Zerstückeltes Mordopfer ist Rentner aus Hannover

Hannover - Bei dem zerstückelten Mordopfer aus dem Mittellandkanal in Hannover handelt es sich um einen 70 Jahre alten Mann aus der Landeshauptstadt.

Eine Durchsuchung der Wohnung des Rentners habe keinen Aufschluss über das Schicksal des Mannes gegeben, sagte Oberstaatsanwalt Thomas Klinge am Freitag. Der Mann sei bei der Polizei bislang unbekannt. Vermisst wird allerdings sein Auto. Nachdem der 70-Jährige am Mittwoch vergangener Woche nicht zu einer Verabredung erschienen war, meldete ein Freund ihn zwei Tage später als vermisst. Am Montag dieser Woche waren Leichenteile des Mannes in Tüten verpackt im Mittellandkanal entdeckt worden. dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare