Rekruten des Bataillons Elektronische Kampfführung 912 feiern Gelöbnis

„Beruf stellt Dienst am Frieden in Mittelpunkt“

+
Der Kommandeur, Oberstleutnant Jochen Rosendahl, beglückwünscht die Rekruten-Abordnung nach Ablegen des Diensteides beim öffentlichen Gelöbnis auf dem Amtshof in Steyerberg.

Nienburg - NIENBURG / STEYERBERG · Einen besonderen Tag erlebten die Rekruten des Bataillons Elektronische Kampfführung 912 (EloKaBtl 912) am Donnerstag in Steyerberg. Im Fackelschein und im Beisein von Familien, Freunden und Bürgern des Fleckens Steyerberg haben die jungen Soldaten vor dem Amtshof ihren Diensteid abgelegt.

Der Flecken Steyerberg ist die Patengemeinde der 4. Kompanie des EloKaBtl 912. Das gute Verhältnis zwischen Bevölkerung und Bundeswehr wird durch die öffentliche Vereidigung gestärkt und öffentlichkeitswirksam untermauert. Dies betonte auch der stellvertretende Bürgermeister des Fleckens, Lothar Kopp, in seinen Worten an die Soldaten und Gäste.

Neben zahlreichen Gästen aus Politik und Militär wurden auch Vertreter der Gemeinden Langendamm und Hoya begrüßt, die ebenfalls Patenschaften zum EloKaBtl 912 unterhalten.

Der Kommandeur, Oberstleutnant Jochen Rosendahl, äußerte sich erfreut über die Präsenz der Patengemeinden: „Dies ist ein ganz starkes Signal tiefster Verbundenheit mit unseren Soldatinnen und Soldaten. Die Anerkennung, die wir hier erfahren, ist beispielgebend und dafür möchte ich mich als Kommandeur des EloKaBtl 912 bei Ihnen bedanken.“

Besondere Worte richtete Rosendahl direkt an die angetretenen Rekruten: „Sie haben sich für einen außergewöhnlichen Beruf und eine hochinteressante und fordernde Zeit entschieden. Sie bekennen sich zu einem besonderen und fordernden Beruf, der den Dienst am Frieden in den Mittelpunkt stellt“, sagte der Kommandeur.

Stabsunteroffizier Kenny Rudel berichtete aus Sicht der Rekruten von den ersten Wochen als Soldat und den damit verbundenen Anstrengungen, aber auch dem Stolz und dem Gemeinschaftsgefühl, wenn im Team die Aufgaben bewältigt worden seien. Abschließend sprach er die anwesenden Gäste an: „Sie sind es, die durch ihren Besuch am heutigen Tag gezeigt haben, dass wir Verantwortung übernehmen sollten – und das werden wir.“

Das Marine-Musikkorps „Nordsee“ unterstützte musikalisch die feierliche Vereidigung, die mit der Nationalhymne und einem anschließenden Empfang im Steyerberger Fachwerk-Rathaus endete.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Meistgelesene Artikel

Weserbrücke in Nienburg: Neubau konkretisiert sich

Weserbrücke in Nienburg: Neubau konkretisiert sich

Trauringe bei Juwelier Riedel: Von Klassikern in Gold bis zu top-aktuellen Hybrid-Ringen

Trauringe bei Juwelier Riedel: Von Klassikern in Gold bis zu top-aktuellen Hybrid-Ringen

Performen wie ein junger David Bowie

Performen wie ein junger David Bowie

Was machen, wenn der Wagen rutscht? – Training für junge Autofahrer in Hoya

Was machen, wenn der Wagen rutscht? – Training für junge Autofahrer in Hoya

Kommentare