Ressortarchiv: Landkreis Nienburg

Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle in Nienburg

Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle in Nienburg

Nienburg. Mit gezogener Pistole überfiel ein maskierter Täter am Samstagmorgen um 6 Uhr eine Spielhalle in der Verdener Landstraße in Nienburg.
Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle in Nienburg
Eine Entführerin, die verzaubert

Eine Entführerin, die verzaubert

Bücken - Von Horst Friedrichs. Ihre Stimme ist eine Entführerin: Valeriya Shishkova singt jiddische Lieder. So einfach dieser Satz klingt, so faszinierend und vielfältig ist seine Bedeutung. Die Zuhörer in der Kleinkunstdiele Bücken erlebten es am Freitagabend, sobald sich die aus Moskau stammende Sängerin über den fliegenden Klangteppich erhob, den ihre Begleitmusiker für sie ausbreiteten.
Eine Entführerin, die verzaubert
Dachstuhlbrand in Liebenau mit starker Rauchentwicklung

Dachstuhlbrand in Liebenau mit starker Rauchentwicklung

Liebenau - Zu einem Dachstuhlbrand ist es am Sonntagmorgen in der Danziger Straße in Liebenau gekommen. Gegen 8.30 Uhr bemerkten die Bewohner eines Bungalows selbst den Brand, brachten sich in Sicherheit und alarmierten die Feuerwehr.
Dachstuhlbrand in Liebenau mit starker Rauchentwicklung
Der Werdegang einer Traube

Der Werdegang einer Traube

Nienburg - Von Nikias Schmidetzki. Nun lassen sich aus dem eigenen Garten nicht nur Äpfel und Kirschen, Tomaten und Möhren verarbeiten. Aus Trauben lässt sich wunderbar frischer Saft herstellen.
Der Werdegang einer Traube
Günter Kesebom erhält Ehrenbürgerurkunde

Günter Kesebom erhält Ehrenbürgerurkunde

Hassel - Von Horst Friedrichs. Bürgermeister Günter Kesebom ist neuer Ehrenbürger der Gemeinde Hassel. „Es gibt keinen Würdigeren als ihn“, sagte der stellvertretende Bürgermeister Heiko Lange während der jüngsten Sitzung des Hasseler Gemeinderats im Dorfgemeinschaftshaus. Der Rat beschloss einstimmig, Günter Kesebom die Ehrenbürgerwürde zu verleihen. Wegen einer Erkrankung konnte Kesebom nicht an der Sitzung teilnehmen. Seine Ehrenbürgerurkunde überreichte Heiko Lange dem Geehrten nun zu Hause.
Günter Kesebom erhält Ehrenbürgerurkunde
„Das ist ja wie eine Riesenwaschmaschine!“

„Das ist ja wie eine Riesenwaschmaschine!“

Nienburg - von Kristina Stecklein. Was passiert eigentlich bei der Computertomografie? Wie wird jemand geröntgt, der sich vor Schmerzen nicht auf die Tischplatte legen kann? Und wie lang dauert eine Schwangerschaft? Diese – aber auch viele andere Fragen – wurden bei der ersten KinderAkademie der Helios Mittelweserkliniken in Nienburg beantwortet.
„Das ist ja wie eine Riesenwaschmaschine!“
Linke stören Diskussion mit AfD-Politiker

Linke stören Diskussion mit AfD-Politiker

Nienburg - Linke Vermummte haben in Nienburg einen Diskussionsabend mit einem AfD-Politiker gestört. 
Linke stören Diskussion mit AfD-Politiker
Feuewehrleute sehen oft verstümmelte Menschen in zerfetzten Autos

Feuewehrleute sehen oft verstümmelte Menschen in zerfetzten Autos

Nienburg - Von Kurt Henschel. Kunststoff knirscht, Metall knackt, Glas splittert – und es riecht. Nach Blut und Benzin. Wo das geschieht, ist kurz zuvor Schlimmes passiert. Feuerwehrleute sind mittlerweile am Werk, um nach schweren Unfällen Menschen aus zumeist völlig zerfetzten Autos zu retten. Oft sehen sie dann auch verstümmelte Opfer. Eine Herausforderung für die Psyche der Spezialisten, die während ihres Einsatzes aber Emotionen ausblenden müssen: Präzision, Disziplin und Teamwork sind nämlich gefragt bei denen, die sich dieser Aufgabe stellen – freiwillig und ehrenamtlich.
Feuewehrleute sehen oft verstümmelte Menschen in zerfetzten Autos
Feuerwehrleute: Ihr Einsatz ist sensationell

Feuerwehrleute: Ihr Einsatz ist sensationell

Ein Kommentar von Kurt Henschel - Zum wiederholten Male singe ich an dieser Stelle ein Loblied auf Feuerwehrleute. Dass ich ein Feuerwehr-Freund bin, ohne selbst einer Wehr anzugehören, dürfte inzwischen bekannt sein. Meine Sympathie für diejenigen, die sich uneigennützig, ehrenamtlich und freiwillig zu jeder Tages- und Nachtzeit für ihre Mitmenschen einsetzen, hat nichts mit einer Ehrung zu tun, die mir als Zivilist zuteil geworden ist, wovon aber bisher niemand etwas weiß.
Feuerwehrleute: Ihr Einsatz ist sensationell
64-Jährige bedroht, gefesselt und ausgeraubt

64-Jährige bedroht, gefesselt und ausgeraubt

Nienburg - Ein Pärchen klingelte am Dienstagabend gegen 23 Uhr am Wohnhaus einer 64-Jährigen in Nienburg. Nachdem sie die Tür geöffnet hatte, bedrohten die Täter die Frau mit einem Messer und drängten sie zurück in die Wohnung.
64-Jährige bedroht, gefesselt und ausgeraubt
Stich für Stich zum perfekten Ergebnis

Stich für Stich zum perfekten Ergebnis

Hoya - Von Anne Schmidtke. Die Nähmaschinen auf den Tischen rattern mal laut, mal etwas leiser. Die acht Mädchen, die davor sitzen, arbeiten hochkonzentriert. Ab und zu blicken sie von ihrer Tätigkeit auf und stellen ihrer Sitznachbarin oder Kursleiterin Ruth Seekamp-Ganske eine Frage. Meistens wollen sie wissen, ob die Naht, die sie gerade produziert haben, an der richtigen Stelle sitzt, oder wie der nächste Schritt aussieht, um ein hübsch aussehendes Nadelkissen herzustellen.
Stich für Stich zum perfekten Ergebnis
"Eine Lebensaufgabe": 20 neue Stolpersteine für Nienburgs Straßen

"Eine Lebensaufgabe": 20 neue Stolpersteine für Nienburgs Straßen

Nienburg - von Kristina Stecklein. Seit 23 Jahren verlegt der Kölner Künstler Gunter Demnig europaweit „Stolpersteine“. Still und routiniert klopfte er am gestrigen Dienstagmorgen 20 weitere Steine in Nienburgs Gehwege mit einem Gummihammer ein.
"Eine Lebensaufgabe": 20 neue Stolpersteine für Nienburgs Straßen
Anhängerbrand neben Wohngebäude

Anhängerbrand neben Wohngebäude

Landesbergen - Dank des schnelles Einsatzes eines Feuerwehrmannes - und gleichzeitig Nachbarn - konnte bei einem Anhängerbrand Montagnacht  in Landesbergen Schlimmeres verhindert werden.
Anhängerbrand neben Wohngebäude
Comedy-Club: Besucher nehmen bereitwillig die Opferrolle ein

Comedy-Club: Besucher nehmen bereitwillig die Opferrolle ein

Hoya - Von Horst Friedrichs. In den ersten Reihen sitzt man am besten, wenn man „Opfer“ sein möchte: Geübte Comedy-Gäste wissen allerdings, dass es in dieser Art von Opferrolle höchstens einen Muskelkater der Lachmuskeln zu erleiden gibt. Von Komikern aufs Korn genommen zu werden, erwies sich demzufolge am Sonntagabend im Filmhof Hoya für Fans des Comedy-Clubs von Radio Bremen Vier erneut als Lacher-Garantie. Ob Melanie, Christoph, Ulrike oder „Stuhr“ (auf den Namen seines Wohnorts reduzierter Matthias), alle trugen mit unerschrockenem Mitmachwillen dazu bei, die Freude des Gesamtpublikums an einer wahren Kanonade von Gags, Witzen und hintergründigen Pointen zu steigern.
Comedy-Club: Besucher nehmen bereitwillig die Opferrolle ein
78-Jähriger zwei Mal ausgeraubt - Polizei schnappt Diebespaar

78-Jähriger zwei Mal ausgeraubt - Polizei schnappt Diebespaar

Rehburg-Loccum/Winzlar - Am 23. September wurde ein 78-Jähriger Mann in seinem eigenen Haus überfallen. Als der zuständige Polizist den Mann einige Zeit später zu Hause aufsuchte, kamen ihm zwei weitere Dieb entgegen.
78-Jähriger zwei Mal ausgeraubt - Polizei schnappt Diebespaar
Backtag in Wechold

Backtag in Wechold

Der Heimatverein „Wecheln un ümto“ begrüßte am Sonntag zahlreiche Besucher zum letzten Backtag in diesem Jahr. Neben Butterkuchen gab es Handwerkskunst. 
Backtag in Wechold
Drei Zigarettenautomaten gestohlen

Drei Zigarettenautomaten gestohlen

Balge/Linsburg/Warmsen - Von vergangenem Freitag bis Samstag wurden im Landkreis Nienburg insgesamt drei Zigarettenautomaten entwendet, wie die Polizei am Montag mitteilt.
Drei Zigarettenautomaten gestohlen
28-jähriger Autofahrer betrunken und ohne Führerschein unterwegs

28-jähriger Autofahrer betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Hoya - Am Freitagabend kontrollierten Beamte in Hoya in der Weserstraße den Fahrer eines 28-jährigen VW Polo Fahrer, wie die Polizei am Montag mitteilt.
28-jähriger Autofahrer betrunken und ohne Führerschein unterwegs
Feuerwehr Bücken wird international: Der erste Flüchtling leistet Dienst

Feuerwehr Bücken wird international: Der erste Flüchtling leistet Dienst

Freiwillige Feuerwehr? So etwas kennt er aus dem Irak nicht. Als Saeed Arab (rechts im Bild) vor neun Monaten nach Deutschland kam, hatte er auch anderes im Kopf als Feuerwehr, schließlich war der 18-Jährige aus einem Land geflohen, in dem Krieg und die IS-Terrormiliz herrschen. „Da kann man nicht leben“, sagt Saeed. Gemeinsam mit seinen Geschwistern wohnt er in Bücken, seine Eltern sind noch im Irak. „Ich vermisse sie und mache mir Sorgen um sie“, sagt er. Von seiner Flucht möchte Saeed lieber nicht erzählen. Wichtiger ist ihm ein Blick in die Zukunft. Helfen will er, sich einbringen. Als der 18-Jährige kürzlich die Hoyaer Feuerwehr bei einer Aktion im Jugendzentrum „Conexxxx“ kennenlernte, war er begeistert. Kurzerhand fragte er Hoyas stellvertretende Ortsbrandmeisterin Petra Guder, ob er mitmachen kann. Guder kontaktierte den Bücker Ortsbrandmeister Wilhelm Schumacher (links), und der lud Saeed ein, die Ortsfeuerwehr kennenzulernen. Die Samtgemeinde als Trägerin der Feuerwehren gab sofort ihre Zustimmung zur Einkleidung des Irakers, und so nahm Saeed in dieser Woche an seinem ersten Übungsdienst teil. Wilhelm Schumacher lobt: „Er kann zupacken und sieht, was zu tun ist. Das ist gut.“ Saeed spricht ziemlich gut Deutsch, deshalb klappt auch die Verständigung mit seinen Kameraden. „Natürlich muss ich noch viel lernen“, sagt der 18-Jährige, „aber ich will lernen, um richtig helfen zu können.“ Für seine Zukunft wünscht er sich auch einen Job. Zunächst möchte Saeed ein freiwilliges soziales Jahr machen. Ob das klappt, entscheidet sich demnächst. Seine Zukunft in der Feuerwehr hat der Iraker schon geplant: Bei der nächsten Grundausbildung, dem Truppmann-1-Lehrgang, ist er dabei.
Feuerwehr Bücken wird international: Der erste Flüchtling leistet Dienst
Selbstverteidigungskurs für Frauen in Hoya

Selbstverteidigungskurs für Frauen in Hoya

Hoya - Das Familienzentrum Grafschaft Hoya bietet in Zusammenarbeit mit der Frauen- und Mädchenberatungsstelle bei Gewalt einen Selbstverteidigungskurs im November an. Die Gleichstellungsbeauftragten der Samtgemeinde, Ursula Priggen-de Riese, und des Landkreises Nienburg, Petra Brauer, unterstützen die Aktion finanziell.
Selbstverteidigungskurs für Frauen in Hoya
Polizei sucht Eigentümer dieser Fahrräder

Polizei sucht Eigentümer dieser Fahrräder

Rohrsen / Estorf - Zwei Fahrräder - ein BMX- und ein Damenfahrrad - befinden sich derzeitig bei der Polizei. Da sich die Eigentümer der Räder noch nicht gemeldet haben, gibt es nun Fotos sowie weitere Beschreibungen zu den gestohlenen Rädern.
Polizei sucht Eigentümer dieser Fahrräder
Katzen-Oma bekannt wie ein bunter Hund

Katzen-Oma bekannt wie ein bunter Hund

Nienburg - Von Kurt Henschel. Sie hat Humor, ist zufrieden und ausgeglichen – und sie hat ein Faible für Tiere: „Ohne sie kann ich mir ein Leben nicht vorstellen“, erklärt Christa Benkert aus Nienburg. Die 79-Jährige ist aber auch ein Geschenk für das Team des Tierheims in Drakenburg, denn für diese Einrichtung päppelt die Katzen-Oma die jungen Lebewesen auf, die ohne ihre Mama auskommen müssen.
Katzen-Oma bekannt wie ein bunter Hund
Bilder und Skulpturen vom Waldgott

Bilder und Skulpturen vom Waldgott

Bücken - Von Bert Strebe. Die Oberflächen wirken matt, leicht marmoriert und ein bisschen geheimnisvoll. Als würde man von oben auf eine Ansammlung flacher brauner Kultsteine schauen. Aber die Objekte sind senkrecht auf eine Leinwand montiert. Was ist das? „Rinde vom Kauri-Baum aus Neuseeland“, sagt Helmut Bartels. Er hat die Stücke wie etwas sehr Wertvolles arrangiert und äußerst behutsam mit ein paar farbigen und ein paar goldenen Pinselstrichen konturiert – und zeigt sie an den nächsten beiden Sonntagen der Öffentlichkeit.
Bilder und Skulpturen vom Waldgott
Aufmerksame Fahrerin verhindert Schlimmes

Aufmerksame Fahrerin verhindert Schlimmes

Stolzenau - Schlimmeres konnte eine aufmerksame Autofahrerin aus Stolzenau verhindern. Am Dienstag bemerkte sie, dass ihr Wagen ungewöhnliche Geräusche beim Fahren von sich gab. Schließlich stellte sich heraus, dass jemand eine Radmutter gelöst hatte.
Aufmerksame Fahrerin verhindert Schlimmes
Mutter lässt 17-jährigen Sohn ohne Führerschein fahren

Mutter lässt 17-jährigen Sohn ohne Führerschein fahren

Langendamm - Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochabend, 5. Oktober, hielt die Nienburger Polizei einen VW Passat mit drei Insassen an. Letztlich stellte sich heraus, dass der 17-jährige Fahrzeugführer gar keinen Führerschein hatte - und seine Mutter direkt daneben saß.
Mutter lässt 17-jährigen Sohn ohne Führerschein fahren
„Völlig erbärmlich“: Unser Reporter Bert Strebe versucht sich mit Geduld und Faden

„Völlig erbärmlich“: Unser Reporter Bert Strebe versucht sich mit Geduld und Faden

Hoya - Von Bert Strebe. Also, noch mal: Den zweiten Klöppel nach rechts über den dritten Klöppel heben und zwischen den dritten und den vierten legen – richtig? „Richtig“, sagt Angelika Küker. Dann den zweiten und den vierten Klöppel nach links über den ersten und den dritten Klöppel heben. „Richtig.“ Schließlich wieder den zweiten über den dritten? „Genau“, sagt Angelika Küker und lobt: „Das geht doch schon gut!“ Na ja. Man fühlt sich wie in der Grundschule, nachdem man den ersten Buchstaben aufs Papier gemalt hat.
„Völlig erbärmlich“: Unser Reporter Bert Strebe versucht sich mit Geduld und Faden
Unfall in Marklohe: Außenspiegel streift 83-Jährige

Unfall in Marklohe: Außenspiegel streift 83-Jährige

Marklohe - Mit ihrem Außenspiegel streifte eine 79-jährige Autofahrerin am Mittwochmorgen, 5. Oktober, zwei Fußgängerinnen in Marklohe. Eine der Frauen fiel dadurch hin und verletzte sich schwer. Die zweite Fußgängerin wurde durch den Rollator ihrer Freundin am Bein getroffen und ebenfalls verletzt.
Unfall in Marklohe: Außenspiegel streift 83-Jährige
Dressur-Star sucht die verlorene Tugend im Reitsport

Dressur-Star sucht die verlorene Tugend im Reitsport

Hoya - Von Horst Friedrichs. „Reiten und Richten sind nicht mehr das, was sie einmal waren.“ In dieser Einschätzung des Pferdesports waren sie sich einig, die 20 Teilnehmer einer Fachtagung, zu der Hans-Jürgen Löhmann aus Asendorf als Ehrenvorsitzender der Landesreitschule Hoya eingeladen hatte. Nicole Uphoff-Selke, Dressur-Star der 80er- und 90er-Jahre, brachte es als prominente Teilnehmerin des Treffens auf den Punkt: „Die Harmonie zwischen Reiter und Pferd ist in den Hintergrund getreten. Der Reiter sollte sich auf das Pferd einstellen, nicht das Pferd auf den Reiter.“ Hans-Jürgen Löhmann skizzierte ein drastisches Bild: „Manchmal sieht es so aus, als müsse sich der Reiter am Zügel festhalten, damit er nicht hintenüber fällt.“
Dressur-Star sucht die verlorene Tugend im Reitsport
Kirchenkontor: Um- und Neubau kostet 1,2 Millionen Euro

Kirchenkontor: Um- und Neubau kostet 1,2 Millionen Euro

Nienburg - von Kristina Stecklein. Vielleicht hat ihn schon jemand gesichtet, den Bauzaun, der sich zu einem verhältnismäßig kleinen Teil über den Kirchplatz der St. Martinskirche erstreckt. Seit wenigen Tagen haben die Abrissarbeiten am alten Kirchenkontor in Nienburgs Innenstadt begonnen.
Kirchenkontor: Um- und Neubau kostet 1,2 Millionen Euro
Geklauter LKW, Luftgewehrschüsse und gestohlene Autoreifen

Geklauter LKW, Luftgewehrschüsse und gestohlene Autoreifen

Nienburg – von Kristina Stecklein. Nicht alle nutzten die freien Tage zur Erholung im Landkreis. Zu einigen Vorfällen kam es in der ersten Tagen des Oktobers in Nienburg und Bücken.
Geklauter LKW, Luftgewehrschüsse und gestohlene Autoreifen
24-Stunden-Aktion der Jugendfeuerwehr Hilgermissen

24-Stunden-Aktion der Jugendfeuerwehr Hilgermissen

Hilgermissen - Einen spannenden Tag erlebten am Wochenende 19 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Hilgermissen bei einer 24-Stunden-Aktion - mit sechs nachgestellten Einsätzen, einem Fehlalarm sowie einem Übungsdienst.
24-Stunden-Aktion der Jugendfeuerwehr Hilgermissen
Jugendliche erleben einen Tag wie bei der echten Feuerwehr

Jugendliche erleben einen Tag wie bei der echten Feuerwehr

Wienbergen - Von Marion Thiermann. Eine spannende, abwechslungsreiche Zeit verbrachten am Wochenende 19 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Hilgermissen bei einer 24-Stunden-Aktion. Sie erlebten sechs realistisch nachgestellte „Einsätze“, einen Fehlalarm sowie einen Übungsdienst, ausgearbeitet von Jugendfeuerwehr-Wart Erik Meyer in Kooperation mit den sieben Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Hilgermissen.
Jugendliche erleben einen Tag wie bei der echten Feuerwehr
Tag der offenen Tür beim Geißblatthof in Windhorst

Tag der offenen Tür beim Geißblatthof in Windhorst

Warpe - Besuch von ganz vielen Zwei- und Vierbeinern bekamen am Samstag die Hunde, Katzen, Schafe, Ziegen und andere Tiere, die derzeit auf dem Geißblatthof in Windhorst wohnen. Das Team des Tierschutzhofes hatte zum Tag der offenen Tür eingeladen und zahlreiche Gäste kamen.
Tag der offenen Tür beim Geißblatthof in Windhorst
Musik, die das Leben schreibt

Musik, die das Leben schreibt

Bücken - Von Heide Wirtz-Naujoks. Die Rock-Pop-Band „Viererpop“ hat der Kleinkunstdiele Bücken am Freitagabend ein volles Haus beschert. In einzigartiger Atmosphäre verzauberten die „Musik-Lyriker“ aus Binnen (Kreis Nienburg) ihr Publikum mit großartigen Songs. Die vier sympathischen Bandmitglieder begeisterten bei ihrem ersten Auftritt in Bücken mit erfrischend kreativer Live-Musik auf hohem Niveau.
Musik, die das Leben schreibt
Alles außer gewöhnlich

Alles außer gewöhnlich

Linsburg - Von Nikias Schmidetzki. Sven Plate grillt fast alles – sogar Kuchen. Im Grunde nur nicht gewöhnlich, dafür erfolgreich. Immerhin hat der Linsburger eine strenge Jury überzeugen können.
Alles außer gewöhnlich
Floyd Unlimited in Hoya

Floyd Unlimited in Hoya

Konzert-Premiere für die Band “Floyd Unlimited” Cover Band im Kino Hoya war ein voller Erfolg. Der Filmhof Hoya bot ein ganz besonderes Doppelpack aus dem Film "The Wall" nach dem gleichnamigen Pink-Floyd-Album und nach kurzer Umbaupause die Band “Floyd Unlimited” als Cover von Pink Floyd.
Floyd Unlimited in Hoya
582 Polizeistudierende verabschiedet

582 Polizeistudierende verabschiedet

Hannover - 582 junge Menschen begingen heute in festlicher Atmosphäre gemeinsam einen Meilenstein in der noch vor ihnen liegenden Karriere: Mit der Abschlussfeier des Bachelorstudiengangs der Polizeiakademie Niedersachsen besiegelten den erfolgreichen Abschluss des dreijährigen Studiums in Nienburg (162 Studierende), Hann. Münden (215) und Oldenburg (205). Nicht nur der akademische Grad "Bachelor of Arts" wurde ihnen verliehen, gleichzeitig erfolgte auch die Ernennung zu Polizeikommissarinnen bzw. Polizeikommissaren.
582 Polizeistudierende verabschiedet