Zwei Männer sprengen Geldautomaten und flüchten mit ihrer Beute

Barsinghausen - Zwei Männer haben in der Nacht zu Montag in Barsinghausen in der Region Hannover einen Geldautomaten gesprengt. Das Duo sei nach der Tat in der Marktstraße mit dem erbeuteten Geld geflüchtet, teilte die Polizei am Montag mit.

Ein lauter Knall weckte demnach um kurz nach 3 Uhr eine Anwohnerin. Sie schaute daraufhin aus ihrem Fenster und beobachtete, wie zwei Männer eine dunkle Limousine beluden und dann mit dem Fahrzeug, das ein schwarz-gelbes Kennzeichen trug, flüchteten. Nach ersten Ermittlungen sprengten die unbekannten Täter den Geldautomaten, indem sie Gas einleiteten. Eine Fahndung nach den Flüchtigen ist bisher erfolglos geblieben, weshalb die Polizei nun nach Zeugen sucht. Durch die Detonation entstand an den Räumen sowie dem Geldautomaten ein Schaden von rund 30.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Auto auf der Flucht erfasst 82-Jährigen

Tödlicher Unfall: Auto auf der Flucht erfasst 82-Jährigen

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.