Aktion „Sicher zur Schule“ startet in Nienburg / Material kann ab Montag beim Landkreis angefordert werden

Ein wichtiger Schritt zur Teilnahme am Straßenverkehr

+
In der Kindertagesstätte "Unterm Regenbogen“ stellten die Initiatoren die Aktion „Sicher zur Schule“ offiziell vor. Ab Montag stehen die Verkehrsmedien beim Landkreis kostenlos zur Verfügung.

Nienburg - von Leif Rullhusen.  Die Zahlen sind dramatisch: „30000 Kinder verunglücken in Deutschland jedes Jahr im Straßenverkehr“, mahnt Volker Conrad eindringlich. 

Deshalb sei eine rechtzeitige Vorbereitung in den Kindertagesstätten auf den Schulweg immens wichtig, betont der Kontaktbereichsbeamte der Nienburger Polizei. Gerade der Schulweg sei ein wichtiger Schritt zur Teilnahme am Straßenverkehr. Einen wesentlichen Baustein dabei soll die neue Aktion „Sicher zur Schule“ bilden, die die Initiatoren am Donnerstag in der Nienburger Kindertagesstätte „Unterm Regenbogen“ vorstellten. Gemeinsam starten die Verkehrswacht, die Sparkasse und Landkreis Nienburg das Projekt für Vorschulkinder und deren Eltern. Initiator ist Conrad. „Als ich das Material von der Deutschen Verkehrswacht sah, wusste ich: Das ist etwas richtig gutes. Die Aktion spricht Eltern und Kinder direkt an“, ist der Polizist überzeugt. So etwas habe es vorher noch nicht gegeben. Ein weiterer überzeugender Aspekt des Projektes sei die Nachhaltigkeit. Es ist keine Eintagsfliege, sondern auf mehrerer Jahre angelegt. Conrad wurde aktiv, holte die Sparkasse und den Landkreis mit ins Boot. Diese Partner machen die tolle Idee der Verkehrswacht zur runden Sache. Die Sparkasse übernimmt die Druckkosten für die Materialien und der Landkreis die Verteilung. Ab Montag stehen die kostenlosen Informations- und Übungsmaterialien beim Landkreis zur Verfügung. Die umfassen neben einem animierten Schulwegeheft für den Nachwuchs auch einen Ratgeber für Eltern. Den haben diese manchmal wohl auch nötig. Es sei abenteuerlich, wie einige Eltern ihre Kinder zur Schule bringen, berichtete Sparkassenvorstand Winfried Schmierer – er wohnt in Sichtweite einer Schule – im Rahmen der Projekt-Vorstellung. Unterstützt werden Eltern und Kinder von den Erziehern und Pädagogen der Kindertagesstätten. Die Aktion „Sicher zur Schule“ richtet sich ausschließlich an Kinder, beziehungsweise deren Eltern, die im betreffenden Jahr eingeschult werden. Auch müssen die Eltern selbst aktiv werden, um an das Material zu kommen. Es ist zwar kostenlos, wird aber nicht an die Kindertagesstätten in Nienburg verteilt. Wer es haben möchte, muss sich an Daniela Krone vom Fachbereich Jugend beim Landkreis Nienburg wenden. Sie ist erreichbar unter Tel. 05021/967662 oder per E-Mail unter kita@kreis-ni.de.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Meistgelesene Artikel

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Polizei sucht Eigentümerin eines Fahrrades

Polizei sucht Eigentümerin eines Fahrrades

Verkehrsunfallflucht auf Lidl-Parkplatz

Verkehrsunfallflucht auf Lidl-Parkplatz

Kommentare