 000 Einwohner der Region.

Steigt der Wert auf über 50, drohen regional möglicherweise drastische Einschränkungen des Alltagslebens .Weitere Informationen zur aktuellen Corona-Situation sind unter www.lk-nienburg.de/corona erhältlich.

Polizei kündigt „Corona-Kontrollen“ an

Die Polizeiinspektion (PI) Nienburg/Schaumburg gab bekannt, dass sie in dieser Woche gemeinsam mit dem Ordnungsamt und dem Gesundheitsamt Schwerpunktkontrollen zur Einhaltung der Regeln durchführen. Wann und wo genau kontrolliert wird, teilt die Polizei nicht mit. „Die Behörden werden es dabei nicht nur bei freundlichen Ermahnungen bewenden lassen sondern in geeigneten Fällen auch Ordnungswidrigkeiten verfolgen“, mahnt Polizei-Pressesprecher Axel Bergmann.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Geldautomat gesprengt: Feuer in Volksbank-Filiale in Pennigsehl

Geldautomat gesprengt: Feuer in Volksbank-Filiale in Pennigsehl

Geldautomat gesprengt: Feuer in Volksbank-Filiale in Pennigsehl
Junge Frau mit Betonplatte im Fluss versenkt - Mordprozess beginnt

Junge Frau mit Betonplatte im Fluss versenkt - Mordprozess beginnt

Junge Frau mit Betonplatte im Fluss versenkt - Mordprozess beginnt
Schluss mit dem alten „Stripp, strapp, strull ...“

Schluss mit dem alten „Stripp, strapp, strull ...“

Schluss mit dem alten „Stripp, strapp, strull ...“
Gelungenes Fest zum Dehoga-Jubiläum

Gelungenes Fest zum Dehoga-Jubiläum

Gelungenes Fest zum Dehoga-Jubiläum

Kommentare