Zwei Stadtbahnen in Hannover entgleist

Zwei Straßenbahnen entgleisen in Hannover. Am selben Tag. Beide Bahnen sind bis auf den Fahrer leer. Die wichtigste Gemeinsamkeit: Bei beiden Unfällen kommen keine Menschen zu Schaden.

In Hannover sind am Samstag gleich zwei Stadtbahnen entgleist. Menschen wurden dabei nach Angaben der Feuerwehr und dem Nahverkehrsunternehmen üstra nicht verletzt.

Erst stellte sich am frühen Morgen eine Straßenbahn im Stadtteil Bothfeld quer, nachdem sie in einer Kurve aus den Schienen gesprungen war. Ursache sei vermutlich eine defekte Weiche gewesen, hieß es am Morgen von der Polizei. Der Fahrer habe den Zug jedoch sofort anhalten können und dann die Rettungskräfte verständigt. Der Strom in den Oberleitungen wurde abgestellt.

„Um genau 10.31 konnten wir die Strecke wieder freigeben“, sagte dazu üstra-Sprecher Udo Iwannek. Bis genaue Erkenntnisse über die Ursache vorliegen würden, könne es noch einige Wochen dauern. Für die Bergungsarbeiten musste der Straßen- und Schienenverkehr zunächst weiträumig abgesperrt und umgeleitet werden, ein Ersatzverkehr wurde eingerichtet.

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich aufwendig. Wegen der Oberleitungen konnte kein Kran eingesetzt werden. „Mit hydraulischen Wagenhebern wurde das Fahrzeug Stück für Stück wieder in die Gleise gesetzt“, erklärte Iwannek.

Gegen Mittag sprang dann keine anderthalb Stunden nach Freigabe der Strecke eine Stadtbahn am Straßenbahnknotenpunkt Goetheplatz in einer Kurve aus den Schienen. Dabei wurde nach Angaben der Feuerwehr ein Auto von einem Karosserieteil der Straßenbahn getroffen und leicht beschädigt. Wieder gab es keine Verletzten, die Bahn war auf dem Weg zum Betriebshof. Erneut kamen spezielle Seilwinden und hydraulische Heber zum Einsatz, um die entgleisten Räder in die Schienen zu setzen. Wieder musste der Straßen- und Schienenverkehr abgesperrt und umgeleitet werden.

Zur Schadenshöhe konnten üstra und Feuerwehr zunächst keine Angaben machen. Bei den beiden Unfällen waren jeweils rund zwanzig dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rund 50 Staats- und Regierungschefs bei Pariser Klimagipfel

Rund 50 Staats- und Regierungschefs bei Pariser Klimagipfel

Berg in Regenbogenoptik: Zu Gast am Rainbow Mountain in Peru

Berg in Regenbogenoptik: Zu Gast am Rainbow Mountain in Peru

Trendstoff der Saison: Schöner Schimmer mit Samt

Trendstoff der Saison: Schöner Schimmer mit Samt

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Meistgelesene Artikel

Apotheken schließen vor allem im Nordwesten Niedersachsens

Apotheken schließen vor allem im Nordwesten Niedersachsens

39-Jähriger schwebt nach Prügelattacke in Lebensgefahr

39-Jähriger schwebt nach Prügelattacke in Lebensgefahr

Porno-Tweets in Tonnes Timeline 

Porno-Tweets in Tonnes Timeline 

Wohnsituation für Flüchtlinge entspannt sich - Integration im Fokus

Wohnsituation für Flüchtlinge entspannt sich - Integration im Fokus

Kommentare