Tank aufgerissen

Auto und Sattelzug stoßen zusammen - 500 Liter Diesel laufen aus

Steinfeld - Bei dem Zusammenstoß eines Autos mit einem Sattelzug sind in Steinfeld (Landkreis Vechta) 500 Liter Diesel ausgelaufen.

Bei dem Unfall am Freitag hatte eine 55 Jahre alte Autofahrerin den Sattelzug eines 34 Jahre alten Fahrers übersehen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Bei der Kollision wurde der Tank aufgerissen. Der Kraftstoff floss auf die Fahrbahn und den Geh- und Radweg. Der Landkreis beauftragte eine Fachfirma mit dem Bodenaustausch und der Straßenreinigung. Die Arbeiten dauerten mehrere Stunden. Die Höhe des Sachschadens schätzte die Polizei auf rund 30.000 Euro. Verletzt wurde niemand. 

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: benjaminnolte - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Real verlängert Klopps Final-Fluch - Keeper Karius patzt

Real verlängert Klopps Final-Fluch - Keeper Karius patzt

Bilder: Real Madrid gewinnt die Königsklasse - Liverpool-Keeper entscheidet das Finale

Bilder: Real Madrid gewinnt die Königsklasse - Liverpool-Keeper entscheidet das Finale

Feuer im Europa-Park Rust: Schwarze Rauchsäule über dem Freizeitpark

Feuer im Europa-Park Rust: Schwarze Rauchsäule über dem Freizeitpark

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Getränkedosen explodieren: Auto kollidiert mit Baum

Getränkedosen explodieren: Auto kollidiert mit Baum

Massencrash: Tote und Verletzte nach mehreren Lastwagenunfällen in Niedersachsen

Massencrash: Tote und Verletzte nach mehreren Lastwagenunfällen in Niedersachsen

Zwei Tote und neun Schwerverletzte bei Unfall in Jever

Zwei Tote und neun Schwerverletzte bei Unfall in Jever

Ermittlungen gegen 55 linke Demonstranten nach Belagerung von Polizistenhaus

Ermittlungen gegen 55 linke Demonstranten nach Belagerung von Polizistenhaus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.