Ressortarchiv: Landkreis Nienburg

Versuchter Einbruch in Commerzbank

Versuchter Einbruch in Commerzbank

Hoya - Am frühen Sonntagmorgen gegen 4.10 Uhr kam es in der Bahnhofstraße in Hoya zu einem versuchten Einbruch in die dortige Filiale der Commerzbank.
Versuchter Einbruch in Commerzbank
Die Mittelalter-Band „Comes Vagantes“ wird 20

Die Mittelalter-Band „Comes Vagantes“ wird 20

Bücken - Von Max Brinkmann. Die in der Region verwurzelte Mittelalter-Band „Comes Vagantes“ feiert im November ihr 20-jähriges Bestehen mit einem Konzert. Sie blickt auf eine bewegte Geschichte zurück, die mit einem einfachen Fanfarenstoß begann und mit Auftritten beim Kult-Festival in Wacken noch nicht endete.
Die Mittelalter-Band „Comes Vagantes“ wird 20
Brand bei BASF in Nienburg 

Brand bei BASF in Nienburg 

Nienburg - Im Werk des Chemiekonzerns BASF in Nienburg ist am Samstagmorgen gegen 7 Uhr eine Maschine in Brand geraten.
Brand bei BASF in Nienburg 
Niedersachsen startet in Reformation-Jubiläumsjahr

Niedersachsen startet in Reformation-Jubiläumsjahr

Hannover - Die Reformation war keine zentral gesteuerte Kirchenreform. Entsprechend vielfältig und bunt fällt das Jubiläumsjahr "500 Jahre Reformation" in Niedersachsen aus. Gottesdienste werden gefeiert, Bäume gepflanzt und - typisch evangelisch - es wird viel gesungen.
Niedersachsen startet in Reformation-Jubiläumsjahr
ÖSSM schützt erfolgreich seltene Fische

ÖSSM schützt erfolgreich seltene Fische

Winzlar. Vor fünf Jahren startete die Ökologische Schutzstation Steinhuder Meer (ÖSSM) mit Unterstützung des Landes Niedersachsen und der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung das landesweit erste Projekt zum Schutz der heute stark gefährdeten Karausche. Und der Erfolg kann sich sehen lassen.
ÖSSM schützt erfolgreich seltene Fische
„Ohne sie würde es den Posaunenchor nicht mehr geben“

„Ohne sie würde es den Posaunenchor nicht mehr geben“

Wechold - Von Marion Thiermann. Da muss Gott jetzt einmal beiseite treten. Am Sonntag stehen im Wecholder Gottesdienst seine Schäfchen im Mittelpunkt, genauer: die Jubilare des Posaunenchors, der den Gottesdienst ab 10.45 Uhr in der Kirche begleitet. Gleich drei Jubiläen feiert Heike Meyer.
„Ohne sie würde es den Posaunenchor nicht mehr geben“
Leichtkraftrad brannte in Garage

Leichtkraftrad brannte in Garage

Holtorf. In einer Garage an der Straße "Lindenkamp" in Holtorf war am Donnerstag ein Leichtkraftrad in Brand geraten.
Leichtkraftrad brannte in Garage
Projekttage an der Grundschule Hoya

Projekttage an der Grundschule Hoya

„Miteinander, voneinander, füreinander“ – so lautet das Leitbild der Grundschule Hoya. Es bildete die große Klammer für die Projekttage Anfang dieser Woche, an denen sich alle Klassen und der Schulkindergarten beteiligten. Am Donnerstag stellten die Schüler ihre Projekte in der Aula vor.
Projekttage an der Grundschule Hoya
„Joint Cooperation“: Vom Sakko in die Feldbluse

„Joint Cooperation“: Vom Sakko in die Feldbluse

Nienburg - Die internationale Übung „Joint Cooperation“ am Zentrum Zivil-Militärische Zusammenarbeit der Bundeswehr (ZentrZMZBw) unter der Leitung von dessen Kommandeur, Oberst Joachim Miller, ist beendet. Der Großraum Nienburg hatte sich für eine Woche in das fiktive „Framland“ in Nordeuropa verwandelt. Mehr als 300 Soldaten aus 20 Nationen trainierten die Kernaufgaben der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit (englisch Civil-Military-Cooperation  / CIMIC). Mit dabei waren auch Reservisten der Bundeswehr. Über einige von ihnen berichten wir heute – und darüber, was sie so machen, wenn sie nicht in einer Bundeswehr-Uniform stecken.
„Joint Cooperation“: Vom Sakko in die Feldbluse
Klassische Philharmonie Nordwest zeigt, wie Frankreich klingt

Klassische Philharmonie Nordwest zeigt, wie Frankreich klingt

Hoya - Zum traditionellen Herbstkonzert der Klassischen Philharmonie Nordwest haben sich dessen Chefdirigent Ulrich Semrau und das Orchester in diesem Jahr eine besondere Herausforderung gesucht, der sie in Hoya begegnen: Ein Konzertabend ausschließlich mit Werken französischer Komponisten steht für Sonntag, 13. November, auf dem Programm.
Klassische Philharmonie Nordwest zeigt, wie Frankreich klingt
Täter brechen in  Friedhofswerkstatt ein

Täter brechen in  Friedhofswerkstatt ein

Nienburg - In das Werkstattgebäude des Leintor-Friedhofes brachen unbekannte Täter ein. Sie richteten einen Schaden von über 3.000 Euro an. Die Polizei hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.
Täter brechen in  Friedhofswerkstatt ein
Aus Nienburg geflohen – nach Nienburg geflohen

Aus Nienburg geflohen – nach Nienburg geflohen

Nienburg/Rehburg-Loccum - Von Beate Ney-Janßen. Fluchtgeschichten aus den Landkreisen Nienburg und Schaumburg von der NS-Zeit bis heute erzählt die szenische Lesung „Sonst wären wir hier zu Hause“. Zu sehen ist sie heute um 19 Uhr, im Nienburger Kulturwerk.
Aus Nienburg geflohen – nach Nienburg geflohen
Spielhallen-Überfall im Drogenrausch?

Spielhallen-Überfall im Drogenrausch?

Verden/Hassel/Eystrup - Von Wiebke Bruns. Drei Angeklagte aus Dörverden, Eystrup und Hassel mussten sich am Montag vor dem Landgericht Verden wegen eines bewaffneten Spielhallen-Überfalls vor zwei Jahren in Eystrup verantworten. Nach knapp drei Stunden Verhandlung wurde das Verfahren vorläufig ausgesetzt.
Spielhallen-Überfall im Drogenrausch?
Schweif abgeschnitten: Attacke auf Haflinger

Schweif abgeschnitten: Attacke auf Haflinger

Estorf - In der Zeit vom 22. Oktober, 16 Uhr, bis Sonntag, 12 Uhr fiel ein Haflinger Tierquälern zum Opfer. Die Täter schnitten den Schweif ab und verletzten das Tier am Ohr.
Schweif abgeschnitten: Attacke auf Haflinger
Evakuierung IGS: Ozon war Ursache

Evakuierung IGS: Ozon war Ursache

Nienburg - Nach einem technischen Defekt wurde der Schulbetrieb an der IGS in Nienburg am 20. und 21. Oktober eingestellt. Lehrer hatten über Atemwegsreizungen geklagt. Jetzt steht fest: Eine erhöhte Konzentration an Ozon war in der Luft.
Evakuierung IGS: Ozon war Ursache
Als er begann, gab es noch Sitzungspausen zum Rauchen

Als er begann, gab es noch Sitzungspausen zum Rauchen

Hoya - Von Michael Wendt. Von seinen 30 Jahren im Hoyaer Stadtrat war Edmund Seidel 29 Jahre Bürgermeister (1996 bis 2011) oder stellvertretender Bürgermeister. Bei der Kommunalwahl im September war der CDU-Politiker nicht wieder angetreten. Deshalb hatte er am Montagabend seine letzte Sitzung als Ratsherr. In dieser wurde er von der Stadt und vom Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund geehrt. Außerdem verabschiedete der Rat fünf weitere Mitglieder.
Als er begann, gab es noch Sitzungspausen zum Rauchen
Unfall im Chlorgas-Lager

Unfall im Chlorgas-Lager

Uchte - Unfall im Chlorgas-Lager Uchte – so lautete die Anweisung der Regie für ein Übungs-Szenario mit den Kräften der CIMIC-Einheiten aus 21 Nationen bei der derzeit laufenden militärischen Übung „Joint Cooperation“, an der am Montagabend die Mitglieder der Feuerwehr Uchte sowie die der Gefahrgutgruppe aus der Samtgemeinde Uchte beteiligt waren.
Unfall im Chlorgas-Lager
Keine Reichsbürger im Landkreis Nienburg

Keine Reichsbürger im Landkreis Nienburg

Landkreis - von Leif Rullhusen.  Nach den tödlichen Schüssen eines sogenannten „Reichsbürgers“ auf einen Polizisten bei einer Razzia im mittelfränkischen Georgensgmünd in der vergangenen Woche steht die rechte Gruppierung plötzlich im Fokus.
Keine Reichsbürger im Landkreis Nienburg
Verletzten aus Auto befreit

Verletzten aus Auto befreit

Leese. Einen Verletzten musste die Feuerwehr in Leese am Dienstagnachmittag aus seinem Auto befreien. Er war gegen eine Mauer gefahren.
Verletzten aus Auto befreit
Grusel-Clown-Meldungen bei Facebook schockieren

Grusel-Clown-Meldungen bei Facebook schockieren

Diepholz/Nienburg - Von Kurt Henschel. Schrecksekunde am Frühstückstisch: „Schüler (16) tötet Grusel-Clown (24)“ steht da bei Facebook geschrieben. Die Quelle dieser Nachricht ist www.aktuelles24.com. Die Meldung verbreitet sich rasend schnell. Aber ist sie auch wahr? Eine Nachfrage bei der Polizei ergibt: „Da ist absolut nichts dran!“ Unverständnis beim Polizei-Pressesprecher, der einfach nicht glauben kann, warum jemand solche Schock-Nachrichten in Umlauf bringt.
Grusel-Clown-Meldungen bei Facebook schockieren
Eine andere Art des Sports: Fußball als Blinde

Eine andere Art des Sports: Fußball als Blinde

Nienburg - Von Nikias Schmidetzki. Kicken ohne Augenlicht konnten Nachwuchsspieler in Erichshagen. Eine Spezialbrille machte aus ihnen Blinde auf Zeit.
Eine andere Art des Sports: Fußball als Blinde
Kicken ohne Augenlicht

Kicken ohne Augenlicht

Nienburg - Von Nikias Schmidetzki. Böse Zungen behaupten vermutlich, es mache gar keinen Unterschied, ob ich nun komplett ohne Sicht Fußball spielte oder so wie sonst. Aber tatsächlich: Es geht immer noch ein bisschen schlimmer. Ausprobiert habe ich „Blindenfußball“ in der Erichshagener Sporthalle.
Kicken ohne Augenlicht
Gute Rezepte für Jubiläumsfeier des Landfrauenvereins Hoya

Gute Rezepte für Jubiläumsfeier des Landfrauenvereins Hoya

Bücken - Von Marion Thiermann. Vereinsjubiläen werden in der Regel alle 25 Jahre gefeiert, mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Nachbarvereinen, mit Grußwortrednern und Festvorträgen. Der Landfrauenverein Hoya machte es anders: Er feierte am Sonnabend im Gasthaus Thöle in Bücken seinen 70. Geburtstag, mit einem bissigen Kabarettisten.
Gute Rezepte für Jubiläumsfeier des Landfrauenvereins Hoya
Gerücht: Tötete Schüler (16) Killerclown (24) in Hassel?

Gerücht: Tötete Schüler (16) Killerclown (24) in Hassel?

Hassel - Von Johanna Müller. Die Killer-Clowns sind dieser Tage DAS Thema in den Medien und sozialen Netzwerken. Es gibt wohl kaum einen Ort in Deutschland, in dem sie noch nicht gesichtet wurden. Jetzt soll ein 16-Jähriger sogar einen Clown erstochen haben - und das im beschaulichen Hassel (Landkreis Nienburg/Weser). 
Gerücht: Tötete Schüler (16) Killerclown (24) in Hassel?
Maskierte Täter erpressen Angestellten mit Elektroschocker

Maskierte Täter erpressen Angestellten mit Elektroschocker

Nienburg - Am Montagabend, 24. Oktober, gegen 21 Uhr fiel ein 25-jähriger Getränkemarktangestellter zwei maskierten Männern zum Opfer: Mit einem Elektroschocker forderten sie gewaltsam die Tageseinnahmen, die der Mann bei sich hatte.
Maskierte Täter erpressen Angestellten mit Elektroschocker
Familienmesse zeigt die ganze Angebotsvielfalt auf

Familienmesse zeigt die ganze Angebotsvielfalt auf

Hoya - Von Marion Thiermann. Was gibt es in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya alles rund ums Leben, für Jung und Alt? Und wo kann man bei Bedarf Unterstützung bekommen? Antworten auf diese Fragen erhielten am Sonnabend die Besucher der ersten Familienmesse in der Aula des Hoyaer Schulzentrums. Die Samtgemeinde, ihr Familienservicebüro sowie das evangelische Familienzentrum Grafschaft Hoya hatten die Veranstaltung gemeinsam organisiert.
Familienmesse zeigt die ganze Angebotsvielfalt auf
Soldaten aus 20 Nationen sind auf die Zielgerade eingebogen

Soldaten aus 20 Nationen sind auf die Zielgerade eingebogen

Nienburg - Die Großübung „Joint Cooperation“, die seit vergangenem Freitag läuft und am Sonntag auf dem Gelände der Bundesschule des Technischen Hilfswerks (THW) in Hoya einen ersten Höhepunkt hatte, befindet sich bereits auf der Zielgeraden: Noch bis einschließlich Donnerstag üben 325 Soldaten aus 20 Nationen rund um Nienburg für den Auslands-Einsatz – so gestern Abend in Uchte.
Soldaten aus 20 Nationen sind auf die Zielgerade eingebogen
Nato-Übung in Hoya

Nato-Übung in Hoya

Einsatzkräfte vom Technischen Hilfswerk (THW), den Feuerwehren der Samtgemeinde Hoya und Rettungsdienste übten jetzt im Rahmen einer Nato-Übung gemeinsam auf dem Gelände der THW-Bundesschule in Hoya. Angenommen wurde ein Eisenbahnunglück bei dem aus zwei Waggons Verletzte gerettet werden mussten. Einer der Wagen war umgestürzt und ein Kesselwagen brannte Es galt Verletzte aus den Waggons zu retten und rettungsdienstlich zu behandeln, während andere Einsatzkräfte das künstliche „Feuer“ löschten. Die gestellten Übungslagen bewältigten die Einsatzkräfte in guter Zusammenarbeit, sodass die Verantwortlichen ein positives Fazit ziehen konnten.
Nato-Übung in Hoya
Radweg feierlich eröffnet

Radweg feierlich eröffnet

Hilgermissen - Von Horst Friedrichs. Die Zeit der Beinahe-Unfälle und vieler gefährlicher Verkehrssituationen ist vorbei: Die Radweglücke an der kurvenreichen Landesstraße 201 (Hoya – Verden) zwischen Hilgermissen und Wührden wurde am Freitagnachmittag offiziell geschlossen. Bürgermeister Johann Hustedt durchschnitt das Band am Beginn des fertiggestellten neuen Radwegs gegenüber dem Hof Görtmüller.
Radweg feierlich eröffnet
„Abfallwirtschaft im Landkreis Nienburg ist nun optimal aufgestellt“

„Abfallwirtschaft im Landkreis Nienburg ist nun optimal aufgestellt“

Hoya - Von Horst Friedrichs. Sein „Heimspiel“ absolvierte Arne Henrik Meyer, Vorstand des Betriebs Abfallwirtschaft Nienburg (BAWN) und Hoyaer Bürger, am Sonnabendvormittag mit Bravour. Eine große Schar von Ehrengästen versammelte sich im Zelt auf dem Gelände des neuen Zentralen Wertstoffhofs Hoya (ZWH), um an dessen Einweihung teilzunehmen. Vor der offiziellen Freigabe der weiträumigen und klar gegliederten Anlage begrüßte Meyer die Gäste und führte sie über das Gelände, wo er die einzelnen Entsorgungsstationen und den völlig neu gestalteten Anlieferungsablauf schilderte. Danach gruppierten sich die Verantwortlichen am Fuß der Rampe zur Verladebühne. Dort durchschnitten sie das symbolisch gespannte Einweihungs-Band.
„Abfallwirtschaft im Landkreis Nienburg ist nun optimal aufgestellt“
Nato-Übung: Schweres Zugunglück beschäftigt Rettungskräfte

Nato-Übung: Schweres Zugunglück beschäftigt Rettungskräfte

Hoya - Von Horst Friedrichs. Alles, was Sirenen hatte, jagte Sonntagnachmittag durch Hoya: Mit Blaulicht und „Konzert“ starteten Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk (THW), Rettungsdienst, Polizei und Bundeswehr auf dem „famila“-Parkplatz, der als Sammelpunkt für die Beteiligten einer großangelegten Nato-Übung in der Grafenstadt diente. Die Straßen hallten vom Gellen der Sirenen wider, als die Alarmfahrer mit Bleifuß zum Einsatzziel rasten. Das befand sich auf der Ostseite der Weser. Die Weserbrücke konnte benutzt werden, denn das Epizentrum eines fiktiven Erdbebens befand sich in der Nachbarschaft, im Landkreis Verden.
Nato-Übung: Schweres Zugunglück beschäftigt Rettungskräfte
Mehr als 15 Wohnwagen aufgebrochen

Mehr als 15 Wohnwagen aufgebrochen

Heemsen/Anderten - Die Polizei beschäftigt sich aktuell mit mehr als 15 Einbrüchen in Wohnwagen auf dem Campingplatz am Hämelsee.
Mehr als 15 Wohnwagen aufgebrochen
Vom Sehen und gesehen werden

Vom Sehen und gesehen werden

Nienburg - Von Nikias Schmidetzki. Die Regel scheint einfach: „Ohne Licht geht nicht“, meint Berthold Vahlsing vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) im Landkreis Nienburg. Sie hat sich aber offenbar nicht bei jedem Verkehrsteilnehmer verankert.
Vom Sehen und gesehen werden
Nienburger Eisbahn in "trockenen Tüchern"

Nienburger Eisbahn in "trockenen Tüchern"

Nienburg - von Leif Rullhusen. Die Idee war gut – die Umsetzung allerdings dilettantisch. Mit dem neuen Adventszauber auf dem Marktplatz feierte im vergangenen Jahr in Nienburg auch eine Eisbahn Premiere.
Nienburger Eisbahn in "trockenen Tüchern"
Drei Vorfälle: Diebe fahren mit Auto in Eingangstür

Drei Vorfälle: Diebe fahren mit Auto in Eingangstür

Landkreis - In der Nacht zum Freitag, 21. Oktober, machten sich Diebe einen "leichten Einstieg" in ihre Ziele: Kurzerhand fuhren die Täter in Nienburg, Drakenburg und Rohrsen mit ihrem Auto in die Eingangstüren diverser Geschäfte.
Drei Vorfälle: Diebe fahren mit Auto in Eingangstür
Vom „Drogen-Händler” bis zum Kondom-Hersteller

Vom „Drogen-Händler” bis zum Kondom-Hersteller

Bad Rehbug - Von Beate Ney-Janßen. Eine Zeitreise durch fünf Jahrzehnte bietet die Ausstellung „Reklame-Welten”, die ab Samstag in der „Romantik Bad Rehburg“ zu sehen ist. Zur Vernissage sind Interessierte für 15 Uhr eingeladen.
Vom „Drogen-Händler” bis zum Kondom-Hersteller
Nach Überfall: Wer kennt diesen Mann?

Nach Überfall: Wer kennt diesen Mann?

Nienburg - Während des Nienburger Altstadtfestes,  wurde am Samstag, 24. September, gegen 21.30 Uhr das Wettbüro an der Verdener Straße überfallen. Bei der Raubtat wurde das 42-jährige Opfer mit einem Revolver bedroht. Jetzt sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem Täter.
Nach Überfall: Wer kennt diesen Mann?
Alte Bilder erzählen Feuerwehrgeschichte

Alte Bilder erzählen Feuerwehrgeschichte

Magelsen - Von Marion Thiermann. Der Verein „Alte Schule“ in Magelsen lädt alle Interessierten für Sonntag, 6. November, zur neunten Fotoausstellung ein. In der Zeit von 14 bis 19.30 Uhr können die Besucher mehr als hundert Fotos im Flur sowie im Gemeinschaftsraum der „Alten Schule“ bestaunen.
Alte Bilder erzählen Feuerwehrgeschichte
Großeinsatz an der IGS in Nienburg

Großeinsatz an der IGS in Nienburg

Nienburg - Von Kristina Stecklein und Nikias Schmidetzki. Ausgetretenes Kältemittel in der IGS Nienburg löste am Donnerstagvormittag einen Großeinsatz von Rettungskräften aus. Drei Lehrer wurden ambulant versorgt, vier Kinder kamen ins Neustädter Krankenhaus.
Großeinsatz an der IGS in Nienburg
Fahrsicherheitstraining für Jugendliche

Fahrsicherheitstraining für Jugendliche

Hoya - Übermut, Selbstüberschätzung und Alkoholkonsum: Das sind drei Gründe, warum Jugendliche bis zu 25 Jahren überdurchschnittlich häufig an Verkehrsunfällen beteiligt sind. Um etwas für ihre Sicherheit zu tun, können junge Frauen und Männer das Seminar „Junge Kraftfahrer“ besuchen. Es findet am Sonnabend, 29. Oktober, von 9 bis circa 16 Uhr in Hoya statt. Das Fahrtraining mit Theorie- und Praxisteil richtet sich an Volljährige, die mindestens seit einem halben Jahr den Führerschein besitzen. Teilnehmen dürfen also Achtzehneinhalb- bis 24-Jährige.
Fahrsicherheitstraining für Jugendliche
„Bei uns in Eystrup läuft alles gut“

„Bei uns in Eystrup läuft alles gut“

Eystrup - Von Horst Friedrichs. Die Öffentlichkeit schloss sich selbst aus: Kein einziger Einwohner aus Eystrup wollte live miterleben, was der Rat der Gemeinde am Dienstagabend im Rathaus zu besprechen hatte.
„Bei uns in Eystrup läuft alles gut“
Gefahrgutübung in Schweringen

Gefahrgutübung in Schweringen

Knapp 80 Feuerwehrleute stellten sich jetzt einer komplexen Gefahrgut-Übungslage bei der Agravis auf dem Raiffeisengelände in Schweringen: Angenommen wurde eine verunfallter Lastwagen der mit verschiedenen Chemikalien beladen war. Infolge des Unfalls lief eine unbekannte Flüssigkeit aus. Zuerst retteten die Einsatzkräfte den Lkw-Fahrer, um dann die schadhafte Ladung als Gefahrgut-Notfall einzustufen. Während die Erkundung des „gefährlichen“ Stoffes begann und sich Kräfte mit Atemschutz und den sogenannten Chemikalienschutzanzügen ausrüsteten, bauten andere eine Station zur Dekontamination von Mensch und Gerät auf. An der Übung beteilgten sich neben den Feuerwehren aus Bücken, Schweringen, Hassel, Hoya und Helzendorf-Nordholz auch der ABC-Zug aus Nienburg.
Gefahrgutübung in Schweringen
Übung „Joint Cooperation“: 21 Nationen sind beteiligt

Übung „Joint Cooperation“: 21 Nationen sind beteiligt

Nienburg - Von Kurt Henschel. Von Freitag an läuft eine Woche lang die Bundeswehr-Übung „Joint Cooperation", die sich im Landkreis Nienburg abspielt, aber auch die Landkreise Verden und Hannover-Land berührt. Es handelt sich um eine zivil-militärische Übung, an der Soldaten aus Nienburg, internationale Partner aus 21 Nationen sowie zivile Vertreter aus Politik und Wirtschaft beteiligt sind.
Übung „Joint Cooperation“: 21 Nationen sind beteiligt
„Das war eine sehr erfolgreiche Wahlperiode“

„Das war eine sehr erfolgreiche Wahlperiode“

Samtgemeinde - Von Anne Schmidtke. Der Rat der Samtgemeinde Grafschaft Hoya tagte am Montag zum letzten Mal in dieser Wahlperiode. Im Mittelpunkt der Versammlung in Thöles Hotel in Bücken standen zahlreiche Verabschiedungen. 21 der derzeit 39 Mitglieder verlassen das Gremium, weil sie sich für die Kommunalwahl im September nicht wieder hatten aufstellen lassen oder weil sie nicht gewählt wurden. Zudem bekamen drei Lokalpolitiker für ihre langjährige Arbeit im Samtgemeinderat Auszeichnungen.
„Das war eine sehr erfolgreiche Wahlperiode“
Eierwürfe gegen Flüchtlingsunterkunft in Rodewald

Eierwürfe gegen Flüchtlingsunterkunft in Rodewald

Rodewald. Bereits zum vierten Mal in den vergangenen sechs Wochen haben unbekannte Täter – diesmal vermutlich zwischen 19 und 21 Uhr am Samstagabend – eine Flüchtlingsunterkunft in Rodewald u. B. mit Eiern beworfen.
Eierwürfe gegen Flüchtlingsunterkunft in Rodewald
23,5 Stunden pro Tag beschäftigt

23,5 Stunden pro Tag beschäftigt

Bad Rehburg - von Beate Ney-Janßen. Eigentlich wollten Ralf und Petra Kade einen zweiten Rhodesian Ridgeback. Und entschlossen sich dann doch zur Zucht. Ein Erlebnisbericht aus der Kinderstube.
23,5 Stunden pro Tag beschäftigt
Kindermord im Krankenhaus: Sechsjährige Recherche

Kindermord im Krankenhaus: Sechsjährige Recherche

Nienburg - Als Euthanasie-Morde ging die Ermordung Tausender behinderter Menschen während der NS-Zeit in die Geschichte ein. Die unfassbaren Vorgänge in der Hamburger Klinik und den späteren Lebensweg der beteiligten Ärztinnen und Krankenschwestern beschreibt der Celler Journalist Andreas Babel in seinem jetzt erschienenen Buch „Kindermord im Krankenhaus“, das er nach sechsjähriger Recherche vorlegt.
Kindermord im Krankenhaus: Sechsjährige Recherche
36-Jährigen nach Kneipenbesuch ausgeraubt

36-Jährigen nach Kneipenbesuch ausgeraubt

Hoya - Ein Mann aus Hoya wurde in der Nacht zu Sonntag gegen 3.30 Uhr bewusstlos geschlagen und ausgeraubt.
36-Jährigen nach Kneipenbesuch ausgeraubt
Friedrich Köneking übersetzt alte Gemeindeprotokolle aus Helzendorf

Friedrich Köneking übersetzt alte Gemeindeprotokolle aus Helzendorf

Helzendorf - Von Bert Strebe. Vor Jahren haben sie mal Inventur gemacht. Haben geschaut, was an alten Dokumenten noch so lagert im Warper Dorfgemeinschaftshaus in Helzendorf. Mit dabei: Friedrich Köneking. Nicht als Schuhmachermeister Köneking aus Nordholz. Sondern sozusagen als Schriftgelehrter Köneking. Denn was alte Handschriften angeht, macht ihm so schnell niemand was vor.
Friedrich Köneking übersetzt alte Gemeindeprotokolle aus Helzendorf
Kinder lassen in der Bücker Stiftskirche eine Stadt entstehen

Kinder lassen in der Bücker Stiftskirche eine Stadt entstehen

Bücken - Von Max Brinkmann. „Die Bibel ist nichts Trockenes“, sagt Ruth Erichsen vom Bibellesebund Deutschland mit Sitz in Gummersbach (Nordrhein-Westfalen). Dass sie Recht hat, zeigte sich in den vergangenen Tagen in Bücken. Ab Donnerstagnachmittag bauten rund 45 Kinder zwischen fünf und zehn Jahren in einer „Holzbauwelt“ Gebäude aus der Bibel nach. Das Motto lautete „Wir vom Bau mit König Salomo“.
Kinder lassen in der Bücker Stiftskirche eine Stadt entstehen