Im Zug zwischen Otterndorf und Cuxhaven

Frau reißt Zugbegleiterin zu Boden und attackiert sie mit Fäusten

Die Bundespolizei Bremen sucht Zeugen, die in der Nacht zu Dienstag eine Attacke auf eine Zugbegleiterin beobachtet haben. Eine Reisende soll die Frau im Regionalzug von Otterndorf nach Cuxhaven angegriffen haben.

Otterndorf/Cuxhaven - Nach Aussage der Zugbegleiterin habe die Frau sie gegen 1.10 Uhr zunächst an den Haaren zu Boden gerissen und mit den Fäusten mehrfach ins Gesicht geschlagen. Nachdem sich die Fahrgastbetreuerin befreien konnte, griff ihr die Täterin erneut in die Haare und schlug ihren Kopf mehrfach an die Scheibe des Zuges. Das teilt die Bundespolizei mit.

Der Grund für die Attacke ist noch unklar. Möglicherweise kannte die Täterin ihr Opfer durch eine vorherige Fahrausweiskontrolle.

Die Zugbegleiterin stand unter Schock und musste kurzzeitig in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Bundespolizei Bremen ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0421/16299777.

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Libyen-Konferenz will Waffenruhe und Stärkung von Embargo

Libyen-Konferenz will Waffenruhe und Stärkung von Embargo

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz an der A28:  Verdacht auf Gefahrgut nach Atembeschwerden

Großeinsatz an der A28:  Verdacht auf Gefahrgut nach Atembeschwerden

Klares „Nein“ zur Landarztquote in Niedersachsen weicht auf

Klares „Nein“ zur Landarztquote in Niedersachsen weicht auf

Betrunkener jagt Frau durch den Zug – weil sie sein Ticket sehen wollte

Betrunkener jagt Frau durch den Zug – weil sie sein Ticket sehen wollte

Tod beim Spielen: Junge gräbt tiefes Loch im Sandkasten und bleibt stecken

Tod beim Spielen: Junge gräbt tiefes Loch im Sandkasten und bleibt stecken

Kommentare