Plötzlich auf die Fahrbahn getreten 

Zwei Pferde bei Busunfall getötet

Varel - Zwei Jungpferde sind in Varel beim Zusammenstoß mit einem Bus getötet worden.

Der 60-jährige Busfahrer war am Dienstag mit dem Fahrzeug alleine unterwegs, als die Tiere plötzlich am Ausgang des Ortsteils Jeringhave (Kreis Friesland) auf die Fahrbahn traten. Die Tiere waren von einer Koppel ausgebüxt. Trotz Vollbremsung kam das Fahrzeug nach Polizeiangaben von Mittwoch erst nach 50 Metern zum Stehen. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Der Bus war nicht mehr fahrtüchtig. Der Schaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro. 

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Meistgelesene Artikel

Feuer in Einfamilienhaus: Vater tot, Familie weiter in Lebensgefahr

Feuer in Einfamilienhaus: Vater tot, Familie weiter in Lebensgefahr

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

1989 verschwundene Birgit Meier vermutlich erschossen

1989 verschwundene Birgit Meier vermutlich erschossen

Kommentare