Dauerparty mit Neuem und Bewährtem

Harpo auf dem Nienburger Altstadtfest

Der 70er-Jahre Popstar Harpo tritt am Altstadtfest-Freitag auf dem Kirchplatz auf.

Nienburg - Von Leif Rullhusen. Mit „Moviestar“ eroberte er 1975 die Pop-Welt. Es folgten weitere Chart-Stürmer, wie „Horoscope“ und „Motorcylce Mama“. Nach einem Reitunfall zog sich der schwedische Pop-Star Harpo zurück. 

Seit dem züchtet Jan Torsten Svensson – so heißt er mit bürgerlichem Namen – in seiner Heimat Rennpferde. Zwischendurch tritt er seit rund 20 Jahren allerdings immer wieder mit seinen alten Hits auf.

Auch in vier Wochen nimmt Harpo eine Auszeit vom idyllischen Landleben Südschwedens. Dann wird der Pop-Star die Kirchplatz-Bühne auf dem Nienburger Altstadtfest zum Beben bringen. Am Freitag, 22. September, dürfen sich die Besucher ab 20 Uhr auf seine alten Hits freuen.

Für das Publikum bleibt nach dem Harpo-Auftritt keine Zeit zum Durchatmen. Denn schon um 22 Uhr geben die Big Maggas am Freitag auf der Kirchplatz-Bühne richtig Gas. Zum neunten Mal sind die vier Jungs um Chef-Entertainer Roy „Rakete“ Ostermann in diesem Jahr dabei.

Das 47. Nienburger Altstadtfest startet am Donnerstag, 21. September. Neben viel Vertrautem erwartet die Besucher auch Neues. Zum Beispiel eine zusätzliche Bühne am Spargelbrunnen. Außerdem ist das Kulturwerk erstmals mit Veranstaltungen am Samstag am Posthof dabei.

Unverändert bleibt – seit sieben Jahren übrigens – dagegen das Becherpfand-System. Auch am Preis ändert sich aktuell nichts. „Das fällt uns allerdings immer schwerer“, berichtet Georgios Pechlevanoudis, der das Fest als Vorsitzender der Werbegemeinschaft „Nienburg Service“ gemeinsam mit Jens Bokeloh federführend organisiert. „Insbesondere die Infrastruktur und das Sicherheitskonzept kosten von Jahr zu Jahr mehr Geld“, berichtet Pechlevanoudis.

So sichern am nördlichen Eingang der Langen Straße in diesem Jahr erstmals massive, tonnenschwere Betonblöcke die Einfahrt in die Fußgängerzone. Zudem fordern die Organisatoren die Besucher auf, ihre Rucksäcke zuhause zu lassen. „Hier setzen wir auf die Einsicht und das Verständnis der Altstadtfest-Besucher“, verdeutlicht Jens Bokeloh. Noch sei das Tragen nämlich nicht offiziell verboten.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Wie werde ich Hebamme/Entbindungspfleger?

Wie werde ich Hebamme/Entbindungspfleger?

Volkslauf in Bruchhausen-Vilsen

Volkslauf in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Nienburger wird vermisst und braucht vermutlich Hilfe

Nienburger wird vermisst und braucht vermutlich Hilfe

Altstadtfest: Mit Fassbieranstich in die Dauerparty

Altstadtfest: Mit Fassbieranstich in die Dauerparty

Bunt, bunter, Altstadtfest

Bunt, bunter, Altstadtfest

Kommentare