Suche nach Viktor Mützel bislang ohne Erfolg

Bewohner aus Pflegeheim verschwunden

+
Der vermisste Viktor Mützel.

Linsburg. Seit Montag wird ein Bewohner des Alten- und Pflegeheims in Linsburg vermisst. Am Nachmittag verließ der 64-jährige Viktor Mützel das Gelände und ist seit dem verschwunden.

Etwa eine Stunde nach dem Verlassen des Geländes wurde der Bewohner von Zeugen noch einmal am Ortsrand von Linsburg an der Kreisstraße gesehen. Von da an verliert sich seine Spur. Da der Vermisste dringend Medikamente benötigt, besteht für ihn Lebensgefahr.

Die Polizei suchte zunächst den Bereich in und um Linsburg mit einem Polizeihubschrauber ab. Im weiteren Verlauf unterstützten noch die Feuerwehr sowie Rettungshundestaffeln der Johanniter und des Deutschen Roten Kreuzes die Suche. Am frühen Dienstagmorgen musste die Suche ohne Erfolg unterbrochen werden.

Am Mittag setzte die Polizei die Such- und Fahndungsmaßnahmen dann wieder fort. Unterstützt von Polizeibeamten der Polizeiinspektion Nienburg kam dabei eine Hundeführerin mit ihrem Personenspürhund der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen zum Einsatz. Die ausgebildeten Hunde sind in der Lage, der individuellen Geruchsspur eines Menschen auch über weite Entfernungen und nach längerer Zeit zu folgen. Auch diese Suchmaßnahmen blieben bislang erfolglos, sie dauern weiterhin an.

Es ist bekannt, dass Viktor Mützel gerne fremde Grundstücke aufsucht und sich in sogenannten Nebengelassen beziehungsweise Ställen aufhält. Aufgrund dieser Tatsache werden insbesondere die Linsburger Bürger gebeten, in Objekten dieser Art Nachschau zu halten.

Bei dem nunmehr vorliegendenFoto soll es sich um ein recht aktuelles Bildmaterial handeln. Dennoch wird der Vermisste wie folgt beschrieben: 64 Jahre alt, etwa 173 Zentimeter groß, 70 Kilo schwer und muskulös. Mützel hat einenschüttern, grauen Haarkranz und spricht mit tiefer Stimme gebrochen Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Ferner dürfte der Vermisste durch einen auffallend unsicheren Gang sowie unkontrolliertes Kopfschütteln auffallen. Bekleidet ist Mützel mit einem schwarzen T-Shirt mit weiß-lila Aufdruck und grauer Jogginghose sowie dunklen Crocs.

Sofern jemand Viktor Mützel antrifft, sollte er umgehend die Polizei über Notruf 110 informieren, der Vermisste dringend seine Medikamente benötigt.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Alles rund ums Cabrio und neue Modelle für 2018

Alles rund ums Cabrio und neue Modelle für 2018

Sauger, Kleber, Moos: Der bizarre Kampf gegen miese Luft

Sauger, Kleber, Moos: Der bizarre Kampf gegen miese Luft

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Das sind die Schnäppchen unter den Sportwagen

Das sind die Schnäppchen unter den Sportwagen

Meistgelesene Artikel

Sparkasse Nienburg: Elf Geschäftsstellen vor dem Aus 

Sparkasse Nienburg: Elf Geschäftsstellen vor dem Aus 

Karneval in Stolzenau: „Eine tolle Atmosphäre“

Karneval in Stolzenau: „Eine tolle Atmosphäre“

Unfall im Kreisel: 78-Jährige fährt weiter 

Unfall im Kreisel: 78-Jährige fährt weiter 

Portmonee einfach eingesteckt

Portmonee einfach eingesteckt

Kommentare