Zwei Kinder bei Feuer in Hann. Münden verletzt

Hann. Münden - In einem Wohnhaus in der Altstadt von Hann. Münden (Landkreis Göttingen) sind bei einem Brand zwei Kinder verletzt worden.

Das Feuer ist ersten Polizeiermittlungen zufolge am Mittwochabend durch eine Gas-Verpuffung entstanden. Dadurch stand schon kurze Zeit später die Wohnung im zweiten Obergeschoss in Flammen. Die Kinder im Alter von 9 und 15 Jahren stürzten beim Verlassen des Hauses und verletzten sich dabei. Rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr brachten den Brand unter Kontrolle. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 50 000 Euro. Die genaue Ursache für die Verpuffung war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

2G-Plus: Das bedeutet die Corona-Regel

2G-Plus: Das bedeutet die Corona-Regel

2G-Plus: Das bedeutet die Corona-Regel
Corona-Regeln in Geschäften: Was 2G für den Einzelhandel bedeutet

Corona-Regeln in Geschäften: Was 2G für den Einzelhandel bedeutet

Corona-Regeln in Geschäften: Was 2G für den Einzelhandel bedeutet
E-Autos verlieren massig Strom beim Laden: „Wie literweise Benzin verschütten“

E-Autos verlieren massig Strom beim Laden: „Wie literweise Benzin verschütten“

E-Autos verlieren massig Strom beim Laden: „Wie literweise Benzin verschütten“
2G-plus in Niedersachsen: Das ändert sich bei der Corona-Regel ab heute

2G-plus in Niedersachsen: Das ändert sich bei der Corona-Regel ab heute

2G-plus in Niedersachsen: Das ändert sich bei der Corona-Regel ab heute

Kommentare