Landkreis-Fusion in Südniedersachsen beschlossen

Göttingen/Osterode - Der Zusammenschluss der Landkreise Göttingen und Osterode ist beschlossene Sache. Der niedersächsische Landtag hat der Fusion am Mittwoch zugestimmt.

„Das ist eine gute Nachricht“, sagte Göttingens Landrat Bernhard Reuter (SPD). Jetzt könne die Kreisfusion vorangetrieben werden. Der Zusammenschluss zum 1. November 2016 soll helfen, die finanzielle Lage der beiden Landkreise zu verbessern und sie vor dem Hintergrund des demografischen Wandels zukunftsfähig zu machen. Die Bevölkerungszahl des künftigen Großkreises wird in den kommenden 15 Jahren voraussichtlich um 23.000 auf knapp 300.000 Einwohner schrumpfen. Das Land unterstützt die Fusion mit einer Entschuldungshilfe in Höhe von 80 Millionen Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Hersteller ruft Sonnenblumenöl „Salatoff“ zurück

Hersteller ruft Sonnenblumenöl „Salatoff“ zurück

Passanten finden leblose Frau in einem Teich

Passanten finden leblose Frau in einem Teich

Der erste Schnee im Harz ist da

Der erste Schnee im Harz ist da

Frachter beschädigt Pier in Brake

Frachter beschädigt Pier in Brake

Kommentare