Evakuierung geplant

Zwei Blindgänger in Lüneburg gefunden

Lüneburg - Im Lüneburger Stadtteil Wilschenbruch sind am Montag zwei Blindgänger entdeckt worden, bei denen es sich vermutlich um Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg handelt. 

Um die Blindgänger freilegen, entschärfen und bergen zu können, müssen Häuser und Wohnungen in einem Umkreis von jeweils 500 Metern um die Fundstellen evakuiert werden. Dies soll an diesem Mittwoch passieren, teilte die Stadtverwaltung am Montagabend mit. Die Evakuierung werde voraussichtlich in den Vormittagsstunden beginnen, um den Berufsverkehr und die Bahnpendler möglichst wenig zu beeinträchtigen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Meistgelesene Artikel

Sturmtief Friederike: Deutsche Bahn stellt Betrieb in Niedersachsen komplett ein

Sturmtief Friederike: Deutsche Bahn stellt Betrieb in Niedersachsen komplett ein

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

Kommentare