Zwei Verbrecher fliehen aus Hildesheimer Klinik

Hildesheim - Zwei verurteilte Verbrecher sind in der Nacht zum Mittwoch aus einer Entziehungsanstalt in Hildesheim geflohen.

Die zwei 25 und 44 Jahre alten Männer entfernten ein Sicherheitsgitter und entkamen so aus der Klinik, sagte einSprecher des Sozialministeriums Niedersachsen mit. „Es muss aufgeklärt werden, wie es zu diesem Ausbruch kommen konnte.“

Der Jüngere der beiden Männer war nach Polizeiangaben wegen versuchten Totschlags und Körperverletzung verurteilt worden, der Ältere wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Da beide ihre Straftaten im Rauschzustand begangen hatten, waren sie in der Entziehungsanstalt untergebracht worden. Die Fahndung nach den beiden Männern läuft auf Hochtouren.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Manche mögen's kalt - Eindrücke vom Abschlusstraining

Fotostrecke: Manche mögen's kalt - Eindrücke vom Abschlusstraining

Weihnachtskonzert der Eichenschule

Weihnachtskonzert der Eichenschule

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

Meistgelesene Artikel

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

„Krankes System“: Schlachthof-Arbeiter an Tuberkulose gestorben

„Krankes System“: Schlachthof-Arbeiter an Tuberkulose gestorben

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Moorbrand auf Bundeswehr-Gelände hat teure Folgen

Moorbrand auf Bundeswehr-Gelände hat teure Folgen

Kommentare