Zweifamilienhaus in Wenden bereits zum zweiten Mal Opfer

Brandstiftung? Polizei lobt 2.000 Euro für Hinweise aus

+

Stöckse - Ein Zweifamilienhaus in Wenden fiel bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr den Flammen zum Opfer - das Nebengebäude des alten Wohnhauses brannte sogar völlig nieder. Die Polizei ist sich sicher: beide Male war es Brandstiftung.

An zwei Samstagen kam es in diesem Jahr in dem Zweifamilienhaus mit integrierter Scheune in Wenden, In der Delle 4, zu vorsätzlichen Brandstiftungen. Die Tatzeiten waren nach Angaben der Polizei jeweils am Samstag, 30. Januar, zwischen 12.30 Uhr bis 20.30 Uhr und am Samstag, 5. März, gegen 19.30 Uhr. Bei beiden Taten wurden nach Betreten des Gebäudes an unterschiedlichen Stellen Brände gelegt. Die Sachschäden lagen zwischen 100.000 Euro und 250.000 bis 300.000 Euro.

Die Polizei Nienburg hat nunmehr für Hinweise, die zur rechtskräftigen Verurteilung der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 2.000 Euro ausgesetzt. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen bestimmt, die nicht an der Straftat beteiligt gewesen und nicht Amtsträger sind, zu deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört. Die Entscheidung zur Zuerkennung und Verteilung der Belohnung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.

Sachdienliche Hinweise zu Personen oder Fahrzeugen nimmt das Fachkommissariat 1, der Polizei Nienburg, unter der Rufnummer 05021/97780 entgegen.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Martina Broschei (Piraten): „Gute Bezahlung – faire Entlohnung“

Martina Broschei (Piraten): „Gute Bezahlung – faire Entlohnung“

Torben Franz (Die Linke): „Starke Zivilgesellschaft hilft“

Torben Franz (Die Linke): „Starke Zivilgesellschaft hilft“

Buermende am Donnerstag voll gesperrt

Buermende am Donnerstag voll gesperrt

Zugfahren wird für Pendler aus Eystrup günstiger

Zugfahren wird für Pendler aus Eystrup günstiger

Kommentare