Mann ohne Fahrerlaubnis und mit defektem Mercedes unterwegs

31-Jähriger will Polizei auf der A1 entkommen

Vechta - Ein 31-jähriger Mann hat sich am Dienstagabend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei über die A1 zwischen Lohne und Vechta geliefert. Die Beamten wollten den Mann anhalten, da der Auspuff sowie die Bremslichter seines Wagens defekt waren.

Den Polizisten wurde am Dienstag gegen 16.45 ein Mercedes gemeldet, der mit einer defekten Auspuffanlage und dauerhaft brennenden Bremslichtern auf der A1 in Richtung Bremen fahren solle. Der Fahrer konnte schnell ausfindig gemacht werden, reagierte aber nicht auf die Anhaltezeichen der Beamten. Stattdessen versuchte er, sich durch riskante Fahrmanöver der Kontrolle zu entziehen. An der Anschlussstelle Holdorf fuhr der Mann von der A1 ab und versuchte weiterhin mit hoher Geschwindigkeit, die Polizei abzuhängen.

In Lohne fuhr er wieder auf die A1 in Richtung Bremen auf. Dort verlor er die Kontrolle über sein Auto, schleuderte über die Fahrbahn und kollidierte mit einem Wagen der Feuerwehr. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Sachschaden von etwa 7.000 Euro. Die beiden Insassen wollten über die Seitenschutzplanke flüchten, doch der Fluchtversuch war zwecklos. Der 31-jährige Fahrer und ein 28-jähriger Mann aus Friesoyte wurden gestellt. Der 31-Jährige hat keine Fahrerlaubnis und sein Mercedes ist nicht versichert. Gegen den Fahrer werden Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet. Die A1 war für wenige Minuten gesperrt.

Rubriklistenbild: © dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Meistgelesene Artikel

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare