Ohne Fremdeinwirkung

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

+
Die Unfallstelle mit dem Rettungshubschrauber. Die nasse Stelle auf der Fahrbahn entstand erst durch den Unfall und war nicht unfallursächlich.

Balge - Der Mann aus Hoya war am Sonntagnachmittag mit zwei Freunden auf der Kreisstraße 2 zwischen Drakenburg und Balge unterwegs als er tödlich verunglückte.    

Die beiden vorfahrenden Freunde bemerkten um kurz nach 17 Uhr das Fehlen des Dritten. Sie wendeten und fanden den Mitfahrer verunfallt im Seitenbereich der Straße. Zwei Ersthelfer bemühten sich bereits um den Mann. 

Aufgrund der Schwere der Verletzungen konnten auch die später eintreffenden Rettungskräfte sowie die Besatzung des vorsorglich alarmierten Rettungshubschraubers CH 6 den Verunfallten nicht mehr retten, er verstarb noch an der Unfallstelle. 

Nach den Ermittlungen der Polizei war der 67-Jährige aus ungeklärter Ursache in einer langgezogenen leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dort verunfallt. Eine Fremdeinwirkung ist nach jetzigem Erkenntnisstand ausgeschlossen.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Erntefest in Etelsen

Erntefest in Etelsen

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Erntefest in Dötlingen

Erntefest in Dötlingen

Meistgelesene Artikel

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Nienburger wird vermisst und braucht vermutlich Hilfe

Nienburger wird vermisst und braucht vermutlich Hilfe

Altstadtfest: Mit Fassbieranstich in die Dauerparty

Altstadtfest: Mit Fassbieranstich in die Dauerparty

Bunt, bunter, Altstadtfest

Bunt, bunter, Altstadtfest

Kommentare