Verdacht auf EHEC-Bakterien

Zwei Kleinkinder nach Verzehr von Rohmilch erkrankt

Hannover - Zwei Kleinkinder sind im Landkreis Emsland vermutlich nach dem Verzehr von nicht abgekochter Rohmilch erkrankt. Ermittlungen des Landkreises ergaben nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums vom Sonntag, dass die Milch in einem Betrieb im Emsland gekauft worden war.

Proben hätten den Nachweis einer Form des Darmbakteriums Escherichia coli erbracht. Der Verkauf der Rohmilch sei umgehend eingestellt worden. Weitere Krankheitsfälle seien zunächst nicht bekannt geworden. 

Es bestehe der Verdacht, dass es sich bei den Keimen um EHEC-Bakterien handelt. Diese können zu Durchfall, Bauchschmerzen und Übelkeit führen. Bei immungeschwächten Menschen und kleinen Kindern kann es auch zu einem lebensbedrohlichen Verlauf kommen. Rohmilch muss dem Ministerium zufolge vor dem Verzehr abgekocht werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

20. Otterstedter Markt rund um den Kirchplatz

20. Otterstedter Markt rund um den Kirchplatz

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr im Großeinsatz gegen Brand in Salzhemmendorf

Feuerwehr im Großeinsatz gegen Brand in Salzhemmendorf

Brand mit sieben Verletzten nach Explosion in Döner-Laden

Brand mit sieben Verletzten nach Explosion in Döner-Laden

Lastwagenfahrer übersieht Stauende: 52-jähriger Mann stirbt

Lastwagenfahrer übersieht Stauende: 52-jähriger Mann stirbt

Hannover: Paketauto sackt in Bürgersteig ein

Hannover: Paketauto sackt in Bürgersteig ein

Kommentare