Brand in Geräte- und Lagerschuppen in Bohnhorst

Schneller Einsatz der Feuerwehr  verhindert Schlimmeres

+
Die Einsatzkräfte suchen die letzten Brandnester hinter der Garage in Bohnhorst.

Bohnhorst. Zu einem Gebäudebrand in Bohnhorst in der „Feldstraße“ alarmierte die Leitstelle in Schaumburg am Montag gegen 14 Uhr die Feuerwehren aus Bohnhorst, Warmsen, Sapelloh und Großenvörde.

 In Brand geraten war dort ein Geräte- und Lagerschuppen, der wiederum an eine massive Garage angebaut war. Neben verschiedenen Gerätschaften gehörte zum Lagergut auch eine Gasflasche. Die über 40 angerückten Einsatzkräfte setzten umgehend unter schweren Atemschutz zwei C-Rohre von außen gegen das Feuer ein. Der Löschwassereinsatz zeigte schnellen Erfolg, nach wenigen Minuten war das Feuer unter Kontrolle, es folgte noch die Suche und das Ablöschen weiterer Glutnester in der angebauten Garage, die im Dachbereich und dem Dachüberstand beschädigt wurde. Die Wohnbereiche der beiden benachbarten Wohnhäuser, und die beiden in der Garage abgestellten Fahrzeuge blieben aufgrund des schnellen Einsatzes der Feuerwehren gänzlich ohne Schaden. Nach rund einer Stunde konnten auch die letzten Kräfte wieder abrücken. Nachbarn waren durch einen lauten Knall auf das Feuer aufmerksam geworden und hatten die Nachbarn und die Leitstelle alarmiert. Zur Brandursache und Schadenhöhe hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Über einen Mangel an Einsätzen können die freiwilligen Feuerwehren momentan nicht klagen. Auch noch zwei Tage nach dem Sturmtief „Zeljko“ bestand akuter Handlungsbedarf. So hatte die Stützpunktwehr Warmsen vor dem Brandeinsatz in Bohnhorst über die Mittagszeit schon einen Sturmschaden im Bereich „Salle“ zu beseitigen. Die Krone einer großen Birke war abgebrochen und hing über der Straße. Der Baum musste gefällt werden. Gegen 14.20 kam auch noch die Ortswehr Uchte zum Einsatz. Im Bereich „Wallmoor“ war ebenfalls ein Baum mit Unterstützung des örtlichen Bauhofes zu fällen, der auf die Straße zu stürzen drohte.

mm

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Zugfahren wird für Pendler aus Eystrup günstiger

Zugfahren wird für Pendler aus Eystrup günstiger

Nienburg: Verfolgungsjagd mit 100 Stundenkilometern

Nienburg: Verfolgungsjagd mit 100 Stundenkilometern

Lkw-Fahrer zu lange auf Straße

Lkw-Fahrer zu lange auf Straße

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Kommentare