Weltblutspendertag: Ehrung für beide Nienburger gestern in Berlin

Bast und Schneemann sind zwei von 65 Auserwählten

+
Kreiszeitung Syke

Nienburg - NIENBURG / BERLIN · Weltblutspendertag – und zwei Nienburger mittendrin: Dieter Bast und Günther Schneemann haben gestern in Berlin eine Ehrung der nicht alltäglichen Art erhalten. Die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) würdigten im Rahmen des Weltblutspendertags das Engagement verdienter Blutspender und ehrenamtlicher Helfer. Darunter mit Dieter Bast und Günther Schneemann zwei von insgesamt sieben zu dieser Ehrung eingeladenen Niedersachsen.

Am 9. Weltblutspendertag nahmen tausende Blutspender und Interessierte an den bundesweit angebotenen Terminen und Informationsveranstaltungen teil. Stellvertretend für sie alle waren 65 Blutspender und ehrenamtliche Helfer aus ganz Deutschland in Berlin zusammengekommen.

Der Begriff Public Viewing werde in Deutschland, gerade während der laufenden Europameisterschaft in Polen und der Ukraine, hauptsächlich mit dem Thema Fußball assoziiert, dabei stehe er ursprünglich für eine allgemein öffentliche Betrachtung. So gesehen habe es auch am Weltblutspendertag vielerorts ein Public Viewing gegeben, bei dem die Gäste die DRK-Blutspendedienste bei ihrer Arbeit beobachteten, sich ausführlich über das Thema Blutspende informierten oder gleich vor Ort Blut spendeten. Diese Möglichkeit hätten tausende Blutspender und Interessierte genutzt, erklärt Marco Homann von der Agentur PR4YOU.

DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters und Rotkreuz-Botschafterin Carmen Nebel zeichneten schließlich die Blutspender in Berlin aus.

Der Weltblutspendertag wird zu Ehren von Karl Landsteiner, dem Entdecker des Abo-Systems der Blutgruppen und Begründer der modernen Transfusionsmedizin, jährlich an seinem Geburtstag, dem 14. Juni, begangen. Der Tag, so Homann, mache darauf aufmerksam, wie notwendig die freiwillige und unentgeltliche Blutspende ist.

Seit 2004 nehmen die Blutspendedienste des DRK diesen Tag zum Anlass, um das persönliche Engagement der Blutspender und ehrenamtlichen Helfer, die sich besonders verdient gemacht haben, zu würdigen. So gab es im Humboldt Carré – stellvertretend für alle anderen – für die 65 Personen aus dem gesamten Bundesgebiet in feierlichem Rahmen den Dank für ihre Verdienste mit der von Jette Joop designten Ehrennadel und der Übergabe einer Ehrenurkunde durch den DRK-Präsidenten Seiters und der Rotkreuz-Botschafterin Carmen Nebel. · ps / hen

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Werner krönt Leipzigs Premiere: Sieg bei Tottenham Hotspur

Werner krönt Leipzigs Premiere: Sieg bei Tottenham Hotspur

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama

Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama

Das BMW 2er GranCoupé im Test

Das BMW 2er GranCoupé im Test

Meistgelesene Artikel

Sicher unterwegs im World Wide Web

Sicher unterwegs im World Wide Web

Weserbrücke in Nienburg: Neubau konkretisiert sich

Weserbrücke in Nienburg: Neubau konkretisiert sich

Trauringe bei Juwelier Riedel: Von Klassikern in Gold bis zu top-aktuellen Hybrid-Ringen

Trauringe bei Juwelier Riedel: Von Klassikern in Gold bis zu top-aktuellen Hybrid-Ringen

Masern-Impfquote in Nienburg unter Landesschnitt

Masern-Impfquote in Nienburg unter Landesschnitt

Kommentare