Verdacht auf EHEC-Bakterien

Zwei Kleinkinder nach Verzehr von Rohmilch erkrankt

Hannover - Zwei Kleinkinder sind im Landkreis Emsland vermutlich nach dem Verzehr von nicht abgekochter Rohmilch erkrankt. Ermittlungen des Landkreises ergaben nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums vom Sonntag, dass die Milch in einem Betrieb im Emsland gekauft worden war.

Proben hätten den Nachweis einer Form des Darmbakteriums Escherichia coli erbracht. Der Verkauf der Rohmilch sei umgehend eingestellt worden. Weitere Krankheitsfälle seien zunächst nicht bekannt geworden. 

Es bestehe der Verdacht, dass es sich bei den Keimen um EHEC-Bakterien handelt. Diese können zu Durchfall, Bauchschmerzen und Übelkeit führen. Bei immungeschwächten Menschen und kleinen Kindern kann es auch zu einem lebensbedrohlichen Verlauf kommen. Rohmilch muss dem Ministerium zufolge vor dem Verzehr abgekocht werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Impressionen: Horex-Motorräder

Impressionen: Horex-Motorräder

GoPro will mit wackelfreien Videos zurück in die Erfolgsspur

GoPro will mit wackelfreien Videos zurück in die Erfolgsspur

Dialog der USA mit Nordkorea kommt in Fahrt

Dialog der USA mit Nordkorea kommt in Fahrt

Musiker der Sinfonietta Aller-Weser proben in Schwarme

Musiker der Sinfonietta Aller-Weser proben in Schwarme

Meistgelesene Artikel

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Moorbrand bei Meppen: Staatsanwaltschaft ermittelt

Moorbrand bei Meppen: Staatsanwaltschaft ermittelt

Pornoseite greift offenbar Daten von Neugeborenen aus Lingen ab

Pornoseite greift offenbar Daten von Neugeborenen aus Lingen ab

Moorbrand bei Meppen wütet seit zwei Wochen

Moorbrand bei Meppen wütet seit zwei Wochen

Kommentare