In Baustellenbereich übersehen

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Delmenhorst - Eine zehnjährige Radfahrerin aus Delmenhorst ist am Dienstag gegen 12.15 Uhr von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. 

Das Mädchen wollte die Elbinger Straße unter Nutzung eines Zebrastreifens im Bereich der Königsberger Straße überqueren, teilte die Polizei am frühen Nachmittag mit. Eine 46-jährige Autofahrerin aus Delmenhorst war gleichzeitig auf der Elbinger Straße in Richtung Adelheider Straße unterwegs. 

Kurz vor dem Zebrastreifen war eine Baustelle errichtet. Durch die Baustelle war die Frau laut Polizeiangaben vermutlich abgelenkt, sodass sie das Mädchen, das die Elbinger Straße aus Sicht der Frau von links nach rechts querte, auf dem Zebrastreifen übersah.

Das Mädchen wurde vom Kleinwagen der Frau erfasst. Da Kind wurde mit einem Rettungswagen der Feuerwehr Delmenhorst in ein Krankenhaus gefahren. Neben dem Rettungswagen war auch ein Notarzt vor Ort eingesetzt.

Für die Dauer des Rettungseinsatzes war ein Fahrstreifen gesperrt. Zu nennenswerten Behinderungen kam es nicht, heißt es in der Meldung der Polizei.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden von den Beamten gebeten, sich unter 04221/1559-115 zu melden.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

Meistgelesene Artikel

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.