Weniger Nachwuchs

Zahl der Störche erneut angestiegen

+

Hannover - Die Zahl der Störche in Niedersachsen und Bremen ist in diesem Jahr erneut angestiegen. 820 Weißstorchpaare wurden gezählt, darunter zahlreiche Neuankömmlinge. Im vergangenen Jahr waren es 776 Paare gewesen, auch das war bereits ein Rekordergebnis gewesen, teilte der Naturschutzbund Nabu mit.

Allerdings brachten die Tiere weniger Nachwuchs zur Welt: 2015 waren es noch 1.503 Jungen, in diesem Jahr nur 1.300. „Das ist damit aber noch immer das zweitbeste Resultat seit 45 Jahren", sagte Hans-Jürgen Behrmann vom Naturschutzbund. 

Störche sind Zugvögel, die in den kalten Monaten nach Spanien oder Afrika ziehen. Wegen der guten Wetterlage sind dieses Jahr besonders viele Tiere schon sehr früh zurück nach Deutschland gekommen. Seit 1970 werden die Weißstörche flächendeckend von ehrenamtlichen Mitarbeitern beobachtet, sie leiten ihre Ergebnisse an den Nabu weiter.

dpa

Lesen Sie auch

Einbeinige Storchendame Mathilda ist tot

Jungstorch schon in warmen Süden gestartet

Störche als Indikator für ein intaktes Ökosystem

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gildecup beim Gildefest in Wildeshausen

Gildecup beim Gildefest in Wildeshausen

Heimatfestival in Scheeßel

Heimatfestival in Scheeßel

Schützenfest der Bassumer Schützen von 1848

Schützenfest der Bassumer Schützen von 1848

Prinz Harry und Meghan feiern Hochzeitsparty

Prinz Harry und Meghan feiern Hochzeitsparty

Meistgelesene Artikel

Ungebetene Gäste kapern Party einer 16-Jährigen

Ungebetene Gäste kapern Party einer 16-Jährigen

Geburtstagsfeuerwerk geht voll daneben

Geburtstagsfeuerwerk geht voll daneben

Kuh auf Abwegen plumpst in Swimmingpool

Kuh auf Abwegen plumpst in Swimmingpool

Gesund und schmutzig: Ausgebüxte Affen nach Tagen heimgekehrt

Gesund und schmutzig: Ausgebüxte Affen nach Tagen heimgekehrt

Kommentare