Nächtlicher Rettungseinsatz auf dem Autobahnparkplatz

Hitzeschock: Dreizehn Kinder müssen in Krankenhäuser gebracht werden

+

Wildeshausen - Abendlicher Rettungseinsatz an der Autobahn 1: Am Montag mussten dreizehn Kinder einer Reisegruppe aus Bösel (Landkreis Cloppenburg) mit dem Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht werden.

Wie die Polizei mitteilt, hatten sie gegen 20 Uhr während der Rückfahrt vom Heidepark Soltau über Unwohlsein geklagt, vermutlich aufgrund der großen Hitze des Tages über. Die Gruppe bestand aus 126 Teilnehmern eines Ferienzeltlagers auf dem Schützenplatz Langwege in Dinklage. Der Fahrer ihres doppelstöckigen Reisebusses und die drei weiterer Kleinbusse stoppten deshalb auf einem Parkplatz zwischen der Anschlussstelle Wildeshausen-West und dem Autobahndreieck Ahlhorn.

 Zur Behandlung wurde zunächst ein Rettungswagen angefordert, berichtet die Polizei weiter. Nachdem weitere Kinder über Beschwerden klagten, wurden Rettungsfahrzeuge nachgefordert. Insgesamt befanden sich 105 Kinder im Alter von zehn bis vierzehn Jahren, 20 Betreuer und ein Busfahrer auf dem Parkplatz, der von der Autobahnpolizei Ahlhorn für die Dauer der Behandlung gesperrt wurde.

Der Rest der Reisegruppe setzte die Fahrt zum Zeltplatz nach Langwege fort. Dafür wurde ein Ersatzbus angefordert, da eine Fehlfunktion der Klimaanlage im Doppeldeckerbus nicht ausgeschlossen werden konnte. 

Vom Zeltplatz mussten im Laufe des Abends drei weitere Personen aufgrund ihrer Erschöpfungszustände mit Rettungswagen – höchst wahrscheinlich ebenfalls aufgrund der großen Hitze im Laufe des Tages – in Krankenhäuser gefahren werden. 

Auf dem Autobahn-Parkplatz waren die Freiwillige Feuerwehr aus Ahlhorn mit sechs Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften und Rettungsdienste aus dem Landkreis Oldenburg mit elf Rettungswagen, drei Notarzteinsatzfahrzeugen und weiteren Rettungsfahrzeugen eingesetzt. Auf dem Zeltplatz in Langwege waren Rettungsdienste aus dem Landkreis Vechta mit fünf Rettungswagen und einem Notarztfahrzeug eingesetzt. Der Einsatz war erst am Dienstag um 1.50 Uhr beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Papst-Besuch in Litauen: Gedenken an Holocaust-Opfer

Papst-Besuch in Litauen: Gedenken an Holocaust-Opfer

Joshua stoppt Powetkin mit K.O. in der 7. Runde

Joshua stoppt Powetkin mit K.O. in der 7. Runde

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Meistgelesene Artikel

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Kommentare