In Mehrfamilienhaus

Zwei Menschen schweben nach Explosion in Salzgitter in Lebensgefahr

+
Bei der Explosion wurden insgesamt vier Menschen verletzt.

Salzgitter - Nach der Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Salzgitter schweben zwei Männer im Alter von 27 und 39 Jahren weiterhin in Lebensgefahr.

Ein 64-jähriger Mann liegt zudem noch mit schweren Verletzungen im Krankenhaus, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Bisher hätten die drei Männer noch nicht dazu befragt werden können, was die Ursache für die Explosion am Samstagabend gewesen sein könnte. Auch eine mittlerweile aus der Klinik entlassene 60-jährige Frau stehe noch unter Schock und könne nicht vernommen werden.

Die Detonation im Obergeschoss eines Wohnblocks hatte eine Druckwelle ausgelöst, durch die einzelne Wände verschoben, Teile der Fassade abgerissen und Glassplitter durch die Luft geschleudert wurden. Gutachter sollen nun die Ursache klären. Statiker prüfen, ob und wann die Wohnung im vierten Stock und die darunterliegende Wohnungen wieder betreten werden kann.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Meistgelesene Artikel

Triebwagen fährt gegen umgestürzten Baum

Triebwagen fährt gegen umgestürzten Baum

Vermisstes Flugzeug gefunden - Pilot ist tot

Vermisstes Flugzeug gefunden - Pilot ist tot

Sozialministerin Reimann plädiert für Landarzt-Quote

Sozialministerin Reimann plädiert für Landarzt-Quote

Ermittlungen zu Schiffshavarie dauern an - Küste will mehr Schutz

Ermittlungen zu Schiffshavarie dauern an - Küste will mehr Schutz

Kommentare